Entscheidung über Gemeinschaftsschule

Widerstand im Gemeinderat nun auch gegen Gemeinschaftsschule – FDP-Chef Michael Bauer fordert Absetzung des Tagesordnungspunktes

Widerstand im Gemeinderat nun auch gegen Gemeinschaftsschule – FDP-Chef Michael Bauer fordert Absetzung des Tagesordnungspunktes

Baden-Baden, 28.04.14 Wenige Wochen vor der Gemeindesratswahl verliert das Verhältnis zwischen der von Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner geführten Stadtverwaltung und dem Gemeinderat einiges an Eintracht. Nach dem Aufbegehren von Bürgern und Gemeinderatsmitgliedern gegen die einsamen Baupläne zum Bernhardus-Bauprojekt fordert nun Michael Bauer auch die Absetzung des Themas Gemeinschaftsschule von der Tagesordnung am 12. Mai.

In dem Schreiben von Michael Bauer heißt es: «Die FDP- Fraktion beantragt: 1. Die Absetzung des Tagesordnungspunktes − Gemeinschaftsschule − von den Sitzungen des Schul-, Kultur- und Sportausschusses am 07. Mai 2014 und des Gemeinderates am 12. Mai 2014.
2. In der Folge intensive Beratungen und die Vorlage eines neuen Baden-Badener Schulmodells in welchem die Schulstandorte in Lichtental und in der Weststadt erhalten werden. Der Antrag auf die Einrichtung einer Gesamtschule soll demnach erst im Jahre 2015 gestellt werden.»

Zur Begründung schreibt Michael Bauer: «Im Vorfeld des Antrags zur Einrichtung einer Gesamtschule zeichnet sich ab, dass bei der bisherigen Planung der Wegfall eines Schulstandortes billigend in Kauf genommen wird. Es ist daher sehr verständlich, dass die Rektoren der in Rede stehenden Standorte in einen Konkurrenzkampf getreten sind. Schließlich geht es um die Existenz der Schule für die sie Verantwortung tragen. Mit Sicherheit ist davon auszugehen, dass von unseren Bürgerinnen und Bürgern eine Schulschließung nicht mitgetragen wird. Letztlich geht es doch lediglich um Einsparungen im Bildungssystem. Inzwischen gibt es in verschiedenen Städten creative Modelle von Verbünden, welche den Fortbestand der Schulen ermöglichen. Die Verwaltung wird gebeten solche Modelle zu prüfen und im Laufe des Jahres dem Gemeinderat vorzulegen mit dem Ziel alle vorhandenen Schulstandorte zu erhalten.» Gerichtet ist das Schreiben an Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner und den für die Schulen verantwortlichen Bürgermeister Michael Geggus.


Weitere Aktuelle Meldungen
goodnews4-LogoKlaus Kinkels Hypothek für Patrick Meinhardt
goodnews4-LogoBrandstiftung bei Baden-Badener «Russischen Kirche»
goodnews4-LogoStadtrat Seifermann fordert erneut Erdgas-Tankstelle für Baden-Baden
goodnews4-LogoHans-Dietrich Genscher muss Baden-Baden-Besuch absagen
goodnews4-LogoPolizeibericht: Motorradfahrerin stürzte in Abwassergraben