Montag, 23. Februar 2015

Polizeibericht Rastatt/Baden-Baden

Mit 0,7 Promille am Steuer − Vier Wochen Fahrverbot
Bild Polizeibericht Baden-Baden, Polizeibericht Bei der Kontrolle eines 37-jährigen Fiat Panda Fahrers am Montagmorgen in der Bertholdstraße, konnte bei diesem Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein nach Mitternacht durchgeführter Test bestätigte den ersten Verdacht. Der Mann hatte rund 0,7 Promille. Bis zur Erlangung seiner Verkehrstüchtigkeit musste er sein Fahrzeug stehen lassen. Neben einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro droht ein vierwöchiges Fahrverbot.

Autoführerschein nach Drogenfahrt auf Roller in Gefahr
Baden-Baden, Polizeibericht Mit einem Kleinkraftrad der Marke Piaggio war am Sonntagabend ein 17-jähriger Fahrer in der Sinzheimer Straße unterwegs. Wie sich bei der Kontrolle herausstellte, hatte der junge Mann zur Geschwindigkeitserhöhung technische Veränderungen am Roller vorgenommen und vor der Fahrt Marihuana konsumiert. Rauschgiftutensilien führte er mit sich. Nach der Entnahme einer Blutprobe wurde der Jugendliche nach Hause verbracht. Der Roller wurde beim zuständigen Polizeirevier sichergestellt. Wie Ermittlungen ergaben, ist der junge Mann gerade dabei, seinen Autoführerschein zu erwerben. Die zuständige Führerscheinstelle wurde über den Sachverhalt informiert. Von dort werden gegebenenfalls weitere Schritte eingeleitet. Auch wird der Rollerfahrer in den nächsten Tagen Post von der Staatsanwaltschaft erhalten.

Frau von Auto angefahren
Gaggenau, Polizeibericht Eine 51-jährige Frau stand am Sonntagabend mit ihrem angeleinten Hund im Einmündungsbereich Im Wiesele, Am alten Friedhof am rechten Fahrbahnrand. Gegen 19.45 Uhr kam ihr eine 25-Jährige Smart Fahrerin bergab entgegen. Kurz vor der Fußgängerin soll diese ihr Fahrzeug beschleunigt und anschließend die Fußgängerin gestreift haben. Hierdurch wurde die Hundehalterin leicht verletzt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Gaggenau unterer Telefon 07225 / 98870 in Verbindung zu setzen.

Zu schnell und ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Bühl, Polizeibericht Einer Polizeistreife fiel am Montagabend in der Hauptstraße ein 48- jähriger Mofa Fahrer auf, der mit einer Geschwindigkeit von 50 km/h vor dem Streifenwagen herfuhr. Da Rückenwind als Ursache für die hohe Geschwindigkeit auszuschließen war, wurde eine Kontrolle durchgeführt. Hier war die Ursache der Geschwindigkeit schnell ermittelt − das Mofa wurde technisch verändert, so dass die Betriebserlaubnis erloschen war. Eine Fahrerlaubnis für das Gefährt konnte der 48-Jährige ebenfalls nicht vorweisen. Er muss nun mit Post von der Staatsanwaltschaft rechnen.

Heu gerät in Brand
Rastatt, Polizeibericht Aus noch nicht geklärter Ursache geriet am Sonntagnachmittag, im Gewann Pfriemenacker abgelagertes Heu in Brand. Das Heu war dort wohl zur Entsorgung deponiert worden. Durch die Feuerwehr Rastatt-Niederbühl, die mit zehn Mann und zwei Fahrzeugen im Einsatz waren, konnte der Brand problemlos gelöscht werden. Aufgrund der Witterung bestand keine Gefahr, dass die Flammen auf ein angrenzendes Waldstück übergreifen. Durch das Abbrennen entstand kein Sachschaden.


Weitere aktuelle Meldungen
goodnews4-LogoBaden-Badener 195-Millionen-Haushalt gegen die Stimmen der FBB verabschiedet
Baden-Baden
goodnews4-LogoZahlreiche Einbrüche zwischen Baden-Baden und Offenburg
goodnews4-LogoGeneral Berthold von Deimling − Vom Falken zur Taube
goodnews4-LogoLastwagen in Steinbach geklaut − Diebe kamen am Wochenende
Rastatt
goodnews4-LogoMit Sturmgewehr-Attrappe im Stadtpark − Anzeige für jungen Mann