Anzeige

goodnews4-Sommergespräche

Brigitte Goertz-Meissner hofft auf Nationalpark und Neues Schloss - Vor allem, dass es "von Hyatt betrieben wird" - "Nationalpark sehr gut in den Überseegebieten verkaufbar"

Brigitte Goertz-Meissner hofft auf Nationalpark und Neues Schloss - Vor allem, dass es "von Hyatt betrieben wird" - "Nationalpark sehr gut in den Überseegebieten verkaufbar"

Bericht: Christian Frietsch

VIDEO goodnews4-Sommergespräch von Nadja Milke mit Brigitte Goertz-Meissner

Baden-Baden, 28.08.13, 00:00 Uhr Die Stellenbeschreibung für den neuen Oberbürgermeister oder die neue Oberbürgermeisterin fällt bei Brigitte Goertz-Meissner mit nur neun Worten knapp und bündig aus und im goodnews4-Sommergespräch lässt sie auf den noch amtierenden Wolfgang Gerstner nichts kommen: «Am meisten beeindruckt mich seine Ehrlichkeit, sein strategisches Denken, seine Kommunikationsfreude und sein irrsinniges Gedächtnis für Namen.» Dem neuen OB und jedem neuen Stadtrat empfiehlt sie die gleiche Leitlinie: «Nah am Bürger bleiben und die globale Welt im Auge haben.» Und dann möchte sie noch, «dass die Gemeinderäte diese Stadt lieben mit all ihren Schönheiten».

Für das aktuellste Projekt wünscht sie sich, dass «das Neue Schloss jetzt ein Fünf-Sterne-Hotel werden soll und vor allem, dass es von Hyatt betrieben» werden soll. Vom geplanten Nationalpark erwartet sie auch einen bedeutenden zusätzlichen Schwung für Baden-Baden. Die neue Attraktion sei «sehr gut in den Überseegebieten verkaufbar», denn «der Black Forest hat einen guten Ruf». Wenn man das «an den Nationalpark koppeln kann, dann haben wir gute Karten». Die Voraussetzungen für Baden-Badens internationale Bedeutung seinen noch besser als in den seligen Zeiten des 19Jahrhunderts: «Wir waren die Sommerhauptstad, das sind wir zum Glück nicht mehr, wir sind nun eine ganzjährig besuchte Stadt.» Das Ausmaß des internationalen Rangs von Baden-Baden dokumentieret sich am besten in den Besucher-Zahlen: «Wir haben eine Steigerung von 100 Prozent an ausländischen Gästen in den letzten 10 Jahren.» Wenn Brigitte Goertz-Meissner über den Tag hinaus schauen und ihren Gefühlstank aufladen will, dann gönnt sie sich «wenn die Sonne untergeht, einen Spaziergang in der Lichtentaler Allee».

VIDEO goodnews4-Sommergespräch von Nadja Milke mit Brigitte Goertz-Meissner