Mittwoch, 16. April 2014

Polizeibericht Rastatt/Baden-Baden

Betrunken mit Lkw unterwegs
Bild Polizeibericht Schuttern/Bühl, A5 Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr auf dem Autobahnparkplatz Höhe Schuttern, wie eine Frau von einem Mann in einen Volvo-Lkw gezerrt wurde und das Fahrzeug seine Fahrt in Richtung Norden fortsetzte. Der Zeuge verständigte die Polizei. Eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bühl konnte den Lkw gegen 19.00 Uhr auf dem Rasthof Bühl anhalten. Der durch den Zeugen beobachtete Vorfall stellte sich gegenüber der Polizei als Beziehungsstreit heraus. Dem nicht genug, der Lkw-Fahrer war mit über zwei Promille unterwegs. Damit endete die Fahrt.

Fahrzeug bei Fahrstreifenwechsel übersehen − 2000 Euro Schaden
Bühl Am Dienstagnachmittag kam es gegen 16.15 Uhr in der Hauptstraße, Ecke Grabenstraße zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Autos. Der 32-jährige Fahrer wollte von der Hauptstraße nach links in die Grabenstraße einbiegen. Als er sah, dass die Straße gesperrt ist, wechselte er unvermittelt und ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten zurück auf die Durchgangsstraße. Hier kam es zu einem Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand.

1500 Euro Sachschaden an zerkratzem Pkw
Bühl Nicht viel Freude wird ein 52-jähriger Fahrzeugbesitzer gehabt haben, als er am späten Dienstagnachmittag gegen 17.15 Uhr vom Einkaufen zu seinem VW zurückkam. Dieser war nämlich von bisher Unbekannten auf der Motorhaube und der gesamten Fahrerseite zerkratzt worden. Der Halter hatte seinen Pkw gegen 16.45 Uhr auf einem Parkplatz eines großen Einkaufsmarktes in der Bühlertalstraße abgestellt. Die Polizei hofft durch eine Zeugen und sichergestellte Spuren Hinweise auf den oder die Täter zu bekommen. Hinweise bitte an das Polizeirevier Bühl, Telefon: 07223 990970

Lkw-Fahrer beschädigte Gebäude und suchte das Weite
Baden-Baden Ein Lkw streifte am Montagnachmittag gegen 17.30 Uhr eine Blechverkleidung in der Oberen Hafnerstraße. In einer Höhe von 3,45 Metern und auf eine Länge von 7,70 Metern wurde die Verkleidung aufgerissen. Der Eigentümer des Anwesens hörte den Unfall noch, konnte aber keine Angaben mehr zum Flüchtigen Lastwagen machen. Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizei in Baden-Baden, Telefon: 07221 680120.

Betrunken in Polizeikontrolle gefahren
Baden-Baden Am frühen Mittwochmorgen führten Beamte des Polizeireviers Baden-Baden von 00:45 Uhr bis 01:45 eine Standkontrolle am Clara-Schumann-Platz durch. Bei elf kontrollierten Fahrzeugen gingen den Polizisten zwei Alkoholsünder ins Netz. Bei einer 57-jährigen Fahrerin ergab ein Alkoholtest einen Wert von 0,62 Promille, bei einer weiteren 40-jährigen Probandin ergab ein Vortest 1,48 Promille.

Unfug durch heranwachsende Autofahrer
Rheinmünster Am Dienstagabend, gegen 21:50 Uhr wurde ein Mitarbeiter der Parkplatzverwaltung auf drei junge Männer aufmerksam, die mit einem Pkw «Beschleunigungsversuche» auf dem Parkplatzgelände in der Halifax Avenue B unternahmen. Die verständigte Polizeistreife konnte die jungen Männer noch antreffen, wie sie gerade dabei waren, ihre Spuren im Kiesbelag des Parkplatzes wieder zu beseitigen. Sie hatten sich einen Pkw ausgeliehen und wollten mit diesem vor der Abgabe noch einige «Fahrversuche» unternehmen. Da kein Sachschaden entstand, beließen es die Polizeibeamten bei einem belehrenden Gespräch.

Wohnwagengespann kam von Fahrbahn ab
Bühl, Oberbruch, A5 Zwei Leichtverletzte und rund 15.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls heute Nachmittag auf der A5 gegen 15.00 Uhr bei Bühl. Ein 79-Jähriger war aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Wohnwagengespann kurz nach Anschlussstelle Bühl in Richtung Achern von der Autobahn abgekommen. Das Auto des Niederländers kam mit angehängtem Wohnwagen auf einer Grünfläche neben der Fahrbahn zum Stehen. Durch den Unfall verletzten sich der Rentner und seine Beifahrerin leicht. Beide mussten zur ambulanten Versorgung ins Krankenhaus Bühl gebracht werden. Zur Bergung der Fahrzeuge war eine Sperrung des rechten Fahrstreifens für die Dauer von einer halben Stunde erforderlich.

Mit zwei Promille auf dem Roller
Rastatt Kurz nach 21 Uhr am Dienstagabend stoppte eine Streife der Bereitschaftspolizei an der unteren Schleusenbrücke einen Rollerfahrer. Der Mann war ohne Helm unterwegs. Was die Alkoholfahne während der Kontrolle andeutete, bestätigte sich beim Test. Das Gerät zeigte einen Wert von rund zwei Promille an. Der 51-jährige musste eine Blutprobe abgeben. Nicht abgeben konnte er einen Führerschein. Denn er ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Denn 51-Jährigen erwarten nun Strafanzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Roller contra Pkw
Rastatt Bei einem Unfall am Dienstagnachmittag in der Carl-Schurz-Straße zog sich ein 41-jähriger Rollerfahrer leichte Verletzungen zu. Ihm kam gegen 16.20 Uhr ein Auto entgegen, das nach links in die Zaystraße abbog. Der 41-Jährige musste eine Vollbremsung einleiten, um den drohenden Zusammenstoß zu verhindern. Dabei stürzte er auf die Fahrbahn und rutschte gegen den Pkw. Dessen 18-jährige Fahrerin hatte den Rollerfahrer übersehen.

Metallteil auf der B 462 − Polizei bittet um Zeugenhinweise
Kuppenheim Ein Metallteil auf der B 462 verursachte an einem Nissan-Pkw am Dienstagnachmittag einen Schaden von rund 500 Euro. Der Wagen war auf der Bundesstraße von Gernsbach in Richtung Rastatt unterwegs. Auf der Murgbrücke fuhr er auf dem linken Fahrstreifen über ein auf der Fahrbahn liegendes Metallstück. Das war nach ersten Erkenntnissen kurz zuvor von der Ladefläche eines kleineren Pritschenwagens gefallen. Die Polizei in Gaggenau (Telefon 07225/9887-0) bittet um Hinweise. Wer hat den Vorfall beobachtet, wer kann Hinweise zu einem Kleintransporter mit Pritsche geben, der gegen 17.20 Uhr auf der B 462 in Richtung Rastatt unterwegs war?

Unter Drogeneinfluss am Steuer
Gernsbach Eine Streife des Polizeireviers Gaggenau kontrollierte am frühen Mittwochmorgen kurz nach ein Uhr auf der B 462 einen VW Golf. Beim 18-jährigen Fahrer fielen den Beamten Anzeichen von Drogenkonsum auf. Nach ersten Ermittlungen hatte er kurz zuvor einen Joint geraucht. Der junge Mann musste eine Blutprobe abgeben und sein Auto stehen lassen.

Feuer selbst gelöscht
Gaggenau Bei einem kleinen Feuer in der Moosbronner Straße in Michelbach ist am Dienstag gegen 14 Uhr ein Schaden von etwa 1500 Euro entstanden. Nach ersten Ermittlungen war in einem Gartenhaus ein Papierkorb in Brand geraten. Dort waren zuvor vermutlich Reste des Gartengrills entsorgt worden. Die Flammen hatten schnell eine angrenzenden Holztür und die Deckenverkleidung in Mitleidenschaft gezogen. Das Feuer konnte von einem Bewohner mit Feuerlöscher und Gartenschlauch rasch gelöscht werden. Die Feuerwehr musste nicht mehr eingreifen. Der 34-jährige Bewohner muss nun mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung rechnen.


Weitere Aktuelle Meldungen
goodnews4-LogoPartei «Einheit» für Aussiedler und Migranten in Baden-Baden am Start
goodnews4-LogoStellvertretender FDP-Kreisvorsitzender zum Schulstreit
goodnews4-LogoPolizei beklagt «traurigen Trend» von Motorrad-Unfällen
goodnews4-LogoBaden-Badenerin benutzte Notruf als Weckdienst
goodnews4-Logo12-Jähriger schlug alkoholisierten 14-Jährigen zusammen
goodnews4-LogoRastatter Polizei kassierte Flasche Rum
goodnews4-LogoSeilerstraße gesperrt
goodnews4-LogoBaden-Badener Schwimmbäder öffnen nächste Woche
goodnews4-LogoKuppenheimer Straße wird wieder zweispurig
goodnews4-LogoEHTTA wählt Werner Hirth in Vorstand
goodnews4-LogoTulpen und Tanz in der Lichtentaler Allee
goodnews4-LogoRoland Seiter erzählt die Geschichte vom eifrigen Hengst im Stadtwald
goodnews4-LogoTanz in den Mai für guten Zweck