Anzeige

Leserbrief

Leserbrief „Meine Meinung“ zur Halbzeit von OB Mergen - „Immer unterwegs … zwischen Masel tov und Schlamassel!“ 5. Folge

Baden-Baden, 13.06.2018, Leserbrief In einem Leserbrief an die Redaktion nimmt goodnews4-Leser Kurt Krause Stellung zu dem goodnews4-Bericht Halbzeitbilanz von Baden-Badener OB Mergen − «Also im Bereich Wohnungsbau sind wir gut unterwegs» − «Tatsächlich haben wir die Verschuldung senken können».

U wie UNESCO: Die Bewerbung fürs UNESCO-Welterbe ist immer noch nicht auf dem Weg. Anfang 2019 sollen die „finalen Formulierungen“ fertig sein, und das Bewerbungsschreiben abgegeben werden. Und was passiert, wenn Baden-Baden mit den anderen Bädern aus dem In- und Ausland auf der Liste steht? Eigentlich haben wir bereits mehr als genug Tages-Touristen in der Stadt. Geht es Baden-Baden dann wie Venedig, Barcelona und Salzburg? Ziehen dann auch hier die Einwohner aus der Stadt fort?

V wie Veränderung: Geistige Erbauung kann man in Kirchen oder Kulturtempeln bekommen. OB Mergen sollte daher nicht fragen «wie viel Veränderung die Gesellschaft braucht», sondern wie viel Änderungen die Baden-Badener Bevölkerung noch erträgt! Sei es bei der Tourismus-Förderung, der Baupolitik für hochpreisige Eigentumswohnungen oder bei zeitlich parallel durchgeführten Sanierungsmaßnahmen, sprich Baustellen. Auf jeden Fall: jede Fels-Sprengung zur Schaffung von Garagen und Fundamenten auf dem SWR-Gelände ist eine Sprengung zu viel für die sogenannte «Kurstadt».

W wie Wiederwahl: Das wird OB Mergen den Baden-Badener Bürgern doch wohl nicht antun, oder?

X für ein U: Vermutlich will sie uns Bürgern 2022 denn noch einmal wie 2014 ein X für ein U vormachen. Will sie wirklich als Xanthippe (sprich: Zanktippe) in die Geschichte der Stadt eingehen?

Y wie YES, we can! OB Mergen kann alle Baden-Badener eine Zeitlang zum Narren halten oder einen Teil der Bürger (wie die CDU und den FW) die ganze Zeit. Aber sie kann nicht ALLE Baden-Badener die GANZE Zeit zum Narren halten! (frei nach Abraham Lincoln).

Z wie Zeichen: Die Bibel beschreibt es, Rembrandt hat es gemalt, der Jude Heinrich Heine hat eine Ballade über «Das Gastmahl des Belsazar» geschrieben, dem an der Wand eine Schrift erschien. «Mene Mene Tekel Upharsin». Er konnte sie nicht deuten und bezog sie nicht auf sich. Wenn OB Mergen sich wirklich zur Wiederwahl stellt, wäre das Fazit der Bürger und Bürgerinnen auch «Du wurdest gewogen und für zu leicht befunden»!

Brecht schrieb «Der gute Mensch von Sezuan»:
«Wir wissen wohl, das ist kein rechter Schluß.
Vorschwebte uns: die goldene Legende....
Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen.»

Kurt Krause
Baden-Baden


Wenn Sie auch einen Leserbrief an die Redaktion senden möchten, nutzen Sie bitte diese E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In Ausnahmefällen veröffentlicht goodnews4.de Leserbriefe auch unter einem Pseudonym. Die tatsächliche Identität des Verfassers ist goodnews4.de in jedem Fall bekannt.

PDF «Spielregeln» für Leserbriefe an goodnews4.de


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.