Montag, 01. Juli 2013, 15.45 Uhr

Polizeibericht Rastatt/Baden-Baden

Polizeibericht Rastatt/Baden-Baden

Brandstifter in Ötigheimer Weg in Rastatt unterwegs − Mülltonnen und Gebüsch angezündet − Zeugen gesucht
Rastatt, Polizeibericht Im Ötigheimer Weg wurden am Sonntag zwischen 17.00 Uhr und 18.30 Uhr mehrere Mülltonnen in Brand gesteckt. In Höhe des Anwesens 20 wurden durch das Feuer auch noch mehrere Thujahecken und mehrere Grünpflanzen beschädigt. Nach bisherigem Sachstand wurde das Feuer absichtlich gelegt. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Im Zuge der Fahndung nach den Tätern wurde den Beamten mitgeteilt, dass vermutlich dieselben Täter auch in der Beethovenstraße Stroh unter einem Gebüsch angezündet hatten. Da das Feuer jedoch von Anwohnern gleich bemerkt wurde und diese das brennende Stroh schnell gelöscht hatten, entstand hier kein Sachschaden. Die Mülltonnebrände wurden von der verständigten Feuerwehr schnell gelöscht. Wer am Sonntagnachmittag zwischen 17.00 Uhr und 18.30 Uhr im Bereich Ötigheimer Weg oder Beethovenstraße verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Rastatt, Tel. 07222/761-0, in Verbindung zu setzen.

Kollision von zwei Motorradfahrern − Rettungshubschrauber im Einsatz
Forbach, Polizeibericht Auf der L 83 in Höhe des Mehliskopfes kam es am Sonntag gegen 14.45 Uhr zur Kollision zwischen zwei Motorradfahrern. Dabei wurde ein 44-jähriger Motorradfahrer so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik transportiert werden musste. Ein 52-jähriger Motorradfahrer, der in Richtung B 500 fuhr, war in einer starken Rechtskurve in Höhe des Skihangs nach links auf die Gegenfahrbahn gekommen und prallte mit dem entgegenkommenden Motorradfahrer zusammen. Beide Motorradfahrer wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Der Sachschaden wird auf 6.000 Euro geschätzt. Die L 83 war bis 16.45 Uhr in diesem Bereich halbseitig gesperrt. Die Fahrbahn musste wegen ausgelaufener Betriebsstoffe durch eine Fachfirma gereinigt werden.

Fußgänger bei Verkehrsunfall leicht verletzt
Rastatt, Polizeibericht Am Montagmorgen um 07.35 Uhr wurde ein 33-jähriger Fußgänger, der in Höhe der Einmündung Am Schlossplatz unachtsam die Straße An der Ludwigsfeste überqueren wollte, von einer in Richtung Karlstraße fahrenden 61-jährigen Autofahrerin erfasst. Dabei wurde der Mann zu Boden geschleudert. Aufgrund seiner Verletzungen wurde der 61Jährige zur Untersuchung ins Krankenhaus verbracht.

Auto kippte nach Unfall auf die Seite
Rastatt, Polizeibericht Ein 44-jähriger Klein-Lkw-Lenker, der am Montagmorgen um 07.25 Uhr aus einem Hof in die Bahnhofsstraße einfuhr, missachtete dabei die Vorfahrt eines in Richtung Badener Brücke fahrenden 72-jährigen Autofahrers. Durch die Wucht des Aufpralls kippte das Auto auf die Seite. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf 8.000 Euro geschätzt.

Mit 3,0 Promille von der Fahrbahn abgekommen
Ötigheim, Polizeibericht Am Sonntagabend um 19.25 Uhr kam ein alkoholisierter polnischer 32-jähriger Autofahrer kurz vor der Gabelung B 3 und B 36 von Neumalsch kommend nach links von der Fahrbahn ab. In der Folge kollidierte er mit zwei Verkehrszeichen und prallt gegen die dortigen Leitplanken. Dabei wurde das Fahrzeug bis zur Windschutzscheibe unter die Schutzplanken gedrückt. Während der Fahrer unverletzt blieb, erlitt der 36-jährige Beifahrer Gesichtsverletzungen. Er wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass Fahrer und Beifahrer unter Alkoholeinwirkung standen. Ein Alkomattest bei dem Autofahrer ergab 3,0 Promille. Daraufhin wurden die üblichen polizeilichen Maßnahmen getroffen. Zur Bergung des Fahrzeugs mussten die Wehrmänner die Leitplanke abtrennen.

Pkw-Aufbruch
Iffezheim, Polizeibericht Die Seitenscheibe eines auf der K 3760 beim Rhein abgestellten Fiat Punto wurde am Sonntag zwischen 14.30 Uhr und 15.15 Uhr eingeschlagen. Anschließend wurde aus dem Innern eine schwarze Ledertasche entwendet. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Hinweise an den Polizeiposten Iffezheim, Tel. 07229/2273.

Vorfahrtsverletzung
Hügelsheim, Polizeibericht Im Kreisverkehr am nördlichen Ortseingang von Hügelsheim kam es am Sonntag um 15.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Motorradfahrer verletzt wurde und ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand. Beim Einfahren in den Kreisel missachtete ein 69-jähriger Autofahrer die Vorfahrt eines im Kreisverkehr befindlichen 57-jährigen Motorradfahrers. Dieser versuchte noch auszuweichen und kam beim Bremsmanöver zu Fall, wobei er Kopf- und Oberkörperverletzungen erlitt. Er wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen.

Metall im Wert von 10.000 Euro gestohlen
Bühl, Polizeibericht Buntmetall im Wert von etwa 10.000 Euro wurden über das Wochenende aus einem Materiallager in der Hurststraße entwendet. Mit brachialer Gewalt waren der oder die Täter in das Innere der Halle eingedrungen und hatten mehrere hundert Kilo Kupfer und Messung entwendet. Aufgrund der Menge des Materials dürfte der Abtransport mit einem Transporter oder einem Anhänger erfolgt sein. Bei dem Einbruch entstand ein Sachschaden von rund 800 Euro. Hinweise an das Polizeirevier Bühl, Tel, 07223/99097-0.

Garagen aufgebrochen
Bühl, Polizeibericht Über das Wochenende wurden drei Garagen auf einem Firmengelände in der Werkstraße in Vimbuch aufgebrochen. Nach bisherigem Sachstand wurde daraus nichts entwendet. Außerdem hatten der oder die Täter versucht einen Transportanhänger zu entwenden was auch misslang. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Hinweise an das Polizeirevier Bühl, Tel. 07223/99097-0.

Versuchter Einbruch
Baden-Baden, Polizeibericht Am Montagmorgen um 09.00 Uhr wurde festgestellt, dass unbekannte Täter im Laufe des Wochenendes mit einem größeren Schlagwerkzeug die Panzerglasscheibe eines Geschäftes in der Lange Straße einschlagen wollten. Das Glas zerbarst nicht. Der Sachschaden beträgt jedoch mehrere tausend Euro. Hinweise an den Polizeiposten Baden-Baden-Mitte, Tel. 07221/32172.