Entscheidung über Gemeinschaftsschule

Schulstreit erhitzt sich - Bürgermeister Michael Geggus erteilt Baden-Badener Gesamtelternbeirat eine Absage - Theodor-Heuss-Schule soll Gemeinschaftschule werden - "Wir werden von Seiten der Stadtverwaltung an unserer Absicht festhalten"

Schulstreit erhitzt sich - Bürgermeister Michael Geggus erteilt Baden-Badener Gesamtelternbeirat eine Absage - Theodor-Heuss-Schule soll Gemeinschaftschule werden - "Wir werden von Seiten der Stadtverwaltung an unserer Absicht festhalten"

Bericht: Christian Frietsch

Baden-Baden, 21.06.14, 00:00 Uhr Mit einer großzügigen Geste eröffnet der für die Baden-Badener Schulen zuständige Bürgermeister Michael Geggus seine Antwort an den Gesamtelternbeirat Baden-Baden. «Gerne konstatiere ich gleich zu Beginn meines Schreibens, dass man bezüglich des Konzeptes der Gemeinschaftsschule durchaus unterschiedlicher Meinung sein kann.» Nach dieser obligatorischen Feststellung des demokratischen Grundkonsens wird der Ton des Schreibens eher unversöhnlich.

Michael Geggus zitiert dabei den Städtetag Baden-Württemberg bezüglich der Einführung der Gemeinschaftsschule in dessen Schreiben vom 18. März 2014: «Solange das Land keine Brücken zwischen Realschulen und Gemeinschaftsschulen baut, sondern Gräben zwischen ihnen zieht, bleibt Schulentwicklung ganz von der Sicherung der Standorte seitheriger Haupt- und Werkrealschulen durch Umwandlung in Gemeinschaftsschulen geprägt. Aus pragmatischen Gründen raten wir Ihnen, diesen Weg zu gehen bzw. fortzusetzen, sich also durch − wo sinnvoll und möglich − Gemeinschaftsschuleinführungen an Haupt- und Werkrealschulstandorten alle Zukunftsoptionen für Ihre Stadt offenzuhalten. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Ihre Stadt durch Gemeinschaftsschulen im Umland, die für eine ‘Marktsättigung’ sorgen, lebensfähige Schulstandorte verliert.»

Eine Verschiebung der Entscheidung zur Einführung der Gemeinschaftsschule in Baden-Baden lehnt Michael Geggus ab: «Es muss unser gemeinsames Interesse sein, möglichst vielen Schülern in unserer Stadt ein breites Schulangebot zu machen und damit zu vermeiden, dass eine Verlagerung ins Umland erfolgt. Deshalb werden wir von Seiten der Stadtverwaltung an unserer Absicht festhalten, die Entscheidung über die Einführung der Gemeinschaftsschule auf die Sitzung des Schul-, Kultur- und Sportausschusses am 25. Juni 2014 und auf die Sitzung des Gemeinderates am 30. Juni 2014 zu setzen.» In seinem Schreiben begründet er ausführlich seine Position, weshalb er die bisherigen Informationsmaßnahmen für ausreichend hält und nennt insgesamt sieben Informationsangebote, die in den vergangenen Monaten stattgefunden haben, unter diesen auch eine Informationsreise: «Am 06. November 2013 fand eine Exkursion des Gemeinderates und der Baden-Badener Schulleiter an die Kepler-Gemeinschaftsschule in Korb statt. Zu diesem Termin hatten wir es versäumt, die Vertreter des Gesamtelternbeirates einzuladen. Ich hatte damals Herrn Gernsbeck angeboten, nochmals für den Gesamtelternbeirat eine Exkursion nach Korb zu organisieren. Von diesem Angebot hatte der Gesamtelternbeirat damals dann keinen Gebrauch gemacht.»

Eine Wende im nun doch eskalierenden Schulstreit in Baden-Baden könnte nun Oberbürgermeisterin Margret Mergen herbeiführen. Man darf gespannt sein, ob sie den Tagesordnungspunkt doch noch von den Tagessordnungen der Ausschusssitzung am Mittwoch und der Gemeinderatssitzung am 30. Juni nehmen wird. Eine Stellungnahme des Rathauses steht auch noch aus zur Frage, warum man Schreiben und Anfragen so lange auf eine Antwort warten ließ und nun erst unmittelbar vor den Entscheidungsterminen zur Gemeinschaftsschule beantwortete. Mit einer zweifelhaften Informationspolitik riskiert das Baden-Badener Rathaus einmal mehr einen durchaus möglichen Konsens zu verspielen und handelt sich dafür ein aufgeheiztes Klima ein. Die Beschlussvorlagen für die Sitzungen am kommenden Mittwoch und Montag, 30.06., wurden schon Anfang April erstellt: «A.) Der Gemeinderat beschließt, die Einrichtung der Schulart Gemeinschaftsschule am Schulstandort Baden-Baden zu beantragen. B.) Der Gemeinderat beschließt, die Einrichtung einer Gemeinschaftsschule am Standort der bisherigen Theodor-Heuss-Grund- und Werkrealschule zu beantragen.»

PDF Beschlussvorlage zur Gemeinschaftsschule Schul-, Kultur- und Sportausschuss
PDF Antwort von Bürgermeister Michael Geggus
PDF Schreiben Gesamtelternbeirat


Weitere Aktuelle Meldungen
goodnews4-LogoAbgekühlte Feierlaune der Baden-Badener Fans nach 2:2 gegen Ghana
goodnews4-LogoBeate Böhlen will Konsens im Baden-Badener Schulstreit
goodnews4-LogoPolizeibericht: Motorradfahrer tödlich verunglückt
goodnews4-LogoBürgermeister Geggus nimmt Stellung zu CDU-Fragen zur Gemeinschaftsschule
goodnews4-LogoTod eines Rollerfahrers in Rheinmünster
goodnews4-Logo Auch FDP für Informationsveranstaltung zur Gemeinschaftsschule
goodnews4-LogoRandale in Baden-Badener Tankstelle wegen Schnitzel
goodnews4-LogoBürgersprechstunde in Balg am Dienstag mit Hans-Dieter Boos
goodnews4-LogoJube-Flohmarkt am 28. Juni
goodnews4-LogoPartnerschaftsverein lädt zum Sommer-Stammtisch
goodnews4-LogoPolizeibericht: Waldbrand in Kuppenheim