Freitag, 16. August 2013

Polizeibericht Rastatt/Baden-Baden

Lkw-Tank beschädigt − B 462 in Richtung Rastatt zeitweise voll gesperrt
Bild Polizeibericht Rastatt/Kuppenheim, Polizeibericht Auf der Fahrt auf der B 462 von Gaggenau in Richtung Rastatt wurde am Freitag gegen 11.40 Uhr von einem Lkw-Fahrer ein Gegenstand überfahren und dadurch der Tank beschädigt. Bei der Weiterfahrt lief deshalb Diesel aus und verteilte sich auf der Fahrbahn. Zur Durchführung der notwendigen Maßnahmen durch die Feuerwehr und Reinigung der Fahrbahn durch eine Spezialfirma musste die B 462 bis 14.15 Uhr ab der Anschlussstelle Kuppenheim/Oberndorf bis zur Abfahrt nach Muggensturm auf die L 67 voll gesperrt werden.

Fehler beim Abbiegen
Baden-Baden, Polizeibericht Beim Abbiegen nach links von der B 3 zur B 500 in Richtung Autobahn beachtete am Donnerstag gegen 11.50 Uhr eine 20-jährige Autofahrerin nicht den Vorrang eines entgegenkommenden Pkw. Beim Abbiegen kam es zur Kollision wobei Sachschaden von rund 5.000 Euro entstand. Der Pkw der Verursacherin musste abgeschleppt werden. Gegen sie wurde Anzeige erstattet.

Unachtsam angefahren
Baden-Baden, Polizeibericht Vom Fahrbahnrand aus wollte am Donnerstag gegen 12.00 Uhr ein 60-jähriger Autofahrer auf die Rheinstraße einfahren. Hierbei übersah er einen in gleicher Richtung stadteinwärts heranfahrenden Pkw. Es kam zum seitlichen Streifen der beiden Fahrzeuge. Dabei entstand Sachschaden von etw 10.000 Euro. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Auto aufgebrochen
Baden-Baden, Polizeibericht In Höhe Rheinstraße 288 wurde zwischen Mittwoch 21.00 Uhr und Donnerstag 08.00 Uhr ein dort abgestellter Pkw Citroen aufgebrochen. Nach Einschlagen einer Scheibe wurde das Fahrzeug entriegelt und aus dem Innenraum eine Sporttasche mit diversem Inhalt und aus der Mittelkonsole eine Geldbörse gestohlen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 550 Euro. Die leere Sporttasche konnte im Ooser Landgraben im Einmündungsbereich Rheinstraße und Ooser Hauptstraße aufgefunden werden.

Unfallverursacher rasch ermittelt
Sinzheim, Polizeibericht Dank des Hinweises eines Zeugen konnte am Donnerstagnachmittag eine Unfallflucht in der Hauptstraße geklärt und ein 74-jähriger Autofahrer als Verursacher ermittelt werden. Dieser hatte gegen 15.30 Uhr auf einem Parkplatz eines Anwesens in der Hauptstraße rückwärts ausgeparkt und war dabei gegen einen rechts daneben abgestellten Pkw gefahren. Beim Unfall war ein Schaden von insgesamt rund 1.500 Euro entstanden. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Unfall war beobachtet und die Polizei verständigt worden. Von dieser konnte der verantwortliche Fahrer kurze Zeit später an der Halteradresse angetroffen werden. Dieser äußerte nichts von einem Unfall bemerkt zu haben. Anzeige wurde erstattet.

Einbruch in Gaststätte
Rastatt, Polizeibericht In der Nacht zum Freitag wurde zwischen 00.10 Uhr und 07.30 Uhr in eine Gaststätte in der Museumstraße eingebrochen. Nach Beschädigen und Öffnen der Eingangstür war man in die Gasträume eingedrungen. Der Thekenberiech wurde durchsucht. Gestohlen wurden aufgefundenes Bargeld und weitere Gegenstände in noch unbekannter Schadenshöhe. Hinweise nimmt das Polizeirevier unter Telefon 07222/761-0 entgegen.

Vorrang missachtet − 13.000 Euro Schaden
Rastatt, Polizeibericht Ein 23-jähriger Autofahrer wollte am Donnerstag gegen 23.10 Uhr von der Ottersdorfer Straße nach links in den Leopoldring abbiegen. Hierbei missachtete er den Vorrang eines entgegenkommenden Pkw, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der Fahrer im entgegenkommenden Pkw wurde beim Unfall leicht verletzt und vom DRK zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 13.000 Euro geschätzt.

Radfahrerin ausgewichen
Rastatt, Polizeibericht Ein 76-jähriger Autofahrer wollte am Donnerstag kurz nach 13.00 Uhr vom Berliner Ring in die Danziger abbiegen. Beim Abbiegevorgang überquerte eine Radfahrerin, die verbotswidrig auf dem Gehweg unterwegs war die Straße. Um eine Kollision zu verhindern, zog der Mann den Pkw in die Mitte. Da dort jedoch ein Pkw entgegen kam, musste der Mann wiederum nach rechts ausweichen. Hierbei stieß er gegen einen dort geparkten Pkw. Es entstand Sachschaden von etwa 4.000 Euro. Die Radfahrerin hatte ihre Fahrt unvermindert fortgesetzt.

Rotlicht missachtet
Gaggenau, Polizeibericht Am Donnerstag gegen 14.20 Uhr war eine 56-jährige Autofahrerin auf der August-Schneider-Straße in Richtung Bad Rotenfels unterwegs. An der Kreuzung Theodor-Bergmann-Straße missachte sie vermutlich auf Grund der tief stehenden Sonne das Rotlicht der Ampelanlage. Dadurch kam in Kreuzungsmitte zur Kollision mit einem bei grün einfahrenden bevorrechtigten Pkw. Beim Unfall entstand Sachschaden von rund 9.000 Euro. Gegen die Verursacherin wurde Anzeige erstattet.

80-jähriger Autofahrer überfuhr Warnbaken auf A5 − 17.000 Euro Schaden
A5/Achern, Polizeibericht Ein 80-jähriger Autofahrer war am Donnerstag gegen 13.30 Uhr auf der A 5 in Fahrtrichtung Norden unterwegs. Auf dem linken Fahrstreifen fahrend fuhr er auf Gemarkung Achern im Verschwenkungsbereich einer Baustelle vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit und Unachtsamkeit geradeaus weiter und geriet mit dem Pkw komplett in den abgebakten Bereich. Auf einer Länge von etwa 100 Metern wurden dabei 11 Warnbaken und auf dem rechten Fahrstreifen ein Pkw durch umherfliegende Teile beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf 17.000 Euro geschätzt. Der linke Fahrstreifen musste zur Unfallaufnahme kurzfristig gesperrt werden, es entstand ein Stau bis zu fünf Kilometern Länge.