Anzeige

Aus dem Rathaus Baden-Baden

Geänderter Busverkehr am Bahnhof Baden-Baden - Wegen der Sperrung der Rheintalbahn bis voraussichtlich 7. Oktober

Geänderter Busverkehr am Bahnhof Baden-Baden - Wegen der Sperrung der Rheintalbahn bis voraussichtlich 7. Oktober

Baden-Baden, 09.09.2017, Bericht: Rathaus Wegen der Sperrung der Rheintalbahn bis voraussichtlich 7. Oktober gibt es zu Beginn des neuen Schuljahres Änderungen beim Ablauf des Busverkehrs am Bahnhof in Oos.

Ziel der Maßnahmen ist, unter den aktuellen Umständen sowohl den regulären Buslinienverkehr als auch den Schienenersatzverkehr, SEV, mit Schuljahresbeginn möglichst reibungslos umzusetzen.

Ab Montagfrüh, 11. September, gibt es daher Änderungen bei den Bussteigen 1a, 1b, 2 und 3, siehe Übersichtsplan: Der Bussteig 1a steht ausschließlich als Abfahrtsstelle des SEV nach Rastatt nach Rastatt zur Verfügung.

Am Bussteig 1b halten die Linie 205 in Richtung Merkur, die Linien 218 und 243 in Richtung Stadtmitte, die Linie 244 in Richtung Gernsbach und die Linie 245 in Richtung Mummelsee.

Der Bussteig 2 bleibt Abfahrtsstelle für die nach dem regulären Fahrplan dort abfahrenden Linien.

Die Linien 201 und 216 Richtung Stadtmitte werden ersatzweise an den Bussteig 3 vor dem Kiosk verlegt.

Die Beschilderung der Haltestellen wird durch Mitarbeiter der Baden-Baden-Linie angepasst. Zusätzlich Infoaushänge und Wegweisungen werden angebracht.

Bei den Bussen der Linie 201 ergibt sich eine neue Streckenführung, die in einer Schleife über die Ooser Luisenstraße und Ooser Friedrichsstraße führt.

Um für Frühpendler den Anschluss Richtung Karlsruhe sicherzustellen, wird ab Montag, 11. September, bis zur Beendigung des SEV ein zusätzlicher Frühkurs um 4.30 Uhr ab Lichtental in Kooperation mit der Deutschen Bahn eingesetzt. Dieser Frühkurs bedient alle Haltestellen der Linie 201 und fährt dann vom Bahnhof Baden-Baden direkt weiter als SEV zum Bahnhof Rastatt. Die zusätzliche Fahrt soll während der Sperrung der Rheintalbahn den Anschluss auf den Regionalzug um 5.21 Uhr ab Rastatt Richtung Karlsruhe ermöglichen.

Auf der Linie 212 zwischen Baden-Baden und Rastatt setzt die Baden-Baden-Linie im morgendlichen Schülerverkehr vorsorglich einen zusätzlichen Verstärkerbus ein. Ansonsten fahren die Busse des Linienverkehrs unverändert nach dem regulären Fahrplan.

Die von der Sperrung der Rheintalbahn betroffenen Fahrgäste, insbesondere die Schüler und Berufspendler, werden gebeten, die längere Gesamtfahrzeit zu berücksichtigen und eine entsprechend frühere Verbindung einzuplanen. Um die besondere Verkehrssituation organisatorisch abzuwickeln, befindet sich die Baden-Baden-Linie in enger Abstimmung mit der Deutschen Bahn.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.