Mittwoch, 04. September 2013

Polizeibericht Rastatt/Baden-Baden

Rabiate Trickdiebinnen
Bild Polizeibericht Rastatt, Polizeibericht Beim Aufschließen der Hauseingangstür wurde am Dienstag zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr ein 86-jähriger Senior von einer Frau angesprochen und gefragt, ob er für eine in Urlaub befindliche Mitbewohnerin des Hauses bestellte und bereits bezahlte Waren annehmen würde. Vom gutgläubigen Geschädigten wurde die Frau mit in die Wohnung im 1. Stockwerk genommen. Dort verwickelte die Frau den Mann und seine Frau in der Küche in ein Gespräch. Beim Betreten des Hauses und der Wohnung hatte die Frau nach Sachlage beide Türen geringfügig offen stehen lassen, um einer Mittäterin das unbemerkte Betreten zu ermöglichen. Diese durchsuchte gezielt mehrere Behältnisse und entwendete Schmuck und Bargeld. Als die Frau dann die Küche betrat und der Geschädigte bemerkte, dass etwas nicht stimmte, versperrte der Senior den beiden Frauen den Weg nach draußen. Diese packten den Geschädigten an den Armen und drückten ihn gegen eine Wand. Danach ergriffen die Täterinnen die Flucht. Die beiden Frauen wurden wie folgt beschrieben: Eine Frau war 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß, korpulente Gestalt, schwarze mittellange Haare, trug vermutlich ein T-Shirt und eine schwarze Hose, insgesamt südländische Erscheinung, sprach gebrochenes Deutsch. Die andere Frau war 30 Jahre alt, ebenfalls südländische Erscheinung. Hinweise nimmt das Polizeirevier unter Telefon 07222/761-0 entgegen.

Betrunkener warf Flaschen aus dem Fenster
Rastatt, Polizeibericht Am Mittwoch gegen 18.40 Uhr wurde das Polizeirevier verständigt, dass in einem Mehrfamilienhaus in der Alten Bahnhofstraße ein Mann laut herumschreien und aus dem 5.Stockwerk Flaschen werfen würde. Zudem habe man auch Schüsse gehört. Beim Eintreffen der Polizei vor Ort hatte der Proband die Örtlichkeit nach Aussage von Zeugen verlassen. Mit der bekannten Beschreibung konnte dieser noch in der Alten Bahnhofstraße angetroffen und überprüft werden. Dabei wurde bei dem 27-jährigen Mann eine alkoholische Beeinflussung festgestellt. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Bei einer anschließenden Nachschau in der Wohnung konnte dort eine Schreckschusswaffe samt Munition aufgefunden und sichergestellt werden. Entsprechende Anzeigen werden nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen erstattet.

Lkw in Brand − 50.000 Euro Schaden
Bühl, Polizeibericht In der Nacht zum Mittwoch wurde kurz nach 05.00 Uhr auf dem Areal einer Firma in der Straße Liechtersmatten der Brand eines Lkw festgestellt. Zur Löschung waren die Feuerwehren aus Bühl, Vimbuch und Altschweier im Einsatz. Durch das Feuer und die Hitzeeinwirkung wurden drei weitere Fahrzeuge, die in unmittelbarer Nähe abgestellt waren, beschädigt. Nach bisherigem Kenntnisstand und den getroffenen Feststellungen kommt vermutlich ein technischer Defekt an dem Lkw als Brandursache in Betracht. Der entstandene Sachschaden wird vorläufig auf 50.000 Euro geschätzt.

Autofahrerin schwer verletzt
Bühl/Ottersweier, Polizeibericht Vom Friedensweg kommend wollte am Mittwoch gegen 09.30 Uhr ein 82-jähriger Pkw-Fahrer die K 3764 überqueren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines Pkw, dessen 28-jährige Fahrerin von Ottersweier in Richtung Bühl unterwegs war. Die Frau versuchte noch auszuweichen, streifte jedoch das Heck des Unfallverursachers. Der Pkw kam dadurch ins Schleudern und prallte am Fahrbahnrand gegen einen Baum. Beim Unfallgeschehen wurde die Frau schwer verletzt. Nach einer medizinischen Versorgung vor Ort durch einen Notarzt erfolgte die Einlieferung in ein Krankenhaus durch das DRK. An den beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, der Pkw der Frau musste abgeschleppt werden.

Zigarettenautomat aufgebrochen
Bühl/Balzhofen, Polizeibericht Am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr wurde der Aufbruch eines Zigarettenautomaten in der Balzhofener Straße Höhe Hornisgrindestraße festgestellt. Unbekannter Täter hatte die Fronttür gewaltsam aufgehebelt und anschließend das Bargeld und Zigaretten in unbekannter Schadenshöhe gestohlen. Hinweise an das Polizeirevier, Telefon 07223/99097-0.

Einbruchversuch
Bühl/Weitenung, Polizeibericht Am Dienstag gegen 15.15 Uhr wurde bei einem Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Gutenbergstraße geläutet und ein junger Mann gab über die Sprechanlage vor von einem Freund ein Fahrrad abholen zu wollen. Da er jedoch weder den Namen des Freundes noch den eigenen Namen angeben wollte, beendete der Bewohner das Gespräch. Vom Eingang liefen dann zwei junge Männer weg. Später wurde festgestellt, dass man versucht hatte die Eingangstür aufzuhebeln was jedoch scheiterte. Es entstand Sachschaden von etwa 200 Euro.

Fahrerin unter Drogeneinfluss
Bühl, Polizeibericht Unter dem Einfluss von Drogen stand eine 26-jährige Autofahrerin, die in der Nacht zum Mittwoch gegen 01.00 Uhr von einer Streife auf der L 83 angehalten und überprüft worden war. Nachdem ein durchgeführter Test positiv verlaufen war, wurde die Weiterfahrt untersagt und die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Zudem konnte eine geringe Menge Haschisch aufgefunden und beschlagnahmt werden. Entsprechende Anzeigen werden nach Abschluss der Ermittlungen erstattet.

Geldbörse gestohlen
Lichtenau, Polizeibericht Am Dienstag zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr gelangte man über eine Terrassentür in die Küche eines Anwesens in der Hauptstraße. Von dort wurde eine Geldbörse gestohlen, die gegen 16.30 Uhr von einer Nachbarin in einem Gebüsch in etwa 50 Meter Entfernung vom Tatort aufgefunden und danach die Geschädigte verständigt wurden. Aus der Geldbörse hatte man das Bargeld gestohlen und diese dann weggeworfen. Im dortigen Bereich waren zwei Männer gesehen worden, die im Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen könnten. Beide hatten dunkle Haare, einer trug ein dunkles –T-Shirt, sein Begleiter ein rosa oder pink farbenes T-Shirt. Der Polizeiposten ermittelt und nimmt Hinweise unter Telefon 07227/2221 entgegen.

Brand in Balger Hauptstraße
Baden-Baden, Polizeibericht Am Mittwoch gegen 07.50 Uhr wurde den Einsatzkräften von Feuerwehr, DRK und Polizei Brand bei einem Anwesen in der Balger Hauptstraße gemeldet. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein Kabelbrand im Kniestock über einer Dachgeschosswohnung eine darüber liegende brandfeste Dämmung angeschmort hatte und dies zu einer Rauchentwicklung geführt hatte. Dadurch wurde ein Brandmelder ausgelöst. Es entstand geringer Sachschaden. Personen kamen nicht zu schaden.

Drei Verletzte − 15.000 Euro Sachschaden
A5/Baden-Baden, Polizeibericht Drei verletzte Insassen und rund 15.000 Euro Sachschaden sind das Resultat eines Verkehrsunfalls am Dienstag gegen 09.40 Uhr auf der A 5 in Fahrtrichtung Süden nach der Anschlussstelle Baden-Baden. Auf dem mittleren Fahrstreifen mussten Fahrzeugführer wegen einer Verkehrsverdichtung stark abbremsen. Eine 23-jährige nachfolgende Autofahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr vermutlich infolge den Verhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit auf den davor befindlichen Pkw auf. Dieser wurde nach links abgewiesen und prallte dort gegen eine Warnbake. Die Verursacherin prallte anschießend noch gegen das Heck eines weiteren Pkw auf. Beim Unfallgeschehen wurden drei Insassen verletzt und vom DRK zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser verbracht. Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Zur Unfallaufnahme, Versorgung der Verletzten und Bergung der Fahrzeuge musste die mittlere Fahrspur ca. eine Stunde gesperrt werden. Es kam zu einem rund drei Kilometer langen Rückstau.