Anzeige

Aus dem Rathaus Sinzheim

Weicheres Wasser für Sinzheimer Bürger - Umkehrosmoseanlage zur Enthärtung des Trinkwassers

Sinzheim, 07.12.2017, Bericht: Rathaus Das Wasserwerk «Im Großen Bruch» versorgt die Gemeinde Sinzheim mit Trinkwasser in hervorragender Qualität.

Nach ausführlichen Voruntersuchungen entschied sich der Gemeinderat für die Installation einer Umkehrosmoseanlage zur Enthärtung des Trinkwassers, in der die Härtebildner Calcium und Magnesium herausgefiltert werden.

Nach gut zweijähriger Planungs- und Bauzeit wird die Enthärtungsanlage in Betrieb genommen, so dass bereits ab dem 15. Dezember 2017 «weicheres» Trinkwasser mit Härtegrad von ca. 9° dH (1,6 mmol/l Calciumcarbonat) zur Verfügung steht.

Eine bessere Wärmeübertragung verursacht durch geringere Kalkablagerungen in Heizsystemen wirkt sich positiv auf den Energieverbrauch aus. Für den Endverbraucher bedeutet dies im Umgang mit Wasser führenden Haushaltsgeräten eine deutliche Verringerung des Bedarfs an Wasch-, Spül- und Reinigungsmitteln. Alle Hausbesitzer, die bisher eine eigene Wasserenthärtungsanlage betrieben haben, können diese Geräte in der Regel außer Betrieb nehmen. Wer weicheres Wasser als 9°dH benötigt, sollte sich mit seinem Installateur in Verbindung setzen. Gewerbe- und Industriebetriebe, die eigene Wasseraufbereitungsanlagen betreiben, sollten diese bei Bedarf auf die neuen Wasserkennwerte einstellen lassen.

Bedingt durch die Umstellung des Wassers im Versorgungsnetz kann es während der Einregulierungsphase, die circa sechs bis acht Wochen dauert, vereinzelt zu Kalkablösungen und dadurch verursachten Eintrübungserscheinungen kommen. Diese Eintrübungen sind nicht gesundheitsschädlich.

Nach der Einregulierungsphase der Enthärtungsanlage kann eine detaillierte Wasseranalyse beim Rathaus angefragt werden.

Für weitere Fragen steht Werkleiter Herr Bodo Kopp, Telefon 806-510 oder Wassermeister Herr Bruno Vollmer, Telefon 806-532, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.