Anzeige

47 Künstlergruppen aus 16 Nationen

Deutschlands größtes Straßentheaterfestival in Rastatt - Tête-à-Tête beginnt am 29. Mai

Deutschlands größtes Straßentheaterfestival in Rastatt - Tête-à-Tête beginnt am 29. Mai
Power of Diversity. Foto: Jennifer Rohrbacher

Rastatt, 16.05.2018, Bericht: Redaktion Zum Festival Tête-à-Tête werden in Rastatt vom 29. Mai bis 3. Juni 150.000 Besucher erwartet, heißt es in einer Erklärung der Veranstalter.

Bei dem internationalen Straßentheaterfestival Tête-à-Tête treten 47 professionelle Künstlergruppen aus 16 Nationen auf bei insgesamt 270 Shows auf, davon 16 Premieren. Neben dem Tagesprogramm, das an fünf Nachmittagen im Freien stattfindet, stehen an den Festival-Abenden teils preisgekrönte Theater-, Tanz- und Zirkusproduktionen auf dem Programm.

Die Meldung des Veranstalters im Wortlaut:

Im Murgpark tritt das spanisch-niederländische Duo Adrian Schvarzstein und Jaap Slagman mit seinem Stück Instant Paradise auf: Zwei Engel erhalten den Auftrag, neue Himmelsanwärter auf Erden zu finden und geraten dabei von einer absurden Situation in die nächste. Auf dem Faneser Platz wird der us-amerikanische Choreograf Joshua Monten Himmel und Hölle, das altbekannte Kinderspiel in athletischer Körpersprache in Szene setzen. Auf dem Marktplatz wird der chilenische Clown Murmuyo das Publikum vor manche Aufgabe stellen, ebenso das englische Duo Barada Street und am Ende des Tages heizt die britische Marching Band Mr. Wilsons Second Liners ein. Im Schlossgarten erforscht das spanische Ensemble Cia Maduixa die weibliche Identität. Das preisgekrönte Stück ist eine auf Stelzen getanzte Hommage an alle Frauen, die dafür kämpfen, ihre wildesten Seiten zeigen zu dürfen. Abendprogramm: Die spanischen Artisten der Compagnia de Circo Eia kommen bereits zum zweiten Mal nach Rastatt. 2014 waren sie zum ersten Mal hier und begeisterten das Publikum. Ihre aktuelle Produktion InTarsi wurde ein Jahr nach der Premiere − im Juni 2017 − mit dem Premio Max für die beste zukunftsweisende Produktion ausgezeichnet. Es ist das erste Mal, dass eine Produktion aus dem Genre Zirkustheater mit diesem Preis geehrt wird. Sowohl die Compagnia de Circo Eia, als auch Cirque la Compagnie aus Frankreich werden auf dem A-Rock-Parcoursgelände des Mercedes-Benz Kundencenters auftreten. Mit diesen beiden Produktionen wird die Spielstätte auf dem Gelände von Mercedes-Benz erstmalig zur Bühne für zeitgenössischen Zirkus.

Mehr: www.tete-a-tete.de


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.