Anzeige

„Bürgerinitiative zum Schutz der Landschaftsschutzgebiete in Baden-Baden und Umgebung e.V.“

Geroldsauer Windkraftgegner gründen Verein - Dirk Walter: "Wir sind keine Spinner irgendeiner Couleur" - "Wir sind für alternative Energien, wenn sie ökologisch sinnvoll sind" - Sorge wegen "gesundheitlichen Beeinträchtigungen"

goodnews4-LogoVIDEO anschauen!
goodnews4-VIDEO-Interview von Nadja Milke mit Dirk Walter

Baden-Baden, 28.09.2016, 00:00 Uhr, Bericht: Christian Frietsch Es hat ganz offenbar mit der fehlenden Integrationskraft des Baden-Badener Rathauses zu tun. Politische Interessen organisieren sich mehr und mehr selbst. Nun auch in einem Verein «Bürgerinitiative zum Schutz der Landschaftsschutzgebiete in Baden-Baden und Umgebung e.V.».

Im goodnews4-VIDEO-Interview spricht der Vorsitzende Dirk Walter über die Ziele seines Vereins, der sich vor einer Woche gründete und sich durch den Widerstand gegen Windkraftanlagen in Geroldsau definiert. «Wir sind eine Gruppe von sieben Menschen, die sich über die Bürgerinitiative windkraftfreies Grobbachtal gefunden haben», weiß Dirk Walter um das große Potential von 1.000 organisierten Windkraftgegnern in Geroldsau.

Die Kritik am Baden-Badener Rathaus ist unaufgeregt, aber selbstbewusst: «Wir sammeln Informationen, die wir von der Stadt nicht bekommen haben.» Zu den Zielen erklärt Dirk Walter, der als Landschaftsarchitekt eine Menge versteht von den ungleichen Brüdern Landschaft und Technik: «Wir sind in der Startphase und versuchen das, was die Bürgerinitiative angefangen hat, fortzusetzen. Windkraftfreies Grobbachtal − der Name ist Programm und wir haben noch nicht erkennen können wo der ökonomische und ökologische Vorteil ist, das hat uns bisher noch niemand erklären können», bilanziert er den bisherigen Informationsaustausch, der bisher zu den möglichen Windkraftstandorten um Geroldsau geführt wurde. Je nach Herkunft der Informationen ist Dirk Walter kritisch: «Nicht auf die Informationen der Betreiber verlassen, die damit Geld verdienen», nennt er eine von vielen Interessen und die dazu gehörenden unterschiedlichen Interpretationen von Sachverhalten. «Da sind zu viele Fragen offen, die haben wir versucht in der ersten Veranstaltung zu zeigen. Wir werden weitere Veranstaltungen machen, um für das Thema zu sensibilisieren und die Bevölkerung zu informieren», bereitet er schon mal auf eine nicht überall gerne vernommene noch stärkere öffentliche Vereinnahmung des Themas vor.

«Wir sind keine Spinner irgendeiner Couleur», beugt Dirk Walter schon mal möglichen Verunglimpfungen vor. Das gesellschaftliche Selbstverständnis seines Vereins «Bürgerinitiative zum Schutz der Landschaftsschutzgebiete in Baden-Baden und Umgebung e.V» hat Dirk Walter kurz und bündig formuliert: «Wir sind für alternative Energien, wenn sie ökologisch sinnvoll sind.» Für Geroldsau allerdings formuliert er seine Bedenken, «dass die Nähe zu den bebauten Gebieten zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führt». Von Experten, die sie gesprochen hätten, sehen sie ihre Ängste bestätigt. Vorsitzender des Vereins ist Dirk Walter, sein Stellvertreter Ansgar Gernsbeck. Cornelia von Loga verwaltet die Kasse, Horst Feldmann übt das Amt des Schriftführers aus. Weitere Gründungsmitglieder sind Detlef Heusler, Hans Schindler und Karl Maier.

goodnews4-LogoVIDEO anschauen!
goodnews4-VIDEO-Interview von Nadja Milke mit Dirk Walter


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.


goodnews4-Logogoodnews4Baden-Baden Breaking News kostenlos abonnieren!

Jeden Tag sendet goodnews4.de die wichtigste Nachricht als News-E-Mail.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!