Mittwoch, 17. September 2013

Polizeibericht Rastatt/Baden-Baden

Einbrecher in Bühl unterwegs − Geschäfte in Haupt-, Eisenbahn- und Schwanenstraße betroffen
Bild Polizeibericht Bühl, Polizeibericht Geschäfte in der Haupt-, Eisenbahn- und in der Schwanenstraße waren in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch das Ziel von Einbrechern. Während der oder die bislang unbekannten Täter vergeblich versuchten die Eingangstür eines Geschäftes in der Eisenbahnstraße aufzubrechen, waren sie in der Haupt-und Schwanenstraße erfolgreicher. Hier wurden die Eingangstüren mit brachialer Gewalt geöffnet und anschließend die Innenräume durchwühlt und durchsucht. Nach bisherigem Sachstand wurde Bargeld entwendet. Zwischen Sonntag und Dienstagnachmittag wurde zum dritten Mal in diesem Jahr in ein Vereinsheim in der Erlenstraße eingebrochen. Unbekannte Täter haben zunächst einen Fensterladen aufgehebelt und das dahinter liegende Fenster mit einem Stein eingeworfen. Anschließend waren sie ins Innere eingedrungen und hatten einige Getränke konsumiert. Ob etwas entwendet wurde, konnte noch nicht festgestellt werden. Der bei den Einbrüchen angerichtete Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. Hinweise an das Polizeirevier Bühl, Tel. 07223/990970.

Einbruch in Apotheke − Tresor mit Medikamenten gestohlen
Rastatt, Polizeibericht In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in die Apotheke im Hilberthof eingebrochen. Bislang unbekannte Täter hebelten eine zum Innenhof führende Seitentür auf und drangen anschließend in die Geschäftsräume. Aus dem Innern wurde ein Tresor in dem sich diverse Medikamente befanden entwendet. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro Hinweise an das Polizeirevier Rastatt, Tel. 07222/761-0.

Betrunken von der Fahrbahn abgekommen
Rastatt, Polizeibericht Am Mittwochmorgen um 00.15 Uhr kam ein 24-jähriger BMW-Lenker, der auf der L 78 a von Iffezheim kommend in Richtung Wintersdorf fuhr, am Kreisel vor dem Ortseingang in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit und Alkoholbeeinflussung nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr ein Verkehrszeichen auf dem Kreisel. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der junge Mann unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Test ergab 0,6 Promille. Des Weiteren waren beide Hinterreifen seines Fahrzeugs abgefahren. Entsprechende Anzeigen sind die Folge. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Radfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt
Rastatt, Polizeibericht Beim Einfahren von der Rheintorstraße in die Straße An der Ludwigsfeste missachtete am Dienstagabend um 21.10 Uhr ein 46-jähriger Autofahrer die Vorfahrt einer von rechts vom Krankenhaus kommenden 23-jährigen Radfahrerin, die ohne Licht unterwegs war. Diese kam beim Zusammenstoß mit dem Pkw zu Fall und erlitt eine Beinverletzung und eine Gehirnerschütterung. Sie wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Der Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Unfallflucht
Sinzheim, Polizeibericht Am Dienstag zwischen 14.00 und 17.00 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker einen im Nachtigallenweg in Einmündungsbereich zur Finkenstraße abgestellten Opel. Ohne sich um den angerichteten Schaden von etwa 1000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Verursacher unerlaubt. Am beschädigten Pkw konnten mattrote Lackantragen des Verursacherfahrzeugs festgestellt werden. Hinweise an das Polizeirevier Baden-Baden, Tel. 07221/680.

Unfall am Baden-Badener Verfassungsplatz
Baden-Baden, Polizeibericht Auf dem Verfassungsplatz kam es am Dienstag um 18.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro entstand. Eine 57-jährige Toyota-Lenkerin, die auf der Lange Straße in Richtung Michaelstunnel fuhr, hatte am Verfassungsplatz an der Kreuzung zur Eisenbahnstraße das dortige Rotlicht missachtet und war mit einem 71-jährigen BMW-Lenker zusammengestoßen. Aufgrund der Unfallbeschädigungen mussten beide Fahrzeuge abgeschleppt werden.

Betrunkener Autofahrer aus dem Verkehr gezogen
Baden-Baden, Polizeibericht Am Dienstagabend um 20.30 Uhr wurde der Polizei telefonisch mitgeteilt, dass ein Pkw mit hoher Geschwindigkeit auf der Zähringerstraße unterwegs sei. Die verständigten Beamten konnten den Autofahrer in der Leopoldstraße in Höhe der dortigen Tankstelle anhalten. Der französische Autofahrer stand erheblich unter Alkoholeinwirkung. Ein Alkomattest ergab 1,8 Promille. Des Weiteren war der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ihm wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Eine entsprechende Anzeige wird gefertigt.

Auffahrunfall
Gaggenau, Polizeibericht Ein Leichtverletzter und 12.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Auffahrunfalls der sich am Dienstag um 13.30 Uhr in der Hauptstraße in Höhe der Firma Daimler Benz ereignete. Eine 49-jährige Autofahrerin war auf ein verkehrsbedingt wartendes Auto einer 25-Jährigen aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser noch auf ein davorstehendes blaues Auto geschoben. Dieser beschädigte wiederum einen vor ihm stehenden Mercedes. Aufgrund der Unfallbeschädigungen mussten zwei Fahrzeuge abgeschleppt werden.