Aus dem Polizeibericht Rastatt

Pferd rannte mit Kutsche in See und kam ums Leben - Kutscher und Begleiterin konnten sich retten

Rastatt, 13.01.15, Polizeibericht Es sollte eine gemütliche Kutschfahrt werden und endete in einer Tragödie.

Eine 38 Jahre alte Frau und ein 61-jähriger Mann fuhren am Sonntagnachmittag mit ihrer Pferdekutsche im Bereich der Waldstraße am See entlang. Gegen 16 Uhr scheute das Zugpferd aus unbekannten Gründen, dann rannte der 8-jährige Friese direkt ins Wasser. Während sich die Besatzung schwimmend an Land retten konnte, zog das Gewicht der Kutsche das erfahrene Zugpferd weiter unter Wasser. Trotz schneller Hilfe von Tauchern des DLRG, der Feuerwehr und des THW ertrank das Tier und konnte nur noch tot geborgen werden.


Weitere aktuelle Meldungen
goodnews4-LogoSPD- und Verdi-Kundgebung mit geringer Resonanz
Baden-Baden
goodnews4-Logo17-Jähriger vorübergehend im Kittchen
goodnews4-LogoOB Mergen zu Besuch in Robert-Schuman-Schule
goodnews4-LogoEinbruch in Steinbach − Fenster des Wohnzimmers aufgehebelt
goodnews4-LogoWeitere Parkplätze an Markttagen am Klosterplatz
goodnews4-LogoStadt schreibt Baldreit-Stipendium aus
Rastatt
goodnews4-Logo1000 Euro gegen unerwünschte Künstler
Muggensturm
goodnews4-LogoSchweine nachts im Stall getötet und gestohlen
Bühl
goodnews4-LogoGrüne laden zu Informationsveranstaltung
Karlsruhe
goodnews4-LogoTestspiel gegen FC Basel in Spanien schon heute Nachmittag
Polizeibericht
goodnews4-LogoSchwerlastkran landete im Graben