Aus dem Polizeibericht Baden-Baden

A5 wegen schwerem Unfall zeitweise gesperrt - Rettungshubschrauber und Feuerwehr im Einsatz

A5 wegen schwerem Unfall zeitweise gesperrt - Rettungshubschrauber und Feuerwehr im Einsatz
Foto: Feuerwehr

Baden-Baden, 09.01.15, Polizeibericht Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich kurz vor 8 Uhr am Donnerstagmorgen auf der Autobahn 5 zwischen den Anschlussstellen Baden-Baden und Rastatt-Süd.

Nach den ersten Ermittlungen der Verkehrspolizei kam infolge einer Motorpanne ein Auto auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Zwei nachfolgende Autos hielten hinter dem Pannenfahrzeug an. Ein Ersthelfer stieg aus um nach dem Fahrer des liegengebliebenen Autos zu sehen. In diesem Moment krachte ein viertes Fahrzeug auf die Stehenden. Während der ausgestiegene Ersthelfer von einem der Autos erfasst und schwer verletzt wurde, schleuderte der aufgefahrene PKW weiter in die Leitplanken. Der Fahrer dieses Fahrzeugs wurde aus seinem Wrack geschleudert und ebenfalls schwer verletzt. Durch den heftigen Aufprall wurde der Fahrer des Pannenfahrzeuges in seinem Wagen eingeklemmt und musste ebenfalls schwer verletzt von der Feuerwehr geborgen werden.

Die Autobahn war in Fahrtrichtung Norden voll gesperrt. Neben Polizei und Feuerwehr waren auch Rettungs- und ein Polizeihubschrauber im Einsatz.


Weitere aktuelle Meldungen
goodnews4-LogoSPD-Fraktionschefs Henn und Hochstuhl blicken auf Baden-Baden und die Welt
Straßburg
goodnews4-LogoTotenglocke des Straßburger Münsters läutete für Charlie Hebdo-Opfer
Baden-Baden
goodnews4-LogoDrei Konzerte für Pierre Boulez in Festspielhaus und Theater
goodnews4-LogoSportlerehrung wird verschoben − Neuer Termin am 20. Februar
goodnews4-LogoCaracalla Therme und Friedrichsbad in Lichterspiel
Rastatt
goodnews4-LogoTrauerbeflaggung am Sonntag anlässlich des terroristischen Anschlags «Charlie Hebdo»
goodnews4-LogoSchreck in tiefer Nacht − Fremde Frau in der Küche
Polizeibericht
goodnews4-LogoMysteriöser Fund im Wald − Zwei abgetrennte Widderköpfe auf Sitzbank