Goldenes Coeur de l´Europe

Alfred Grosser wird in Baden-Baden geehrt - Rede zur Freiheit im April 2016 beim 9. Pierre Pflimlin-Symposium

Alfred Grosser wird in Baden-Baden geehrt - Rede zur Freiheit im April 2016 beim 9. Pierre Pflimlin-Symposium
Alfred Grosser hielt die zentrale Rede im deutschen Bundestag zur Gedenkfeier „100 Jahre Erster Weltkrieg“ Fotos: Deutscher Bundestag / Achim Melde

Baden-Baden, 31.10.15, 00:00 Uhr, Bericht: Christian Frietsch Am 8. April 2016 wird Alfred Grosser, Journalist, Schriftsteller und emeritierter Professor am Institut d'Études Politiques, Paris, das «Goldene Coeur de l´Europe» in Baden-Baden entgegennehmen. Erster Träger der Auszeichnung war 1996 der ehemalige französischen Ministerpräsident Pierre Pflimlin.

Alfred Grosser musste 1933 zusammen mit seinen Eltern aus dem nationalsozialistischen Deutschland fliehen. Auf seine Rede zum Thema «Liberté 2016» im Brenners Park-Hotel beim 9. Pierre Pflimlin-Sympoium darf man auch in Anbetracht der gesellschaftlichen Auseinandersetzung um die Flüchtlingsströme gespannt sein. Anlässlich der Gedenkfeier «100 Jahre Erster Weltkrieg» hatte Alfred Grosser im letzten Jahr die zentrale Rede im Deutschen Bundestag gehalten. www.bundestag.de

Schon 1975 war der Franzose Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels. Über seine Erinnerung zu den einschneidenden Erlebnissen seiner Kindheit sagte er in einer seiner Reden: «Ein achtjähriger Junge wird ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem seine Schulkameraden ihn verprügelt hatten, nur weil man ihnen gesagt hat, dass er als Jude nicht zu ihnen gehöre. Das Ereignis hat keine Spuren in mir hinterlassen.» 1937 hatte Alfred Grosser die französische Staatsangehörigkeit erhalten. Zu einem seiner Bücher gehört der 2002 im Verlag C.H. Beck erschienene Titel «Wie anders sind die Deutschen?»

Die Auszeichnung «Coeur de l´Europe» wird von dem 1993 gegründeten Förderverein Coeur de l´Europe vergeben. Zu den Gründern gehören unter anderen Tomi Ungerer, Günther Oettinger, Dieter Spöri, Claudia Mast und Marcel Rudloff. Die Findungskommission zur Wahl des Preisträgers Alfred Grosser setzte sich aus diesen Mitgliedern zusammen: René Eckhardt, Christian Frietsch, Alain Howiller, Günter Knappe, Frank Marrenbach, Nadja Milke, Prof. Hans-Ulrich Müller-Russel, Hermann Rauch, Prof. Peter Steinbach. Zu den letzten Preisträgern gehörten der ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering, und der französische Minister a. D. Daniel Hoeffel. Veranstalter der Pierre Pflimlin-Symposien sind goodnews4 und das Brenners Park-Hotel & SPA.


Weitere aktuelle Meldungen
Baden-Baden
goodnews4-LogoStadtrat Hans Schindler hat nicht das falsche Kärtchen gezogen − «Im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte»
goodnews4-LogoBöse Schmierereien gegen Flüchtlinge in Baden-Baden
goodnews4-LogoInfoveranstaltung zur Flüchtlingsunterbringung in Sandweier − Zurück im Sonderbus der BBL
goodnews4-LogoFahndung im Stadtbereich nach rücksichtsloser Porsche-Fahrerin
goodnews4-LogoSPD Sandweier steht geschlossen hinter Kilian Krumm
goodnews4-Logo19-Jährige tastete sich zu unvorsichtig in Kreuzung − Mercedes musste an Abschlepphaken
goodnews4-LogoEifrige Diebe − Sechs Sattelzüge an Rastanlage ausgeraubt
goodnews4-LogoKollision in Sandweier wurde richtig teuer − 15.000 Euro Schaden
goodnews4-LogoHemmungslose Diebe − Opferstock aus Bernharduskirche gestohlen
goodnews4-LogoMerkurbergbahn und Merkurstüble ab Montag geschlossen
goodnews4-LogoLeserbrief zu 400.000 Euro Planungskosten für Verkehrs- und Parkleitsystem
goodnews4-LogoCarasana macht Adventskalender-Türchen auf − Spendenaktion für Kinder- und Jugend-Hospizdienst
goodnews4-LogoMal wieder Literatur? − Peter Wien liest vor
goodnews4-LogoBunter Herbst mit großer Rutschgefahr
Rastatt
goodnews4-LogoRathaus Rastatt macht auf neues Meldegesetz aufmerksam
goodnews4-LogoRastatt lädt alle Kinder und Eltern zum Martinsumzug
Sinzheim
goodnews4-LogoZeuge notierte Kennzeichen bei Unfallflucht
Rheinmünster/Söllingen
goodnews4-LogoEinbrecher in Yellowknife Avenue − «Diebesgut mit Hubwagen nach draußen verbracht»