Ferienbeginn

Immense Staus für Raum Karlsruhe, Baden-Raden, Offenburg befürchtet - ADAC-Sprecher empfiehlt elsässische Autobahn A35 am Rheinübergang Iffezheim

Bericht: Christian Frietsch

goodnews4-O-TON-Interview von Nadja Milke mit Jürgen Herbrich

Baden-Baden, 19.07.13, 02:00 Uhr Der Ferienbeginn in Nordrheinwestfalen wird auch im Raum Karlsruhe, Baden-Baden und Offenburg gravierende Auswirkungen, insbesondere auf der A5, auf die Verkehrsdichte mit sich bringen. Auf alle Fälle sollte an diesem Wochenende «wer kann, das Karlsruher Dreieck meiden, da gibt es schon zu normalen Berufsverkehrszeiten immense Staus», warnte heute Mittag ADAC-Sprecher Jürgen Herbrich im goodnews4-O-TON-Interview.

Doch auch der unmittelbaren Raum Baden-Baden könnte auf der A5 zur Staufalle werden, insbesondere durch die «Baustelle Baden-Baden/Rastatt ist im Falle von Unfällen oder Pannenfahrzeugen», stark gefährdet. Pünktlich zur Sommerreisezeit wird auch auf der Strecke Baden-Baden/Offenburg eine «aneinandergekettete» Reihe von vier Baustellen zur schwer überwindbaren Hürde. Der ADAC-Sprecher empfiehlt einen Blick auf die Autobahn im Elsass: «Mann kann bei Baden-Baden über Iffezheim zur französischen A35 fahren», um Richtung Basel die Baustellen zu umfahren.