Anzeige

Neues Kino in der Cité

Multiplex-Großkino in Baden-Badener Cité eröffnet - Bürgermeister Werner Hirth: "Für die Stadt insgesamt ein Gewinn" - "Darauf achten, dass dort, wo das alte Kino steht, wieder attraktive Nutzungen kommen"

Multiplex-Großkino in Baden-Badener Cité eröffnet - Bürgermeister Werner Hirth: "Für die Stadt insgesamt ein Gewinn" - "Darauf achten, dass dort, wo das alte Kino steht, wieder attraktive Nutzungen kommen"
Vlnr: Stadtwerke-Geschäftsführer Rainer Pahl, Kino-Betreiber Matthias Schweikart, Erster Bürgermeister Werner Hirth

goodnews4-LogoO-TON anhören!
goodnews4-O-TON-Interview von Nadja Milke mit Werner Hirth

Baden-Baden, 17.04.15, 00:00 Uhr, Bericht: Christian Frietsch Mit einem «Soft Opening» begann gestern das Multiplex-Kino «Cineplex» in der Baden-Badener Cité seinen Betrieb. Die Produktionen «Fast & Furious 7», «Top Five», «Kaufhaus Cop 2» und der Bundesstart von «Run all Night» waren für günstige Preise in Baden-Oos zu sehen. Auch die Stadt war gefordert, um rechtzeitig Busverbindungen und Parkmöglichkeiten zu schaffen.

Bild Das neue Multiplex-Kino in der Cité «Das haben wir hingekriegt, es ist ein großes Städtebau- wie Infrastrukturprojekt», sagte Werner Hirth, Erster Bürgermeister der Stadt Baden-Baden im goodnews4-O-TON-Interview. Der Parkbetrieb in dem «modernen, innovativen Parkhaus» mit 341 Plätzen wurde bereits freigegeben. Den Öffentlichen Nahverkehr habe sich die Stadt einiges kosten lassen, «weil wir auf ÖPNV setzen», rechtfertigte Werner Hirth die Kosten von jährlich 600.000 Euro, die allen für den Linienbusverkehr entstehen. «Die Buslinien und Zeiten wurden verdichtet, damit setzen wir auch auf Klima- und Umweltschutz», nannte der Erste Bürgermeister das Motiv für das große öffentliche Engagement. Für die Parkhausgarage habe die Stadt einen Zuschuss von 500.000 Euro gegeben, «weil es auch als öffentliches Parkhaus genutzt wird».

Zum beklagten Attraktivitätsverlust der Innenstadt, wie ihn im goodnews4-O-TON-Interview auch die grüne Fraktionschefin Beate Böhlen geäußert hatte, sagte Werner Hirth: «Ich verstehe diese Sorgen gut, unser Anliegen ist, die Attraktivität durch solche Objekte und Nutzungen nicht zu tangieren. Wir hätten uns auch gewünscht, dass man dort einen Teil des Kinos hat und dort ein neues Kino hat. Wir haben Gott sei Dank noch ein kleines Kino.&raqu;. Dennoch sei das neue Kino in Baden-Oos «für die Stadt insgesamt ein Gewinn». Mit Blick auf die nun verwaiste Stelle des alten Kinos in der Lichtentaler Straße sagte Werner Hirth: «Wir werden darauf achten, dass dort, wo das alte Kino steht, wieder neue attraktive Nutzungen kommen.» Dies hinge aber auch von dem Eigentümer des Grundstücks und Gebäudes ab.

Das neue Multiplex-Kino steht im Wettbewerb zum Karlsruher Großkino am ZKM und bald auch zu einem neuen Großkino in Rastatt, das nach Angaben der Initiatoren noch in diesem Jahr fertiggestellt sein könnte.

goodnews4-LogoO-TON anhören!
goodnews4-O-TON-Interview von Nadja Milke mit Werner Hirth


Weitere aktuelle Meldungen
Baden-Baden
goodnews4-LogoMehrheit im Gemeinderat für erneute Offenlage des Bebauungsplans für das Vincentius-Projekt
goodnews4-LogoBauarbeiten im Baden-Badener Bäderviertel ab Montag
goodnews4-LogoStadtrat Sven Jäger will wissen wie es um die Sanierung in Oos steht
goodnews4-LogoL 79 zwischen Gaisbach und Schmalbach halbseitig gesperrt
goodnews4-LogoAnbieter für Sommerspaß gesucht
Rastatt
goodnews4-LogoTrauerbeflaggung anlässlich der Trauerfeier für die Opfer des Flugzeugabsturzes in Südfrankreich
Polizeibericht
goodnews4-Logo23 338 Fahrzeuge in Baden-Baden, Rastatt und Ortenau geblitzt