Aus dem Rathaus Baden-Baden

Verabschiedung der Maskenbildner im Palais Biron

Verabschiedung der Maskenbildner im Palais Biron

Baden-Baden, 12.07.14, Rathaus In den ersten Julitagen herrscht immer besondere Betriebsamkeit in der Akademiebühne in der Cité. Die Parkplätze sind belegt mit Fahrzeugen aus Österreich, der Schweiz aber auch aus fernen Orten Deutschlands. Grund ist der krönende Abschluss einer intensiven, dreijährigen Ausbildung zum Maskenbildner.

Jetzt müssen die Prüflinge zeigen, wie sie zum Beispiel innerhalb einer Dreiviertelstunde einen jungen Mann in einen Greis verwandeln. Ohne eigenes Zutun erleben die Modelle, wie sich ihre Stirn in Falten legt, sich die Mundwinkel nach unten ziehen, die Bärte ergrauen und die Gesichtsfarbe fahl und leblos wirkt.

Allein bei dieser Aufgabenstellung wird deutlich, dass die Ausbildung zum Maskenbildner letztendlich drei Berufe in sich vereinigt. Während in Hollywoodfilmen normalerweise drei verschiedene Namen für Frisuren, Make-up und plastische Elemente, die sogenannten Special effects, im Abspann zu finden sind, werden an der Louis-Lepoix-Schule zusammen mit den dualen Partnern − vornehmlich Theater im In- und Ausland − profunde Kenntnisse über historische Frisuren, Make-up und plastische Arbeiten in einem Berufsbild vermittelt. In der IHK-Abschlussprüfung sind diese Kenntnisse und Fertigkeiten in anspruchsvollen Aufgabenstellungen an Modellen zu demonstrieren.

Alle 15 Prüflinge haben in diesem Jahr mit ihrem Können die IHK-Prüfungskommission überzeugt und starten nun in das Berufsleben als ausgebildete Maskenbildner. Bei der feierlichen Verabschiedung würdigte IHK-Geschäftsbereichsleiter Alfons Moritz ihre unverzichtbare Leistung hinter der Bühne, die das Publikum nur in Gestalt der Darsteller sieht. Neben handwerklichem Geschick und Kreativität wird die Bereitschaft zur Teamarbeit und vor allem diplomatisches Geschick benötigt, damit die Kunst auf der Bühne zur Geltung gelangen kann.

Für die Zukunft wünschten Alfons Moritz, Bürgermeister Michael Geggus und Schulleiterin Gabriela Krellmann den neuen Maskenbildnerinnen alles Gute. Als Jahrgangsbeste in der schulischen Abschlussprüfung wurden Maya-Ann Mayer und Doris Mösler geehrt. Die IHK-Prüfung haben Lisa Kanniga, Staatstheater Mainz, Maya-Ann Mayer Staatstheater Stuttgart und Doris Mösler, Maskenwerkstatt Wartenberg, Schweiz, als Beste bestanden.


Weitere Aktuelle Meldungen
goodnews4-LogoKaum ein pessimistischer Baden-Badener vor dem Endspiel
goodnews4-LogoBürgerinformation zu PFC
goodnews4-Logolohn-ag.de AG eröffnet neuen Hauptsitz in Oos-West
goodnews4-Logo Gewaltausbruch in Sinzheim
goodnews4-LogoHoffest im Museum LA 8 am übernächsten Sonntag
goodnews4-LogoRastatter Linienbus zu Bremsmanöver gezwungen
goodnews4-LogoAufführung der Clara-Schumann-Musikschule
goodnews4-LogoWochenmarkt wegen Sommerfest nicht auf Bernhardusplatz
goodnews4-LogoVortrag im Stadtmuseum über Jesuiten
goodnews4-LogoPolizeibericht: Raubüberfall auf Kiosk in Baden-Oos