Fußball-WM 2014

Baden-Badener tippen auf Brasilien - Verhaltene Erwartungen an Poldi, Klose und Co.: "Ich habe es ihnen in den letzten Jahren zugetraut und das hat nie funktioniert" - Aber Optimismus für Portugal-Spiel

Baden-Badener tippen auf Brasilien - Verhaltene Erwartungen an Poldi, Klose und Co.: "Ich habe es ihnen in den letzten Jahren zugetraut und das hat nie funktioniert" - Aber Optimismus für Portugal-Spiel

Bericht: Christian Frietsch

goodnews4-LogoVIDEO anschauen!
goodnews4- VIDEO-WM-Umfrage von Nadja Milke

Baden-Baden, 14.06.14, 00:00 Uhr Gestern am späten Nachmittag lag die für Spanien bittere 1:5 Niederlage gegen Holland noch in weiter Ferne. Bei der goodnews4-VIDEO-WM-Umfrage am Leopoldsplatz und in der Fußgängerzone hatte dennoch niemand die Spanier auf der Titel-Agenda. «Brasilien vielleicht», sagte eine junge Dame, die es sich mit ihrer Begleiterin auf der runden Bank am Leopoldsplatz gemütlich gemacht hatte. Und Deutschland?

«Ich habe es ihnen in den letzten Jahren zugetraut und das hat nie funktioniert und ich weiß nicht, ob sie besser geworden sind», hat die smarte Fußball-Expertin gedämpfte Erwartungen. Damit liegt sie ganz auf der Linie der 13 Befragten, von denen nur vier keine Zweifel zeigten an der deutschen Mannschaft als Weltmeister 2014. Am überzeugtesten zeigte sich eine reifere, englische Touristin: «Probably Germany», folgte sie der alten englischen Erkenntnis, dass immer 22 Spieler dem Ball hinterherlaufen, aber immer Deutschland gewinnt. Nur wenige folgten bei der goodnews4-Umfrage dem von schlechten angelsächsischen Erfahrungen geprägten Klischee. Einzig ein erfahrener Fußballkenner, mit lässigem Strohhut bekleidet, lässt sich nicht beirren: «Deutschland natürlich!» Neben dem meistgenannten Team von Brasilien und den wenigen, die treu an Poldi, Klose und Co. Glauben, wurden auch noch Argentinien und Belgien genannt.

Für das erste Spiel der deutschen Nationalmannschaftgegen Portugal am Montag in Salvador um 18.00 Uhr unserer Zeit stehen aber alle Zeichen auf Optimismus. Siebenmal wurde ein 2:1, je einmal ein 3:2, 4:3 und 3:1 getippt. So kann man sich ja am Montag rund um den Baden-Badener Leopoldsplatz schon einmal auf viele schwarz-rot-goldene Fähnchen und einen ersten Autokorso einrichten.

Und dann kam die friedliche Baden-Badener Fußballwelt gestern am späten Nachmittag doch noch etwas durcheinander. Die FIFA hat den deutschen Fußball-Kaiser Franz Beckenbauer für 90 Tage für alle Fußball-Aktivitäten mit einem Bann belegt. Die mysteriöse Erklärung der FIFA haben wir uns nach der launigen goodnews4-Umfrage dann noch in Reinform besorgt:

«Franz Beckenbauer ist heute provisorisch für eine Dauer von 90 Tagen für jegliche nationale und internationale Tätigkeit im Fußball gesperrt worden. Die Sperre wurde vom Vizevorsitzenden der rechtsprechenden Kammer der FIFA-Ethikkommission, Alan Sullivan, auf Antrag des Vorsitzenden der Untersuchungskammer, Michael J. Garcia, ausgesprochen und gilt ab sofort. Der Entscheid basiert auf Art. 83 Abs. 1 des FIFA-Ethikreglements, da davon ausgegangen werden kann, dass es zu einem Vergehen gegen das Ethikreglement gekommen ist und dass es nicht möglich sein wird, früh genug eine reguläre Entscheidung zu fassen. Das mutmaßliche Vergehen steht im Zusammenhang mit der fehlenden Kooperation von Franz Beckenbauer in einer Untersuchung der Ethikkommission, obwohl er wiederholt angefragt wurde, in einem persönlichen Interview oder durch die Beantwortung schriftlicher Fragen, die in Englisch und Deutsch gestellt wurden, Informationen zu liefern. Der Fall unterliegt nun dem offiziellen Untersuchungsverfahren, das von Vanessa Allard, Mitglied der Untersuchungskammer, geleitet wird. Gemäß Art. 35 Abs. 2 lit. c trat der Vorsitzende der rechtsprechenden Kammer, Richter Hans-Joachim Eckert, in dieser Sache in den Ausstand.»

goodnews4-LogoVIDEO anschauen!
goodnews4- VIDEO-WM-Umfrage von Nadja Milke


Weitere Aktuelle Meldungen
goodnews4-Logo90-jähriger Baden-Badener von Gauner verfolgt und beraubt
goodnews4-LogoPolizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz gegen verschmortes Plastik-Besteck
goodnews4-LogoUnd noch ein Senior in Baden-Baden Opfer von Trickdieb
goodnews4-LogoHeute Fußball-Turnier gegen Rassismus in Bühl
goodnews4-LogoBetriebsausflug mit Folgen
goodnews4-LogoRosenneuheitengarten geschlossen wegen Wettbewerb
goodnews4-LogoPolizeibericht: Motorradfahrer schwer verletzt