Aus dem Rathaus Baden-Baden

Serbische Delegation besucht Kläranlage

Serbische Delegation besucht Kläranlage

Baden-Baden, 29.07.2013 Auf Initiative des baden-württembergischen Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft (UM BW) besuchte im Rahmen der EU-Donauraumstrategie eine serbische Delegation von Experten und Bürgermeistern um den Staatssekretär Dejan Novakovic vom Serbischen Ministerium für Energie, Entwicklung und Umwelt und dem serbischen Konsul vom Generalkonsulat der Republik Serbien in Stuttgart, Jure Galic, die Gemeinschaftskläranlage Baden-Baden/Sinzheim.

Nach Informationen des UM BW werden derzeit in Serbien 95 Prozent der Abwässer ungeklärt in die Flüsse geleitet beziehungsweise versickern. Im Rahmen der EU-Donauraumstrategie möchte das UM BW durch Informationsreisen und die Präsentation von Best Practice Beispielen einen Wissenstransfer anbieten, um die anderen Donauländer zu unterstützen.

Der zuständige Projektingenieur Olaf Herrmann vom Eigenbetrieb Umwelttechnik erläuterte den Gästen neben der Funktionsweise der Kläranlage auch die Vorteile der energetischen Nutzung des Bioabfalls bei der Mitvergärung (Co-Vergärung) und das Biomassekonzept der Stadt Baden-Baden. Die serbischen Gäste zeigten großes Interesse an den Ausführungen und waren beeindruckt vom organisatorischen und technischen Standard der Anlage.