Aus dem Polizeibericht Baden-Baden

40 Feuerwehrmänner gegen verrauchten Kochtopf in Baden-Baden

Baden-Baden, 14.06.14 Am Samstag, gegen 00:20, wurde die Feuerwehr und die Polizei zu einem Wohnungsbrand in der Lange Straße gerufen. Der Kommandant der Feuerwehr teilte vor Ort mit, dass im dritten Stock des betroffenen Anwesens eine Wohnung komplett verraucht sei und sich ein Mann darin befinde.

Nur wenige Minuten später war den mit Atemschutzmaske in die Wohnung eingedrungenen Feuerwehrleuten klar, wie es zu dieser Rauchentwicklung kam. Der Wohnungseigentümer war bei eingeschalteter Herdplatte eingeschlafen. Es wurde niemand verletzt. Abgesehen von dem verbrannten Topf entstand kein Sachschaden. Die Feuerwehr war mit 40 Mann im Einsatz. Das DRK war mit zwei Fahrzeugen vor Ort. Auch ein Notarzt wurde verständigt.


Weitere Aktuelle Meldungen
goodnews4-LogoBaden-Badener Eltern schreiben an OB Mergen, Geggus und Gemeinderat
goodnews4-LogoStadtverwaltung reagiert auf Beschwerde von Stadtrat Seifermann
goodnews4-LogoPolizeibericht: Aggressive Patientin im Bühler Krankenhaus