Streit um Gemeinschaftsschule in Baden-Baden

Stellvertretender FDP-Kreisvorsitzender René Lohs zum Schulstreit - „Eine klare Stellungnahme der CDU-Fraktion wäre angeraten und hilfreich“

Baden-Baden, 17.04.14 «Für mich wäre es jetzt ein wichtiges Zeichen, dass der Vorsitzende des Gemeinnützigen Vereins Lichtental, CDU-Stadtrat Hansjürgen Schnurr, gerade in seine eigene Fraktion hineinwirkt», rät René Lohs.

Der stellvertretende FDP-Kreisvorsitzender hält «eine klare Stellungnahme der CDU-Fraktion angeraten und hilfreich». Doch da würde «öffentlich geschwiegen», schreibt der FDP-Kommunalpolitiker heute in einer Stellungnahme. Aber die betroffenen Bürger und Bürgerinnen und insbesondere die betroffenen Schüler hätten das Recht nach Klarheit über die Zukunft der beiden Schulstandorte. Die FDP habe sich stets für den Erhalt beider Standorte in Lichtental und in der Weststadt ausgesprochen. «Wir fordern daher die CDU auf, sich jetzt eindeutig öffentlich zum Thema Gemeinschaftsschule zu äußern», heißt es abschließend.


Weitere Aktuelle Meldungen
goodnews4-LogoPartei «Einheit» für Aussiedler und Migranten in Baden-Baden am Start
goodnews4-LogoPolizei beklagt «traurigen Trend» von Motorrad-Unfällen
goodnews4-LogoBaden-Badenerin benutzte Notruf als Weckdienst
goodnews4-Logo12-Jähriger schlug alkoholisierten 14-Jährigen zusammen
goodnews4-LogoRastatter Polizei kassierte Flasche Rum
goodnews4-LogoSeilerstraße gesperrt
goodnews4-LogoBaden-Badener Schwimmbäder öffnen nächste Woche
goodnews4-LogoKuppenheimer Straße wird wieder zweispurig
goodnews4-LogoEHTTA wählt Werner Hirth in Vorstand
goodnews4-LogoTulpen und Tanz in der Lichtentaler Allee
goodnews4-LogoRoland Seiter erzählt die Geschichte vom eifrigen Hengst im Stadtwald
goodnews4-LogoTanz in den Mai für guten Zweck
goodnews4-LogoPolizeibericht: Betrunken mit Lkw unterwegs