Anzeige

Hochschulstandort Baden-Baden

Baden-Badener Hochschule sieht Vorteil im überschaubaren Rahmen - Auftakt der Erstsemester

Baden-Badener Hochschule sieht Vorteil im überschaubaren Rahmen - Auftakt der Erstsemester
Das Bild 1 zeigt unsere neuen Erstsemester neben hwtk Mitarbeitern und Professoren der Hochschule. Foto: hwtk

Baden-Baden, 12.10.2017, Bericht: Redaktion Zum Auftakt des aktuellen Semesters gibt die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur, hwtk, in einem Bericht eine Bilanz zum Status der Baden-Badener Hochschule ab. Insbesondere in dem überschaubaren Hochschulstandort sieht die hwtk einen Vorteil für die Studenten.

Der Bericht der Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur im Wortlaut:

Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (hwtk) hat sich zum festen Bestandteil im vielfältigen Bildungssektor der Stadt etabliert. Das Hochschulstudium, das in Baden-Baden dank der Zusammenarbeit mit einem privaten Anbieter möglich ist, schafft ganz besondere Synergieeffekte, erklärte Euraka-Geschäftsführer Sven Pries bei der Immatrikulationsfeier der Erstsemester.

Seit mehreren Jahren bestehen Kooperationen mit verschiedenen Unternehmen der Region, u.a. dem Klinikum Mittelbaden, das bereits mehrere Studenten im Dualen System beschäftigt hat und auch zum beginnenden Wintersemester wieder als dualer Partner der Hochschule mehreren Erstsemestern einen dualen Studienplatz bietet. Der Campus Cité bietet den Rahmen, die Inhalte fallen dagegen in den Verantwortungsbereich der hwtk und der Studienortleitung Prof. Dr. Elisabeth Baier. Als Hochschule habe man bewusst nie das Ziel verfolgt, hier Studenten in unrealistisch hohen Zahlen dem Bachelor-Abschluss entgegenzuführen. Vielmehr wisse man um den Vorteil, den der überschaubare Rahmen biete. Denn dies trage auch zur Persönlichkeitsentwicklung der Studierenden bei.

Wie auch an anderen Hochschulstandorten wird in Baden-Baden ein umfassendes und berufsorientiertes Studium ermöglicht, dass Betriebswirtschaft mit sehr unterschiedlichen Vertiefungsrichtungen beinhaltet. Doch werde hier weit mehr als nur das reine Fachwissen vermittelt. Die Studierenden erhalten obendrein spannende Einblicke in Themenbereiche wie Projektmanagement, Zeit- und Selbstmanagement werden trainiert sowie problemlösungsorientiertes Wissen vermittelt. Dieses eigenständige Denken und Arbeiten trägt ganz wesentlich mit dazu bei, dass das Studium individuell und zukunfts- und karriereorientiert bewältigt wird.

Zum Auftakt hatten die Erstsemester jetzt ausgiebig Gelegenheit ihre Hochschule näher kennenzulernen. Die hellen, großen Seminarräume mit ihrer professionellen Ausstattung wurden vorgestellt und der Komfort des im gesamten Hochschulgebäude verfügbaren WLAN genossen. Obendrein bietet die Hochschule Zugang zur Mensa, eine hauseigene Event-Lounge sowie ein studienbegleitendes Kurs- und Sportprogramm in Kooperation mit der VHS, eine eigene Veranstaltungsstätte und auf Wunsch auch möblierte Apartments im campuseigenen Wohnheim, so dass auch für ansprechende Rahmenbedingungen gesorgt ist.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.