Mittwoch, 11. Juni 2014

Polizeibericht Rastatt/Baden-Baden

Schwerer Verkehrsunfall in Durmersheim − Polizei sucht Unfallzeugen
Bild Polizeibericht Durmersheim Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch um 15 Uhr auf der Bundesstraße 36 in Höhe Durmersheim. Ein 21-Jähriger war mit seinem Ford aus bislang nicht geklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten, wo er mit einem entgegenkommenden BMW kollidierte. Dessen 69-jähriger Fahrer wurde leicht verletzt, die 72 Jahre alte Beifahrerin erlitt schwere Gesichtsverletzungen und musste in ein Krankenhaus. Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen. Es entstand eine Gesamtsachschadenshöhe von 15.000 Euro. Nach dem Unfall war die Bundesstraße voll gesperrt, eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Die Verkehrspolizeidirektion Baden-Baden bittet Verkehrsteilnehmer, die Angaben zu dem Unfall machen können, sich zu melden, Tel.: 07221 / 680460.

Mehrere hundert Kilo Kupfer- und Messingkleinteile bei Firmeneinbruch gestohlen
Lichtenau In der Nacht von Montag auf Dienstag suchten Einbrecher einen verarbeitenden Betrieb im Gewerbegebiet auf. Nach Aufhebeln eines Fensters gelangten sie in die Werkshalle. Hier wurden Lagerschränke durchsucht und geleert. Mehrere hundert Kilo Kupfer- und Messingkleinteile wurden in vorgefundenen Kisten und Wannen abtransportiert. Es wird von einem Diebstahlsschaden in Höhe von über 10.000 Euro ausgegangen. Die Ermittlungen dauern an.

Motorroller entwendet
Baden-Baden Am Dienstag um 18.15 Uhr parkte eine 40-Jährige ihren Motorroller der Marke Peugeot verschlossen in der Eichelbergstraße. Nur eine Stunde später musste die Frau feststellen, dass Unbekannte den Roller entwendet haben. Das Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen.

Unfallflucht in Hügelsheim − Polizei sucht Zeugen
Hügelsheim Am Mittwoch um 08.10 Uhr befuhr ein 30 Jahre alter Motorradfahrer die Bundesstraße 3 in Richtung Norden. Vor dem Kraftrad fuhr ein älterer weißer Kastenwagen ebenfalls in nördliche Richtung. Am Ortsende beschleunigte das Kraftrad, um den Kastenwagen zu überholen, als dieser zeitgleich und ohne erkennbaren Grund stark abbremste. Der Zweiradfahrer konnte gerade noch auf die Gegenfahrbahn ausweichen, kam hier jedoch zu Fall und erlitt leichte Verletzungen. Eine Verkehrsteilnehmerin leistete dem verunfallten Hügelsheimer erste Hilfe. Diese Frau sowie Verkehrsteilnehmer, die zu dem Verkehrsunfall Angaben machen können werden gebeten sich beim Polizeirevier Rastatt zu melden, Tel.: 07222 / 7610.

Älterer, grauhaariger Mann mit rotem Auto beging Verkehrsunfallflucht
Rastatt Am Dienstagmorgen um 08.30 Uhr parkte eine 68-Jährige ihren silbergrauen Suzuki Flash in der Donaustraße am rechten Fahrbahnrand in Richtung Lechstraße. Als sie um 09.00 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkam, war es mittlerweile durch einen unbekannten Fahrzeugführer angefahren und beschädigt worden. Es gibt Hinweise auf den Verursacher, demnach dürfte es sich um einen älteren, grauhaarigen Mann gehandelt haben, der mit einem roten Auto unterwegs war. Die Schadenshöhe beträgt rund 2.500 Euro.

Ohne Gurt, aber mit Drogen
Kuppenheim Am Dienstag gegen 17 Uhr näherte sich ein 26-Jähriger mit seinem Daimler Chrysler auf der Bundesstraße 462 einer Kontrollstelle der Polizei. Da er nicht angegurtet war, folgte prompt die Anhaltekontrolle. Die Beamten stellten nun eindeutige körperliche Symptome bei dem Fahrer fest, die Drogenbeeinflussung nahe legten. Ein Test bestätigte, dass der Mann unter dem Einfluss von Cannabis stand. Er musste das Auto stehen lassen und sich einer Blutentnahme unterziehen, eine Strafanzeige folgt.

Vorfahrt missachtet
Gernsbach An der abknickenden Vorfahrt der Loffenauer Straße und Igelbachstraße kam es am Dienstag um 17.15 Uhr zur Kollision von einem Suzuki Swift mit einem Ford Focus. Der 54 Jahre alte Suzuki-Lenker aus Iffezheim hatte die Vorfahrt des 62 Jahre alten Gernsbachers missachtet. Verletzt wurde niemand, die Höhe des Gesamtsachschadens beträgt rund 4.000 Euro.

Betrunken am Lenkrad
Rastatt Am Dienstagabend kurz vor Mitternacht kontrollierte eine Streife des Polizeireviers in der Roonstraße einen Ford Focus. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 47 Jahre alten Fahrer fest. Rund 2,5 Promille ergab ein Alkoholtest, weshalb sich der Rastatter einer Blutentnahme unterziehen musste. Sein Führerschein wird mit der Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft übersandt.


Weitere Aktuelle Meldungen
goodnews4-LogoBaden-Badens Alternative zur Fußball-Weltmeisterschaft
goodnews4-LogoTod am Baggersee
goodnews4-LogoPolizei mahnt vor gefährlicher WM-Begeisterung
goodnews4-LogoSchwerverletzter am Augustaplatz
goodnews4-LogoMit der Baden-Badener Polizei zurück zum Traumschiff
goodnews4-LogoDeutschland bei Buchmachern vor Spanien auf Platz drei bei der Fußball-WM
goodnews4-LogoIn gesamter Innenstadt besteht für Hunde Leinenzwang
goodnews4-LogoBaden-Badener EurAka mit neuem Angebot
goodnews4-LogoHinterlistige Attacke in Bühl
goodnews4-LogoGroßer Radfahrer-Sonntag des ADFC
goodnews4-LogoWildes Parken am Hardbergbad
goodnews4-LogoHerrenpfädel: Verkehrszählanlage seit Dienstag abgebaut
goodnews4-LogoRöderswaldweg und Bocksbeutelstraße gesperrt
goodnews4-LogoParkplatzsperrung im Keltenweg