Aus dem Rathaus Gaggenau

Zerstörungswut in Gaggenau und Sulzbach - Baum und Sitzbank zerstört

Zerstörungswut in Gaggenau und Sulzbach - Baum und Sitzbank zerstört
Der zerstörte Baum von Sulzbach. Foto: Haitz

Gaggenau, 01.06.2017, Bericht: Rathaus Nichts ist sicher vor der Zerstörungswut des Menschen: In Sulzbach stand Unverbesserlichen jene Linde im Weg, die erst im April vergangenen Jahres am Ende des Kirchwegs bei der Sitzbank gepflanzt worden war.

Unbekannte haben diesen Baum mutwillig zerstört, indem sie seinen Stamm gebrochen haben. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht von Freitag auf Samstag, 27. Mai. «Vermutlich ist jemand von der Sitzbanklehne aus auf die drei Stützen gestiegen und hat den Baum umgerissen und abgebrochen. Dabei wurde eine der drei Querlatten abgerissen. Sie liegt sicher irgendwo in der Wiese», meint Ortsvorsteher Artur Haitz.

Die Schadenssumme wird auf 500 bis 1.000 Euro geschätzt. Strafanzeige ist erstattet. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Gaggenau, Telefon 07225/9887-0, entgegen.

Erheblichen Schaden richteten jüngst sogenannte Vandalen in der Murguferanlage an, indem sie die Rückenlehnen einer Parkbank mutwillig verbogen. Die Schadenshöhe liegt bei rund 1.000 Euro. Weil dieses Model der Sitzbank nicht mehr hergestellt wird, muss nun erst einmal nach einem vergleichbaren Ersatz gesucht werden. Hinzu kommt die Lieferzeit von etwa vier bis sechs Wochen, sodass es länger dauern wird, bis die Sitzbank der Bevölkerung wieder zur Verfügung steht. Die Stadt hat Strafanzeige erstattet. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Gaggenau unter Telefon 07225/9887-0 entgegen.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.