Rechnungshof will Spielbankengesellschaft von Baden-Baden nach Stuttgart verlegen | Nora Waggershauser

Nora Waggershauser, Geschäftsführerin Baden-Baden Kur und Tourismus GmbH

Sie müssen den Adobe Flash Player installiert haben, um die Medien-Datei "/images/downloads/audio/n_waggershauser_250717_01.MP3" hören zu können.

Baden-Baden, 26.07.2017 Die einnehmende Präsenz der Landeshauptstadt bekam die Stadt Baden-Baden in den letzten Jahrzehnten deutlich zu spüren. Der selbstständige Rundfunk-Standort ging an Stuttgart verloren, die Bäder und Kurverwaltung ging ganz in Landeshoheit über und die Spielbank Baden-Baden wurde Teil der staatlichen baden-württembergischen Spielbanken. In seiner aktuellen Denkschrift empfiehlt der Landesrechnungshof nun eine weitere Runde von Aufräumarbeiten zu Ungunsten unserer Stadt. Im goodnews4-O-TON-Interview ließ Nora Waggershauser schon mal keinen Zweifel, dass ein Ausstieg der Baden-Württembergischen Spielbanken als Gesellschafter der Kur und Tourismus GmbH eine Schwächung wäre.