Anzeige

Ortsumgehung statt Autpbahnanschluss

Widerstand gegen Autobahn-Anbindung des Baden Airpark wächst - Bürgervereinigung Halberstung solidarisiert sich mit Bürgerinitiative Schiftung

Widerstand gegen Autobahn-Anbindung des Baden Airpark wächst - Bürgervereinigung Halberstung solidarisiert sich mit Bürgerinitiative Schiftung
Foto: goodnews4-Archiv

Sinzheim, 10.08.2017, Bericht: Redaktion «Die Ostanbindung durch den Bruchwald und die Bruchwiesen bei Schiftung ist in mehrfacher Hinsicht eine ‘Sünde’, weshalb wir uns ab sofort mit der Schiftunger ‘BI’ solidarisieren», heißt es in einer Erklärung der Bürgervereinigung Halberstung e.V.

Der zunehmende Widerstand gegen die Pläne der vorgesehenen Autobahnanbindung wird wohl doch noch zu einer breiteren öffentlichen Auseinandersetzung mit den möglichen Folgen der dann notwendigen Eingriffe in Landschaft, Natur und die sozial relevanten Strukturen von Lebensräumen in den Sinzheimer Ortsteilen Schiftung und Halberstung führen. goodnews4.de veröffentlicht noch im Verlauf dieser Woche ein VIDEO-Interview mit den Initiatoren der Schiftunger Bürgerinitiative gegen die sogenannte Ostanbindung des Baden-Airparks.

Erklärung der Bürgervereinigung Halberstung e.V. im Wortlaut:

Auch wenn bezüglich der Notwendigkeit eines neuen Autobahnanschlusses sehr viele Entscheidungsträger «ins gleiche Horn» stoßen und sich immer wieder für die Ostanbindung aussprechen, wird die Maßnahme auch nicht richtiger. Die Ostanbindung durch den Bruchwald und die Bruchwiesen bei Schiftung ist in mehrfacher Hinsicht eine «Sünde», weshalb wir uns ab sofort mit der Schiftunger «BI» solidarisieren. Es geht uns um die Abwendung von Sünden an der Umwelt und an Menschen und gegen eine riesige Geldverschwendung durch das unsägliche Prestigevorhaben.

Ein Blick in eine «Verkehrsuntersuchung Baden-Airpark» der «Modus Consult Ulm» untermauert unsere seit langem vorgetragene Argumentation, dass die Lösung des Erschließungsproblems ausschließlich in einer Umfahrung von Hügelsheim liegt. Die genannte Untersuchung stellt in der Prognose für 2025 dar, dass ohne einen neuen A5-Anschluss, Nullfall, 19.000 Kfz durch Hügelsheim fahren werden. Mit einer separaten A5-Anbindung wären es aber immer noch satte 14.200 Kfz, die sich durch die Hügelsheimer Hauptstraße, früher B36, quälen. Das bedeutet, dass mit der Ostanbindung nur 25 Prozent des Durchgangsverkehrs aus der Hügelsheimer Hauptstraße herausgehalten würde.

Der immer wieder «gerittene» Flächenverbrauch und die Beeinträchtigung der Hügelsheimer Wohngebiete im Zusammenhang mit der Alternativlösung zur «Halberstung-Variante/Ostanbindung» läuft deshalb ins Leere, weil es ein offenes Geheimnis ist, dass Hügelsheim neben dem direkten Autobahnanschluss zusätzlich eine Ortsumfahrung zwischen dem Hauptort und der Hochfeldsiedlung bauen will. Um nicht in die Situation einer absoluten Geldverschwendung zu kommen, sollte man die A5-Anschlussvarianten bei Halberstung via Schiftung schnellstens «beerdigen» und sich auf die Ortsumfahrung von Hügelsheim einschwören. Dies vor allem unter dem Aspekt, dass sich die ehemalige B36 seit der erfolgten Abstufung zur Landesstraße in der «Verfügungsgewalt» des Landes befindet.

Nach Jahren des «Irrgangs» muss man dringend daran erinnern, dass der einstige Verkehrs- und Umweltminister Ulrich Müller (CDU) im Oktober des Jahres 1999 klipp und klar gesagt hat, dass die Ostanbindung «ein erledigter Fall» ist und man sich wegen der Widerstände der Naturschutzverbände auf eine Umfahrung der Gemeinde Hügelsheim konzentrieren solle.

Das war vor 18 Jahren!

Leider haben unsere Entscheidungsträger − allen voran unser Landrat Jürgen Bäuerle − diesen Rat nicht befolgt und wollen nach wie vor mit dem Kopf durch die Wand, anstatt mit den Augen im Kopf die Umfahrung von Hügelsheim als den Königsweg zu erkennen.

In der Konsequenz haben die Anwohner der Hauptstraße in Hügelsheim noch mehrere Jahre die Verkehrsüberlastung zu tragen. Wenn dann im September das neue «Logistikzentrum im Airpark» in Betrieb geht, wird der Verkehr noch unerträglicher.

Die Lösung liegt aber nicht in der OSTANBINDUNG, sondern in der Umfahrung von Hügelsheim, die schon längst gebaut sein könnte.

Mit freundlichem Gruß
bitten wir um Bekanntmachung

BÜRGERVEREINIGUNG HALBERSTUNG e.V.
gez.: Jürgen Gushurst, Vorsitzender


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.