Freitag, 19. Juli 2013

Polizeibericht Rastatt/Baden-Baden

Brand bei Bühler Müllumladestation − 23 Feuerwehrmänner und vier Fahrzeuge im Einsatz
Bild Polizeibericht Bühl, Polizeibericht Am Freitag gegen 11.25 Uhr wurde den Einsatzkräften von Feuerwehr, DRK und Polizei ein Brand bei der Müllumladestation in der Dieselstraße gemeldet. Vor Ort wurde festgestellt, dass in einem Aufenthaltsraum ein Feuer ausgebrochen war, durch das auch eine Toilettenanlage beschädigt wurde. Von den Einsatzkräften der Feuerwehr − 23 Mann, vier Fahrzeuge − konnte der Brand gelöscht werden, Personen kamen nicht zu Schaden. Nach ersten Feststellungen kommt mit großer Wahrscheinlichkeit ein technischer Defekt eines Gerätes als Brandursache in Betracht. Der entstandene Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Einbruch in Clubhaus
Sinzheim/Leiberstung, Polizeibericht Zwischen Mittwoch 22.15 Uhr und Donnerstag 08.10 Uhr wurde in die Räumlichkeiten des Clubhauses in der Leiboldstraße eingebrochen. Nach Öffnen einer Tür mittels eines Werkzeuges war man in das Gebäudeinnere eingedrungen. Von dort wurden zwei Kaffeemaschinen und Getränke gestohlen. Hinweise an das Polizeirevier, Telefon 072212/680-0.

Mit gestohlenem Roller unterwegs
Baden-Baden, Polizeibericht Am Donnerstagabend gegen 21.00 Uhr fiel einer Streife des Polizeireviers in der Innenstadt ein Roller mit zwei Personen auf, die ohne Schutzhelm unterwegs waren. Trotz Stop-Zeichen und der Aufforderung über Lautsprecher anzuhalten, wurde der Roller beschleunigt und fuhr verbotswidrig von der Lichtentaler Straße in die Du-Russel-Straße davon. Die Fahrt ging weiter über die Ludwig-Wilhelm-Straße, Bertholdstraße in die Schillerstraße, wo die beiden Personen an einem Bauzaun mit dem Roller zum Stehen kamen. Während der Fahrer flüchten konnte, wurde der Mitfahrer gestellt. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Roller am Nachmittag gestohlen worden war. Die Identität des geflüchteten Fahrers steht inzwischen fest. Dieser ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Anzeigen werden nach Abschluss der Ermittlungen erstattet.

Betrunkene Autofahrerin
Baden-Baden, Polizeibericht Ein Verkehrsteilnehmer meldete in der Nacht zum Freitag kurz nach Mitternacht einen Pkw, der auf der Gallenbacher Straße in Schlangenlinien in Richtung Baden-Baden unterwegs sei. Das besagte Fahrzeug konnte kurze Zeit später in der Fremersbergstraße festgestellt und von der Polizei angehalten werden. Die 33-jährige Fahrerin stand erkennbar unter dem Einfluss alkoholischer Getränke und gab zudem an im Laufe des Tages Medikamente eingenommen zu haben. Die Weiterfahrt wurde untersagt, die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und der Führerschein einbehalten. Strafanzeige wurde erstattet.

Mofa-Roller 50 km/h zu schnell
Durmersheim/Würmersheim, Polizeibericht Beamte der Verkehrspolizei führten am Donnerstag in der Ziegeleistraße in Fahrtrichtung Au am Rhein eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Gegen 17.35 Uhr passierte ein Mofa-Roller die Messstelle, der mit 75km/h gemessen wurde. Bei der anschließenden Überprüfung wurde festgestellt, dass durch Umbauten am Fahrzeug die bauartbedingte Geschwindigkeit von 25 km/h deutlich überschritten werden konnte. Der 16-jährige Fahrer konnte keine entsprechende Fahrerlaubnis vorweisen, zudem war die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges erloschen und es bestand kein Versicherungsschutz. Entsprechende Anzeigen werden erstattet.

Fahrer unter Drogeneinfluss
Rheinmünster/Greffern, Polizeibericht Im Rahmen einer Kontrolle wurde am Donnerstag gegen 15.00 Uhr ein 20-jähriger Pkw-Fahrer von der Polizei auf der L 85 im Bereich der Einmündung zur K 3744 angehalten und kontrolliert. Dabei ergaben sich Verdachtsmomente auf den Einfluss von Drogen, was ein positiv verlaufender Test anschließend bestätigte. Die Weiterfahrt wurde untersagt und die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Strafanzeige wird nach Abschluss der Ermittlungen erstattet.

BMW-Lenker ermittelt
Gaggenau, Polizeibericht Nach einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen kurz vor 08.00 Uhr auf der B 462 in Höhe der Einfahrt Gaggenau-Ottenau, konnte von der Unfallfluchtermittlungsgruppe inzwischen der gesuchte BMW-Lenker ermittelt werden. Der 46-jährige Fahrer hatte wie berichtet auf der Fahrt in Richtung Rastatt plötzlich stark abgebremst − angeblich wegen einer auf die Fahrbahn springenden Katze − und war dann verbotswidrig nach links über eine Fahrstreifenbegrenzung und Sperrfläche in Richtung Kuppelsteinbad davon gefahren. Durch den Bremsvorgang war es zu einem Auffahrunfall mit mehreren Fahrzeugen gekommen, wobei Sachschaden von etwa 5.000 Euro entstanden war.