Drei-Sterne-Hotel geplant

Verein Stadtbild ermahnt das Rathaus erneut - Fehlende Debatte um Babo-Hochhaus: "Nichtfachleute sollten sich zurückhalten und nicht mit Scheinargumenten das Ergebnis vorweg nehmen"

Verein Stadtbild ermahnt das Rathaus erneut - Fehlende Debatte um Babo-Hochhaus: "Nichtfachleute sollten sich zurückhalten und nicht mit Scheinargumenten das Ergebnis vorweg nehmen"
Das Babo-Hochhaus in Oos soll zum Drei-Sterne-Hotel werden. Foto: goodnews4-Archiv

Baden-Baden, 30.07.15, 00:00 Uhr, Bericht: Christian Frietsch «Was können wir nun von den Fachleuten für Denkmalschutz und Architektur erwarten?», fragt sich der Baden-Badener Verein Stadtbild im Zusammenhang mit den Signalen, die aus dem Baden-Badener Rathaus kommen. Das Babo-Hochhaus steht für den historischen Übergang von der Nazi-Diktatur in die Besatzungszeit und die Freundschaft mit den Franzosen.

In Baden-Baden richteten die französischen Streitkräfte ihr Headquarter ein und das Babo-Hochhaus steht dafür als bedeutendes Symbol. Offenbar will das Baden-Badener Rathaus auch in diesem Fall keine breitere öffentliche Debatte anstoßen, die auch zu einem erweiterten Geschichtsbewusstsein und der Steigerung des Identitätsgefühls der Baden-Badener Bürger führen könnte.

Der Verein Stadtbild ist offenbar ratlos, weshalb das Baden-Badener Rathaus auch wieder bei diesem Thema beharrlich dem ernsthaften Dialog aus dem Weg geht. «Mindestens, dass sie sich konzeptionell ergänzen, voneinander lernen und kreativ dafür sorgen, dass die Leitidee des Denkmals am Leben bleibt. Nichtfachleute sollten sich da etwas zurückhalten und nicht mit Scheinargumenten das Ergebnis in Gestaltungsprozessen vorweg nehmen wollen.»

Der Verein Stadtbild ist frei von kommerziellen Interessen, dies allein schon legitimiert die tapferen und kenntnisreichen Leute um Wolfgang Niedermeyer als ehrliche Ratgeber bei großen Bauprojekten, die unser Stadtbild erheblich prägen. «Wir vom Verein Stadtbild freuen uns über jedes Denkmal, das unserem Stadtbild mit seiner historischen oder zeitgeschichtlichen Ausprägung erhalten bleibt», nennt der Verein in Zusammenhang mit dem Babo-Hochhaus seine Devise.

Und auch die empfohlene Vorgehensweise klingt vernünftig: «Voraussetzung dafür sind eine objektive Bewertung, fachlich fundiertes Abwägen der Möglichkeiten und eine an der Sache orientierte Entscheidungsfindung.» Endgültigen Formulierungen wie «alternativlos» oder «letzte Chance» stehen die Vertreter des Stadtbild e. V. skeptisch gegenüber.

Das unter Denkmalschutz stehende Babo-Hochhaus in Oos wurde letztes Jahr von dem türkischen Investor Hüseyin Aydogan gekauft. Dessen Planung sieht vor, das Hochhaus in ein Drei-Sterne-Hotel umzuwandeln.


Weitere aktuelle Meldungen
Baden-Baden
goodnews4-LogoFlüchtlingsdebatte in Baden-Baden − «Ungeheuerlichkeit und menschenverachtende Äußerung eines Politikers»
goodnews4-LogoSWR3 New Pop Festival schafft es zeitversetzt ins Erste − Audi nutzt Festival als Werbeplattform
goodnews4-LogoZwei 16-Jährige schwer verletzt − Frontal mit Motorrad gegen Auto
goodnews4-LogoVon Fahrbahn abgekommen − Zeugen gesucht
goodnews4-LogoBetrunkener Rollerfahrer in Schussbach einfach umgefallen
goodnews4-LogoTod für Reh − Glück für Mercedesfahrer
goodnews4-LogoStadtverwaltung erfüllt Wunsch der Ooser Bürger − Tempo 30 in Ooser Bahnhofstraße
goodnews4-LogoStadtmauer am Pädagogium wird saniert − Verbindungsweg gesperrt
goodnews4-LogoVollsperrung der Balger Straße wegen Bauarbeiten
goodnews4-LogoOB begrüßt Delegation der Badischen Heimat
Bühl
goodnews4-LogoFlucht vor der Polizei − Vier Jugendliche nach Diebstahl erwischt