Anzeige
Anzeige

Freitag, 03. Januar 2014

Polizeibericht Rastatt/Baden-Baden

Golffahrer zeigte Mercedesfahrer ausgestreckten Mittelfinger − Rowdy auf Zubringer Richtung Elsass
Bild Polizeibericht Baden-Baden Auf Höhe der Oberen Breite kurz vor der Ausfahrt Oos ist es am Donnerstagnachmittag auf der B 500 zu einer gefährlichen Begegnung gekommen. Ein Mercedesfahrer war dort gegen 16.15 Uhr in Richtung Frankreich unterwegs und musste auf Grund der Verkehrsführung den Fahrstreifen wechseln. Das störte einen nachfolgenden Golffahrer, der seinem Missfallen durch seine Hupe lautstark Nachdruck verlieh. Schließlich fuhr der Golf extrem dicht auf und überholte den Mercedes auf einer Abbiegespur. Zur Krönung seines gefährlichen Verhaltens zeigte der Golffahrer dem Mercedesfahrer den ausgestreckten Mittelfinger. Das Polizeirevier Baden-Baden bittet um Zeugenhinweise. Telefon (0 72 21) 6 80-0.

Hügelsheimerin nach Wohnungsbrand gestorben − Brandursache nicht geklärt
Hügelseheim Nach dem Wohnungsbrand in der Nacht vom 29. auf 30.Dezember in Hügelsheim, bei dem zwei Menschen verletzt wurden, ist nun die 74-jährige Bewohnerin des Hauses an den Folgen ihrer lebensgefährlichen Verletzungen gestorben. Die Kriminaltechniker der Polizei sehen nach derzeitigem Stand der Ermittlungen keine Anhaltspunkte einer vorsätzlichen Brandstiftung, die genaue Brandursache steht jedoch noch aus.

Lkw umgestürzt − Zu schnell in den Kreisverkehr
Kuppenheim Am Donnerstagmittag kippte gegen 12 Uhr ein Lastwagen auf der L 77 um. Das Fahrzeug war von der B 462 gekommen. Nach ersten Ermittlungen war der Dreiachser zu schnell in den Kreisverkehr eingefahren. Beladen war der Lkw mit einem Rollcontainer, der rund zehn Tonnen Maschinenschrott enthielt. Der 43-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall im Gesicht verletzt und in eine Klinik gebracht. Der Schaden beträgt rund 16 000 Euro. Für erste Maßnahmen und zur Bergung des Fahrzeuges war die Feuerwehr Kuppenheim mit 15 Einsatzkräften vor Ort. Der Kreisverkehr war für die Dauer von mehreren Stunden nur eingeschränkt befahrbar. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an.

Autofahrer unter Drogeneinfluss
Gernsbach In der Nacht zum Freitag fiel Beamten des Polizeireviers Gaggenau gegen 00.30 Uhr ein Opel auf, der in Richtung Forbach unterwegs war. Bei der Kontrolle des 20-jährigen Fahrers aus dem Raum Offenburg stießen sie auf Anzeichen von Drogenkonsum. Ein entsprechender Test bestätigte den anfänglichen Verdacht, ein genaues Ergebnis wird von der Blutprobe erwartet. Der 20-Jährige musste sein Auto vorerst in Gernsbach stehen lassen.

Unfall mit Vorgeschichte und Folgen
Rastatt Weil ein anderer Wagen am Donnerstagabend auf seinem Privatparkplatz in der Baumeisterstraße stand, parkte ein 62-jähriger Rastatter den «Falsch&rauqo;-Parker kurzerhand ein. Dass er dabei den stehenden Wagen beschädigte, kümmerte ihn nicht. Er zog es vor, sich in seine vier Wände zurück zu ziehen. Der eingeparkte Peugeot-Eigner zog schließlich die Polizei hinzu. Die machte den 62-Jährigen ausfindig und sorgte dafür, dass der Peugeot-Fahrer schließlich weiterfahren konnte. Der 62-Jährige muss nun nicht nur für den Schaden am Peugeot aufkommen, rund 200 Euro, an ihm bleibt auch sein eigener Schaden in Höhe von rund 1000 Euro hängen. Außerdem muss er sich wegen Nötigung und Verkehrsunfallflucht verantworten.

Frau in hilfloser Lage
Sinzheim Nachdem ein 65-jähriger Mann seit drei Tagen versuchte seine Bekannte in Sinzheim zu erreichen, fuhr er am Donnerstagabend zu ihrer Wohnung. Schon vor der Wohnungstür hörte er die Frau um Hilfe rufen. Daraufhin verständigte er über Notruf die Polizei. Nach Öffnung der Tür durch die Feuerwehr fanden die Einsatzkräfte die Wohnungsinhaberin in einer hilflosen Lage. Sie war zwar ansprechbar, konnte aber die Eingangstür nicht mehr selbständig öffnen. Dank der Hilfe ihres Bekannten konnte die über 60-Jährige durch das DRK versorgt und in die Stadtklinik Baden-Baden eingeliefert werden.

Kleinkinder ungesichert befördert
Bühl In der Hauptstraße in Bühl wurde am Donnerstagnachmittag ein 33-jähriger Autofahrer kontrolliert. Der Mann aus dem Saarland hatte seine beiden Kleinkinder im Alter von ein und zwei Jahren auf der Rücksitzbank ohne entsprechende Gurtsicherung und das 2-jährige Kind auch ohne Kindersitz transportiert. Dem Vater wurde die Weiterfahrt untersagt und er muss jetzt mit einer Anzeige rechnen. Da er als Verantwortlicher nicht für die Sicherung der Kinder sorgte, muss der 33-Jährige jetzt mit einem Bußgeld von 50 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Versuchter Wohnungseinbruch
Varnhalt Bislang unbekannte Tatverdächtige versuchten in einem Zeitraum von kurz vor Weihnachten bis zum 2. Januar 2014 ein Holzfenster im Rödelswaldweg in Varnhalt aufzubrechen. Die Unbekannten waren über einen Wintergarten eines Cafes auf die Dachterrasse geklettert und haben dort versucht ein Fenster aufzuhebeln. Dabei entstand ein Schaden über 500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die im genannten Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, Hinweise bitte an das Polizeirevier Bühl unter Telefon 07223/990970.


Weitere Aktuelle Meldungen
goodnews4-Logo CDU Fraktionschef Schöpflin sieht für Flüchtlinge «eine ganze Menge an Kapazität frei»
goodnews4-Logo Brenners-Chef Frank Marrenbach: «Keinem vorwerfen, leidenschaftlich für seine Positionen zu kämpfen»
goodnews4-LogoGrenke auch in 2013 wieder mit starkem Wachstum
goodnews4-LogoRückläufige Fluggastzahlen am Flughafen Karlsruhe Baden-Baden
goodnews4-LogoBaden-Baden und Landkreis Rastatt bewerben sich um EU-Fördermittel
goodnews4-LogoRastatter Landratsamt: «In diesem Jahr neue touristische Projekte anpacken»
goodnews4-LogoSchadstoffmobil im Oostal und Ebersteinburg
goodnews4-LogoAm 18. Januar Tag der offenen Tür in der Louis-Lepoix-Schule
goodnews4-LogoKSC mit Testspielen gegen Saarbrücken und Tirana

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)