Reaktionen zur Bundestagswahl | Patrick Meinhardt

Patrick Meinhardt, Bundestagsabgeordneter und FPD-Kreisvorsitzender Baden-Baden

Sie müssen einen Browser verwenden, der HTML5-Video unterstützt, um die Medien-Datei "/images/downloads/audio/p_meinhardt_220913.MP3" hören zu können.

In Baden-Baden schaffte die FDP immerhin 8,3 Prozent der Zweitstimmen, vor vier Jahren waren es aber noch über 20 Prozent, von denen der größte Teil auch in Baden-Baden an die CDU zurückfloss, die mit 47 Prozent deutlich über dem Bundesschnitt liegt. «Das war ein Schock, den deutschen Bundestag hat es noch nie ohne Liberale gegeben», zeigte sich Patrick Meinhardt gegen 22 Uhr im goodnews4-O-TON-Interview noch frisch geschockt über den Niedergang der FDP und das Ende seiner Karriere in Berlin. Sein Fazit geriet dann so auch recht verbittert: «Es gibt nach 20 Jahren Deutsche Einheit Kommunisten im deutschen Bundestag, aber keine Liberalen.» Doch Baden-Baden darf den polarisierenden Politiker, der für den Wahlkreis Karlsruhe-Land angetreten war, auf der kommunalpolitischen Ebene omnipräsent zurück erwarten.