Anzeige

Aus der Polizeidirektion Offenburg

Aggressionen im Bahnhof Baden-Baden - Afghanische Staatsangehörige traten Bahnmitarbeiter in den Rücken - Polizist Brille aus dem Gesicht geschlagen

Aggressionen im Bahnhof Baden-Baden - Afghanische Staatsangehörige traten Bahnmitarbeiter in den Rücken - Polizist Brille aus dem Gesicht geschlagen
Am Sonntagabend kam es am Baden-Badener Bahnhof zu einer gefährlichen Körperverletzung. Foto: goodnews4-Archiv

Baden-Baden, 13.03.2018, Bericht: Polizei Am Abend des 11. März 2018 kam es im Bahnhof Baden-Baden zu einer gefährlichen Körperverletzung. Dieser vorausgegangen war die Belästigung eines Reisenden durch mehrere Personen, welche ein Servicemitarbeiter der DB mitbekam und die Personengruppe ansprach.

Daraufhin überquerten zwei Personen aus dieser Gruppe unbefugt die Gleise, entwendeten dem DB Servicemitarbeiter die Dienstmütze und traten ihm in den Rücken. Anschließend flüchtete die Personengruppe. Zwei Tatverdächtige konnten durch Beamte des Polizeireviers Baden-Baden im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung im Stadtgebiet festgenommen werden. Hierbei verhielt sich ein Tatverdächtiger äußerst aggressiv, schlug einem Beamten die Brille aus dem Gesicht und versuchte zu flüchten.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei bereits polizeibekannte afghanische Staatsangehörige im Alter von 18 und 19 Jahren. Beide Personen waren zur Tatzeit alkoholisiert. Die Bundespolizeiinspektion Offenburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein Reisender, welcher die Verfolgung der flüchtenden Tatverdächtigen aufgenommen haben soll, soll ebenfalls attackiert und verletzt worden sein. Diese Person sowie weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Bundespolizeiinspektion Offenburg unter 0781/9190-0 in Verbindung zu setzen.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.