Public Viewing

Bei der WM kein Gerstner-Sambamärchen - Baden-Badener Gastronomen nicht im WM-Fieber - Amtsleiterin Uta Henke hat nur "drei Anträge" für Außenübertragungen

Bei der WM kein Gerstner-Sambamärchen - Baden-Badener Gastronomen nicht im WM-Fieber - Amtsleiterin Uta Henke hat nur "drei Anträge" für Außenübertragungen

Bericht: Christian Frietsch

goodnews4-LogoO-TON anhören!
goodnews4-O-TON-Interview von Nadja Milke mit Uta Henke

Baden-Baden, 05.06.14, 00:00 Uhr Ein spektakuläres Publik Viewing, mit dem Wolfgang Gerstner gleich zu Beginn seiner Amtszeit beim 2006-Sommermärchen die Sympathie der Fußball-Fans gewann, wird es bei dieser Samba-WM wohl nicht geben. «Mir ist diesbezüglich nichts bekannt. Seine Dienstzeit endet ja diese Woche und ab 10. Juni ist Frau Mergen zuständig», sagte Uta Henke, Leiterin Fachbereich Bürgerdienste, Sicherheit und Umwelt, im goodnews4-O-TON-Interview auf die Frage, ob auch das Rathaus zur WM etwas plane. Auch bei den Baden-Badener Gastronomen lässt das Fußballfieber zur Weltmeisterschaft in Brasilien noch etwas auf sich warten.

goodnews4-O-TON-Interview sagte Uta Henke, dass nur «drei Anträge von Gastronomen» vorliegen für Übertragungen der WM-Spiele im Freien. Die Baden-Badener Wirtsleute wurden von Uta Henke gerade an die WM erinnert, die schon in sechs Tagen angepfiffen wird: «Die Gastronomen, die bisher bei den Europa- und Weltmeisterschaften übertragen haben, haben wir nochmals angeschrieben, ob sie dieses Jahr das auch möchten», wartet die Leiterin des Fachbereichs Bürgerdienste, Sicherheit und Umwelt noch auf ein Fußball-Erwachen der Baden-Badener Gastronomen. Der Antrag sollte aber «rechtzeitig» gestellt werden, «damit dieser genehmigt werden kann».

Die Spielregeln für die Open-Air-Übertragungen stehen aber schon fest: «Sperrzeit bis 24 Uhr im Außenbereich, die Spiele, die um 00.00 Uhr oder um 3.00 Uhr angepfiffen werden, sind nicht möglich zu übertragen», fasst Uta Henkel zusammen. Die Finalspiele,, beginnend mit dem Achtelfinale, dürfen jedoch bis zum Schlusspfiff auch bei einer Verlängerung oder bis zum Ende eines Elfmeterschießens übertragen werden. Die Regeln seien «in der Abwägung mit der nötigen Nachtruhe für die Anwohner» erfolgt. «Viele Menschen, auch Kinder und Schüler, müssen morgens raus», erinnert die Amtschefin an die Alltagsrealitäten. Auch zur Frage, wer denn Weltmeister werden wird, hatte Uta Henke eine wasserfeste Antwort: «Selbstverständlich die beste Mannschaft.» Die Notwendigkeit für eine Genehmigung gelte unabhängig davon, ob die Außenbewirtung sich auf öffentlicher oder privater Fläche befinde, heißt es aus dem zuständigen Baden-Badener Amt für Öffentliche Ordnung. Gastronomiebetriebe, die eine Übertragung planen, müssen dafür vorab eine Genehmigung beantragen. Die Anträge sollen formlos unter Angabe des Standortes der Fernsehgeräte, der Tage und Uhrzeiten beim Fachgebiet Öffentliche Ordnung, Briegelackerstraße 21, 76532 Baden-Baden, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Fax 07221/93-1858 gestellt werden, Telefon 07221/93-1814.

Zu den schon zur Tradition gewordenen Autokorsos sagte Polizeisprecher Patrick Bergmann gegenüber goodnews4: «Grundsätzlich sind Autokorsos verboten, sie werden aber toleriert.» Die Toleranz der Polizei gehe «aber dann schlagartig gegen Null, wenn Gefahr für die am Autokorso Beteiligten oder Passanten besteht», kündigte Patrick Bergmann schon mal an und führte Beispiele an wie «aus dem Autofenster hängen, stehend im Cabrio oder auf Personengruppen zufahren» und auch «Alkohol und Drogen» sind tabu. «Und natürlich haben wir auch die Dauer des Autokorsos im Blick, damit nicht die ganze Nacht zum Tag gemacht wird», gab der Polizeisprecher einen Hinweis auf die Grenzen für die Begeisterung. Zum ganz großen Showdown wird es, wenn es nach Patrick Bergmann geht, ohnehin nicht kommen. Auf die Frage nach seinem Tipp zum Weltmeister antwortete er: «Vermutlich nicht Deutschland.»

goodnews4-LogoO-TON anhören!
goodnews4-O-TON-Interview von Nadja Milke mit Uta Henke


Weitere Aktuelle Meldungen
goodnews4-LogoFrieder Burda holt Helmut Friedel als neuen künstlerischen Leiter
goodnews4-LogoRennbahn-Vertrag Iffezheim «nicht weiter akzeptabel»
goodnews4-Logo«Tanzende Frau» in Sophienstraße Opfer von Einbrechern
goodnews4-LogoKommandant Buschert verabschiedet sich von Oberbefehlshaber Gerstner
goodnews4-LogoErfolgreicher Trickdieb in Rastatt
goodnews4-Logo Osterfestspiele bringen Kinderhospiz 30.000 Euro
goodnews4-LogoVive la MLG, RWG und Heiliges Grab
goodnews4-LogoGelungene Karlsbad-Bürgerreise
goodnews4-LogoRathaus-Bürgerbüro am Freitag geschlossen
goodnews4-LogoPolizeibericht: Betrunkener 18-Jähriger lag schlafend auf der Straße