Sonntag, 15. Dezember 2013

Polizeibericht Rastatt/Baden-Baden

Mit brennendem Auto stadtauswärts − Geistesgegenwärtig auf Parkplatz gerettet
Bild Polizeibericht Baden-Baden Vermutlich wegen eines technischen Defekts fing am Freitag gegen 17.30 Uhr ein Pkw Feuer und brannte vollständig aus. Der betroffene Autofahrer fuhr auf der Lange Straße stadtauswärts und wurde durch andere Verkehrsteilnehmer auf seinen brennenden Pkw aufmerksam gemacht. Geistesgegenwärtig lenkte er den Pkw auf einen Parkplatz, wo ein Helfer mit einem Feuerlöscher erfolglos versuchte den Brand einzudämmen. Die hinzu gerufene Feuerwehr war bis 20.30 Uhr im Einsatz und musste ausgelaufene Betriebsstoffe binden. Der entstandene Schaden am Fahrzeug beträgt etwa 12.000 Euro.

Straße mit Fels blockiert
Forbach Mehrere Unbekannte haben am Freitagabend einen Felsrandstein von der höhergelegenen Schifferstraße auf die Eckbergstraße gerollt und damit die Einfahrt zur alten Holzbrücke blockiert. Fünf Mann der Feuerwehr waren notwendig, um den Felsen von der Straße zu entfernen. Ein Schaden konnte bislang nicht festgestellt werden. In dieser Sache bittet das Polizeirevier Gaggenau Zeugen sich unter der Tel.-Nr. 07225/98870 zu melden.

Beifahrerin bei Unfall lebensgefährlich verletzt
Appenweier Am Sonntag gegen 00.30 Uhr sind ein 41jähriger Autofahrer und seine Beifahrerin auf der A 5 bei Appenweier verunglückt. Er wurde leicht verletzt, seine Beifahrerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Der Mann war in Richtung Basel unterwegs und kam mit seinem Sportwagen vermutlich infolge seiner Alkoholbeeinflussung und den Witterungsverhältnissen nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte der Pkw zunächst mit einer Betongleitwand, schleuderte anschließend in die Seitenplanken und kam letztendlich auf der mittleren Fahrspur zum Stehen. Die beiden Insassen konnten den Pkw verlassen, der danach Feuer fing und ausbrannte. Zur Brandbekämpfung durch die Feuerwehr musste die komplette Fahrbahn in Richtung Süden gesperrt werden. An dem neuwertigen Pkw entstand etwa 100.000 Euro Schaden.

3.000 Euro Schaden nach Unfallflucht − Zeugen gesucht
Baden-Baden Im Zeitraum von Freitag 17.00 Uhr bis Samstag 13.00 Uhr wurde in der Quettigstraße ein am rechten Fahrbahnrand abgestellter Skoda Roomster von einem vorbeifahrenden Fahrzeug auf der linken Seite erheblich beschädigt. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro zu kümmern. Das Polizeirevier in Baden-Baden bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 07221/6800 zu melden.

Bei Einbruch überrascht
Gernsbach Am Samstag gegen 21.15 Uhr hat ein Unbekannter versucht, in ein Anwesen in der Weinauer Straße einzusteigen. Die unbekannte Person trug einen blauen Kapuzenpullover und befand sich gerade auf einer Leiter, die an dem Anwesen angelehnt war. Als ein Passant auf die Person aufmerksam wurde, flüchtete sie durch den Garten.

In Wohnung eingebrochen
Baden-Baden Unbekannte haben am Samstagabend das Fenster eines Anwesens in der Prinz-Weimar- Straße eingeschlagen und im Haus alles durchsucht. Dabei wurde vorgefundenes Bargeld entwendet.

Betrunken gefahren
Baden-Baden Ein 26jähriger Autofahrer fuhr am Sonntag gegen 05.45 Uhr in Schlangenlinien die Rheinstraße entlang und fiel dadurch einer Polizeistreife auf. Bei seiner Kontrolle hatte er einen Atemalkoholwert von 1,8 Promille.

Drei Verletzte bei Unfall
Sinzheim Beim Ausfahren vom Grundstück eines Einkaufsmarktes auf die Industriestraße missachtete eine 56jährige Autofahrerin am Samstag gegen 14.45 Uhr einen dort fahrenden anderen Pkw und stieß mit diesem zusammen. Dabei wurden die Frau und zwei Mitfahrer leicht verletzt. Die beiden Pkw mussten abgeschleppt werden, der Gesamtschaden an diesen beträgt etwa 10.000 Euro.

Glätteunfall
Bühl Auf Grund von Glätte auf der Fahrbahn kam ein 26jähriger Autofahrer am Sonntag gegen 04.15 Uhr auf der L 83 ins Schleudern. Er fuhr von Altschweier in Richtung Autobahn und kollidierte im Bereich der Überführung über die Bühlot mit einer Leitplanke. Der Schaden am Pkw liegt etwa bei 5.000 Euro.

Reifen zerstochen
Rastatt In der Bahnhofstraße hat ein Unbekannter am Freitag gegen 21.30 Uhr zwei Reifen eines Pkw der Marke Citroen zerstochen und dabei einen Schaden in Höhe von 600 Euro verursacht.

Zwei Verletzte bei Glätteunfall
Bühl-Weitenung Ein 23jähriger Autofahrer fuhr am Samstag gegen 07.30 Uhr auf der K 3756 von Leiberstung in Richtung Weitenung und kam auf der Überführung über die Autobahn wegen Glättebildung ins Schleudern. Der Pkw prallte gegen eine Leitplanke und kam anschließend am Fahrbahnrand zum Stehen. Er und seine Mitfahrerin wurden dabei leicht verletzt, am Pkw entstand etwa 5.000 Euro Sachschaden.

Mit Grundstückseinfriedung kollidiert
Baden-Baden Eine 30jährige Autofahrerin fuhr am Samstag gegen 15.35 Uhr auf der Kronprinzenstraße in Richtung Kaiser-Wilhelm-Straße. Im Einmündungsbereich zur Kaiser-Wilhelm-Straße verwechselte die Frau dann vermutlich das Gas- mit dem Bremspedal und prallte gegen ein Hoftor und eine Grundstücksmauer. Sie wurde dabei leicht verletzt, am Pkw entstand 8.000 Euro Schaden. Der erhebliche Schaden am Tor und der Mauer konnte noch nicht beziffert werden.

Unfallflucht
Baden-Baden Der Fahrer eines Kleintransporters fuhr am Samstag gegen 08.30 Uhr auf der L 84 in Richtung Varnhalt und musste wegen eines entgegenkommenden mittig der Fahrbahn fahrenden Pkw nach rechts ausweichen. Hierbei kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 12.000 Euro. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Bühl unter der Tel. Nr. 07223/990970 zu melden.


Weitere Aktuelle Meldungen
goodnews4-LogoGentleman Schöpflin spannte den Regenschirm über OB-Kandidatin Margret Mergen
goodnews4-LogoDrei junge Männer starben bei Ettlingen
goodnews4-LogoBayern München in Baden-Baden zur Mannschaft des Jahres gewählt