„Liang Shuo Distant tantamount Mountain“ in der Staatlichen Kunsthalle | Liang Shuo, Johan Holten

Liang Shuo, Künstler | Johan Holten, Direktor der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden

Sie müssen den Adobe Flash Player installiert haben, um die Medien-Dateien "/images/downloads/video/spots/rizzi_spot_sushi.mp4" / "/" sehen zu können.

Baden-Baden, 21.07.2017 Der Tod des chinesischen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo lenkte die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit wieder einmal auf die politischen Verhältnisse im größten Land der Erde. Von einer unmittelbaren politischen Botschaft ist die neue Ausstellung in der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden nicht geleitet, aber die Werke des chinesischen Künstlers Liang Shuo sind Grund genug, über größere politische und kulturelle Zusammenhänge nachzudenken. «Natürlich weiß ich auch um die Schwierigkeit, dass man in einer Ausstellung nicht das moderne China erklären kann», sagte Johan Holten im goodnews4-VIDEO-Interview zur Ausstellung «Liang Shuo Distant tantamount Mountain», die heute eröffnet wird. Und Künstler Liang Shuo beantwortete die goodnews4-Frage «Haben Sie eine Botschaft oder ein Gefühl, das Sie den Besuchern der Ausstellung vermitteln möchten?»