Aus dem Rathaus Baden-Baden

Elternmentorinnen sprechen über das "Leben mit zwei Sprachen"

Elternmentorinnen sprechen über das "Leben mit zwei Sprachen"

Baden-Baden, 25.09.13 Im Rahmen der Interkulturellen Wochen laden das Bildungsbüro und ehrenamtlich engagierte Migrantinnen am Donnerstag, 26. September, um 19.30 Uhr, in das Scherer Kinder- und Familienzentrum ein. Unter dem Titel «Leben mit zwei Sprachen» geben die vier als Elternmentorinnen tätigen Baden-Badenerinnen mit russischen, türkischen und italienischen Wurzeln Einblicke in die Themen Migration und Mehrsprachigkeit. Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Hanna Panther, Mitarbeiterin des städtischen Bildungsbüros.

In der medialen Darstellung erscheinen die Aspekte Zuwanderung und Sprache häufig einseitig in Zusammenhang mit Problemen. Die Veranstaltung zeigt anhand der Biographien der jungen Frauen auf, wie vielfältig Geschichte und Lebenswirklichkeit von Bürgern mit Migrationshintergrund sind. Beleuchtet werden Aspekte wie die Bedeutung der Muttersprache und Erfahrungen mit dem Erwerb der deutschen Sprache als Zweitsprache. Im Anschluss an das Interview mit den Elternmentorinnen besteht die Gelegenheit zu gegenseitigem Austausch. Eingeladen sind pädagogische Fachkräfte aus Kindergärten und Schulen und alle an den Themen Sprache, Migration und Interkulturalität Interessierten. Der Eintritt ist frei.