Anzeige

Baustelle Augustaplatz

Bürgerinitiative Augustaplatz fordert "Evolution statt Revolution" - Rita Hampp: "Wir sind erschrocken wie radikal diese Vorschläge plötzlich waren, wie seelenlos dieser Platz werden würde"

Bürgerinitiative Augustaplatz fordert "Evolution statt Revolution" - Rita Hampp: "Wir sind erschrocken wie radikal diese Vorschläge plötzlich waren, wie seelenlos dieser Platz werden würde"

Bericht: Christian Frietsch

goodnews4-LogoVIDEO anschauen!
goodnews4-VIDEO-Interview von Nadja Milke mit Rita Hampp

Baden-Baden, 25.07.14, 00:00 Uhr «Wir sind ganz erschrocken wie radikal diese Vorschläge plötzlich waren, wie seelenlos dieser Platz werden würde, dass ein neues Gebäude hingestellt werden sollte, die schöne Fontäne weg wäre, das hat in ganz Baden-Baden erschreckt, deshalb haben wir uns zusammengeschlossen», erklärt Rita Hampp ihre und die Gefühlsregungen vieler Bürger und die daraus entstandene Bürgerinitiative. Auch ein großer Teil des Augustaplatz sollte wieder einmal einem Gebäude-Projekt zum Opfer fallen, was, wie beim Vincentius-Projekt, erneut vielerorts die Frage auslöste, ob bei der Güterabwägung zwischen Allgemeinwohl und dem wirtschaftlichen Interessen der Baubranche ein Missverhältnis entstanden ist.

«Im stillen Kämmerchen ausgebrütet und dann wurde es vom Gemeinderat beschlossen und dann erst wurden wir Bürger informiert», beschreibt die Schriftstellerin und Initiatorin der Bürgerinitiative das Kommunikationsverfahren von Verwaltung und Gemeinderat. «Wir wurden ja gar nicht gefragt», spricht Rita Hampp vielen Bürgern aus der Seele. Nicht die Architektursprache sollte im Vordergrund stehen, sondern zunächst die Sprache der Bürger, um an die kritiklos hingenommene Metapher der letzten Sitzung des Baden-Badener Bauausschusses zu erinnern. «Es gab zwar einmal eine Kommission 2020, die sich Verbesserungen für den Platz gewünscht hat, aber sicher nicht so wie es sich die Planer vorgestellt haben», gesteht Rita Hampp zu, dass es zwar Foren gab, jedoch nicht so «wie es die Bürger haben wollen», nämlich «Evolution statt Revolution, behutsam und organisch weiterentwickeln», formuliert sie eine gut nachvollziehbare geistige Grundlage für dieses auch symbolisch wichtige städtebauliches Projekt.

Ziel der Bürgerinitiative sind zwei Entwürfe, sagt die Initiatorin der Bewegung: «Der Siegerentwurf des Wettbewerbes, auf dem die Stadtverwaltung weitemachen muss, denn es gibt einen Beschluss, und dazu ein moderater Gegenentwurf», der von der Bürgerinitiative ausgehen soll. Rita Hampp hofft, «dass die Verwaltung Wort hält und uns einbindet». Die Benchmarks der Bürger nennt sie schon mal: «Wir möchten auch nicht, dass hinter der Fontaine ein großes Gebäude gebaut wird so wie es die Verwaltung oder der Planer vorgesehen hat, mehr Platz für den Markt vor dem Palais Gagarin und was wir nicht brauchen, sind die länglichen Wasserbecken und die Absperrkette, der Kiosk muss weg, um etwas Schöneres dort wieder hinzustellen.» Für Gemeinderat und Stadtverwaltung ein gutes Übungsprojekt, um den Bürgern Gehör zu schenken.

goodnews4-LogoVIDEO anschauen!
goodnews4-VIDEO-Interview von Nadja Milke mit Rita Hampp


Weitere Aktuelle Meldungen
goodnews4-LogoCDU-Gemeinderatsfraktion konstituiert sich
goodnews4-Logo20 Polizisten und Anwohner gegen Einbrecherbande in Gaggenau
goodnews4-LogoFeuerwehreinsatz wegen brennendem Regenschirm in Bühlertal
goodnews4-LogoStadtfest Baden-Baden auf dem Marktplatz
goodnews4-LogoJürgen Walke neuer Chef Jobcenter Rastatt
goodnews4-LogoAugust-Schriever-Weg erneut gesperrt
goodnews4-LogoBaden-Badener können sich an Ausstellung beteiligen
goodnews4-LogoMedaillensegen für verdiente Rastatter Kreisräte
goodnews4-LogoSankt-Michael-Straße in Neuweier gesperrt
goodnews4-LogoAbschlusskonzert der Carl Flesch Akademie
goodnews4-LogoBismarckstraße gesperrt wegen Autokranarbeiten
goodnews4-LogoLetzte Führung durch Sonderausstellung im Stadtmuseum
goodnews4-LogoKSC verpflichtet Japaner
goodnews4-LogoLeser-E-Mail: «‘Schlafallee’ in der Friedrichstrasse»
goodnews4-LogoPolizeibericht: Schwerer Verkehrsunfall in Ottersweier