Aus dem Polizeibericht Baden-Baden

90-jähriger Baden-Badener von Gauner verfolgt und beraubt - Gemeine Strategie begann auf einer Bank an der Fieserbrücke

90-jähriger Baden-Badener von Gauner verfolgt und beraubt - Gemeine Strategie begann auf einer Bank an der Fieserbrücke

Baden-Baden, 14.06.14 Ein 90-jähriger Senior saß am Donnerstag um die Mittagszeit in der Nähe der Fieserbrücke auf einer Parkbank, als er zum ersten Mal von einem Unbekannten angesprochen wurde.

Der Mann setzte sich neben den alten Herrn, gab ihm Kleingeld in die Hand und fragte nach, ob das Geld für die Parkgebühr in einer Tiefgarage reichen würde. Nachdem der Gefragte entgegnete, dass er das nicht wisse, ging der Mann davon. Anschließend begab sich der Senior in Richtung Bertholdplatz. Unterwegs begegnete er erneut dem Täter, der ihm lediglich zuwinkte. Nach einem Einkauf in einem Geschäft in der Lichtentaler Straße fuhr der Geschädigte mit dem Bus zum Brahmsplatz. Hier stieg er aus und ging zu seiner Wohnung in der Geroldsauer Straße. Nachdem er dort gegen 12.30 Uhr seine Eingangstür zur Wohnanlage aufgeschlossen hatte, erschien der Täter erneut, sprach den Geschädigten an und gab ihm nochmals Kleingeld in die Hand. Gleichzeitig versuchte er nun dem Geschädigten die Uhr vom Handgelenk zu nehmen. Als der Geschädigte dies bemerkte, drückte er den Täter mit dem Ellenbogen von sich weg. Der Täter stieß daraufhin den Geschädigten zur Seite und entriss ihm gleichzeitig die Uhr. Anschließend flüchtete er auf die Straße und stieg dort in ein wartendes Auto ein. Dieses fuhr in Richtung Brahmsplatz davon. Entwendet wurde eine goldene Herrenarmbanduhr der Marke «Geneve» im Wert von rund 4.000 Euro. Der Senior blieb zum Glück unverletzt.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: um 1,80 Meter groß, 28 Jahre alt; kräftige Statur, lockige, schwarze, kurze Haare, dunkelhäutig. Er sprach kaum deutsch, hatte eine gepflegte Erscheinung, trug dunkelbraune Hosen und ein langärmliges Hemd.

Bei dem Fahrzeug handelte es such um einen grau-grünen Kleintransporter, vermutlich ein französisches Modell. Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten leider nicht mehr zur Feststellung des Täters und des gesuchten Fahrzeuges.

Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen und nimmt Hinweise unter Telefon 0781/21-2810 oder 07222/761-300 entgegen.


Weitere Aktuelle Meldungen
goodnews4-LogoBaden-Badener tippen auf Brasilien
goodnews4-LogoPolizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz gegen verschmortes Plastik-Besteck
goodnews4-LogoUnd noch ein Senior in Baden-Baden Opfer von Trickdieb
goodnews4-LogoHeute Fußball-Turnier gegen Rassismus in Bühl
goodnews4-LogoBetriebsausflug mit Folgen
goodnews4-LogoRosenneuheitengarten geschlossen wegen Wettbewerb
goodnews4-LogoPolizeibericht: Motorradfahrer schwer verletzt