Anzeige

Aus dem Rathaus Baden-Baden

Hecken und Bäume an Straßen und Wegen zurückschneiden

Hecken und Bäume an Straßen und Wegen zurückschneiden
Foto: goodnews4-Archiv

Baden-Baden, 01.10.15, Bericht: Rathaus Zu Ende des Sommers lässt es sich vielfach beobachten: Hecken und Sträucher von Grundstücken ragen teils erheblich in den Gehwegbereich hinein.

Ähnliche Situationen ergeben sich bei Eck-Grundstücken, an denen das wuchernde Grün für Autofahrer den Blick in die Straßeneinmündung mitunter unmöglich macht. Zudem verdecken Zweige und Äste Verkehrsschilder, oder dienen nachts als ungewollte Schattenspender im Bereich von Straßenlaternen.

Immer wieder ist für Fahrzeuge, so auch der Müllabfuhr, und mitunter auch für Fußgänger ein Durchkommen nicht möglich, weil Äste und Zweige zu weit in den Gehwegbereich oder Straßenraum ragen. Fahrzeuge werden zerkratzt oder Außenspiegel und Leuchten beschädigt. Besonders gefährlich wird es für die auf den Müllfahrzeugen hinten mitfahrenden Müllwerker, wenn gebogene Äste zurückschlagen.

Das Straßengesetz sagt unter anderem aus, dass Anpflanzungen nicht angelegt und unterhalten werden dürfen, wenn sie die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs beeinträchtigen. Grundstückseigentümer und andere Nutzungsberechtigte werden deshalb gebeten, ihre Hecken und Bäume entlang der Gehwege und Straßen auf die Grundstücksgrenze zurückzuschneiden. Grundsätzlich sind folgende lichte Räume freizuhalten: 4,50 m über der gesamten Fahrbahn, 2,50 m über kombinierten Fuß- und Radwegen und 2,30 m über Fußwegen.

Hecken im Sichtfeld von Straßeneinmündungen sollten die Höhe von 80 Zentimetern ab Fahrbahn nicht übersteigen. Neben dieser gesetzlichen Pflicht weist die Verwaltung auf eventuelle Schadensersatzansprüche hin, die im Falle eines Unfalls geltend gemacht werden können.

Auch wegen der im Oktober von der Stadt angebotenen Gartenabfallsammlungen kommt jetzt die richtige Zeit, um Hecken und Bäume zurückzuschneiden. Die Verwaltung bittet deshalb die Grundstückseigentümer, die Bepflanzung entlang ihrer Grundstücke zu überprüfen.


Weitere aktuelle Meldungen
goodnews4-LogoEmpfehlung zur Flüchtlingskrise − «Erfahrungsschatz von Menschen, die in den neunziger Jahren in die Stadt gekommen sind»
Baden-Baden
goodnews4-LogoStadtrat Werner Henn drängt bei Flüchtlingsdorf auf «Überprüfung alternativer Bauweisen»
goodnews4-LogoAfD-Landtagskandidaten Kuhs und Speck besuchten Flüchtlingsunterkunft − «Durch Bewohner und Helfer auf gravierende Mängel hingewiesen»
goodnews4-LogoLeserbrief: Hans Mohrmann beklagt «amateurhaftes Vorgehen» bei «Flüchtlingsdorf Waldseeplatz»
Paketdienstfahrer außer Gefecht − Räder, Motorhaube, Kühler und Batterie geklaut
goodnews4-LogoIn Steinbach betrunken auf Hydrant gerumst − Straße wegen Überflutung gesperrt
goodnews4-LogoAusstellung zum Ersten Weltkrieg in Baden-Baden − «Mitten im Krieg erhielt das Kurhaus zwei neue zeitgemäße Festsäle»
goodnews4-LogoSchlossbergtunnel wird blitzblank − Donnerstagnacht gesperrt
goodnews4-LogoSperrungen Reinhold-Schneider-Straße, Hahnhofstraße, Falkenhaldeweg − Neue Wasserrohre
goodnews4-LogoFeuerwehr empfiehlt Verhalten bei Unwettervorhersagen − Kerzen oder Taschenlampen bereithalten
goodnews4-LogoRathaus mahnt: Laubbläser nicht immer erlaubt
Sinzheim
goodnews4-LogoEinbrecher in früher Morgenstunde − Flucht durchs Maisfeld
Bühlertal
goodnews4-LogoEinbrecher durchwühlten das ganze Haus
Rastatt
goodnews4-LogoSchreck im Bahnhof Rastatt − Betrunkener stürzte auf Bahngleise
goodnews4-LogoGrünen-Fraktionschef Hummel mahnt Landrat Bäuerle wegen PFC-Affäre
goodnews4-LogoBeim Fällen von Bäumen auf Fledermäuse, Vögel und seltene Käfer achten
Bühl
goodnews4-LogoTheaterstück behandelt aktuelle Flüchtlingsproblematik
Gaggenau
goodnews4-LogoTeure Konzentrationsschwäche − 8 000 Euro Sachschaden
Karlsruhe
goodnews4-LogoVorverkauf für KSC gegen FC Bayern ab 26. Oktober