Neues Schloss

Nach erwartetem Petitionsergebnis weiter wenig Bewegung am Neuen Schloss - Beate Böhlen: „Ich weiß nur, dass wieder neue Manager da sind“

Nach erwartetem Petitionsergebnis weiter wenig Bewegung am Neuen Schloss - Beate Böhlen: „Ich weiß nur, dass wieder neue Manager da sind“

goodnews4-LogoO-TON anhören!
goodnews4-O-TON-Interview von Nadja Milke mit Beate Böhlen

Baden-Baden, 26.07.14 «Abgelehnt in dem Sinne, dass keine Fehler in der Bauleitplanung festgestellt werden konnten», kommentierte Beate Böhlen im goodnews4-O-TON-Interview den erwarteten Ausgang des Petitionsverfahrens zum Neuen Schloss im Landtag.

Schwerer mit einer Auskunft tat sich die Landtagsabgeordnete und Baden-Badener grüne Fraktionschefin mit der Einschätzung zum Fortgang des Schlosshotel-Projektes. «Ich weiß nur, dass wieder neue Manager da sind. Ich glaube, nun schon das fünfte oder sechste Management in wenigen Jahren.» Ein Trost für Beate Böhlen und alle anderen ratlosen Bürger und Kommunalpolitiker ist die Klausel, dass «die Investorin einen Finanzierungsplan der Stadt zur Prüfung vorlegen muss». Der gefeierte Vertrag mit dem internationalen Premium-Hotelkonzern Hyatt ist für Beate Böhlen nicht viel wert. «Den hätte ich auch unterschrieben, Sie wissen was ich meine.» Der unterschriebene Management-Vertrag setzt vor Inkrafttreten voraus, dass die Investoren die Standards von Hyatt erfüllt und dann regelmäßig die Hyatt-Dienstleistung bezahlt. Nämlich die Kosten für das Management durch Hyatt. Und sehr viel Geld ist noch nicht unterwegs in der weltweiten Finanzierungspipeline in diese Sache. Das weiß auch Beate Böhlen: «Die beiden Firmen gehören nicht Frau Al Hassawi, sondern wiederum Firmen auf Curacao mit einem garantierten Kapital von 30.000 Euro. Einbezahlt davon sind 6.000 Euro.»

goodnews4-LogoO-TON anhören!
goodnews4-O-TON-Interview von Nadja Milke mit Beate Böhlen