Freitag, 06. September 2013

Polizeibericht Rastatt/Baden-Baden

Motorradfahrer 83 km/h zu schnell unterwegs
Bild Polizeibericht Forbach, Polizeibericht Beamte der Verkehrspolizei führten am Donnerstagnachmittag an verschiedenen Örtlichkeiten auf den bekannten Motorradstrecken Geschwindigkeitskontrollen durch. Von 17.15 Uhr bis 18.15 Uhr war eine Messstelle auf der L 83, zwischen Mehliskopf und Herrenwies, in Fahrtrichtung Talsperre eingerichtet worden. Gegen 17.50 Uhr wurde dabei ein 50-jähriger Motorradfahrer aus dem Raum Kehl im Bereich von erlaubten 100 km/h mit 183 km/h gemessen. Diesen erwartet nun ein Bußgeld von 600 Euro, vier Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von drei Monaten.

Polizist mit Kopfstoß verletzt
Baden-Baden, Polizeibericht Am Donnerstag gegen 19.45 Uhr wurde die Polizei verständigt, das beim Bahnhof ein Proband Gäste des dortigen Cafés, das Personal und Fahrgäste auf dem Bahnsteig anpöbeln und belästigen würde. Trotz mehrfacher Aufforderung würde der Mann die Räumlichkeiten nicht verlassen. Der Mann konnte von einer Streife im Bereich von Gleis 1 angetroffen werden. Der Aufforderung sich auszuweichen und zum Fahrzeug mitzukommen kam der 61-Jährige nicht nach. Im Gegenteil, er reagierte aggressiv und renitent und wollte davonlaufen. Aus diesem Grund wurde er mit einfacher körperlicher Gewalt festgehalten und zum Fahrzeug gebracht. Auf dem Weg dorthin versetzte er einem Polizisten unvermittelt einen Kopfstoß, so dass dieser im Gesicht verletzt wurde. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich ein akutes psychisches Krankheitsbild bei dem Aggressor heraus. Dieser wurde nach einer ärztlichen Untersuchung in eine Klinik eingeliefert.

Brennholz fiel von Anhänger und beschädigte Auto
Rastatt, Polizeibericht Auf der Fahrt von Plittersdorf nach Otterdorf kam am Freitag gegen 12.30 Uhr einem 26-jährigen Pkw-Fahrer auf der K 3769 ein silberfarbener Audi mit Anhänger entgegen. Vom Anhänger fiel ein Stück Brennholz herunter, das gegen den Scheinwerfer und die Motorhaube des Geschädigten prallte. Dabei entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Der Verursacher setzte seine Fahrt unvermindert fort. Hinweise an das Polizeirevier, Telefon 07222/761-0.

Chrysler angefahren
Baden-Baden, Polizeibericht Am Freitag wurde zwischen 11.20 Uhr und 11.40 Uhr in der Ludwig-Wilhelm-Straße in Höhe einer Zufahrt zu einem Hotel ein am Fahrbahnrand geparkter Pkw Chrysler angefahren und ein Schaden von etwa 500 Euro verursacht. Hinweise an das Polizeirevier, Telefon 07221/680-0.

Radfahrer angefahren und geflüchtet
Rastatt, Polizeibericht Am Freitag gegen 05.45 Uhr war der Fahrer eines silbernen oder grauen Pkw auf der Oberwaldstraße in Richtung Kehler Straße unterwegs. An der Kreuzung Ottersdorfer Straße missachtete er das Rotlicht der Ampelanlage und touchierte in der Folge zwei Radfahrer, die bei Grünlicht die Oberwaldstraße beim Rad- und Fußgängerüberweg queren wollten. Ein Radfahrer kam dadurch zu Fall, wurde jedoch zum Glück nicht verletzt. Der Autofahrer gab Gas und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Am Fahrzeug war ein Rastatter Kennzeichen angebracht. Ein bisher nicht bekannter Verkehrsteilnehmer soll den Unfall beobachtet haben. Dieser und weitere Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier, Telefon 07222/761-0, zu melden.

Fehler beim Abbiegen
Rastatt, Polizeibericht Vom Westring kommend wollte am Donnerstag gegen 21.25 Uhr ein 34-jähriger Autofahrer nach links auf die Ottersdorfer Straße abbiegen. Dabei übersah er einen dort in Richtung Ottersdorf fahrenden Pkw, so dass es zur Kollision kam. Bei Unfallgeschehen wurde dessen 52-jähriger Fahrer verletzt und musste vom DRK zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden. Es entstand Sachschaden von rund 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Geschwindigkeitskontrolle − 76 Autofahrer zu schnell
Hügelsheim, Polizeibericht Auf der B 36 Gemarkung Hügelsheim in Fahrtrichtung Stollhofen führten Beamte der Verkehrspolizei am Donnerstag von 16.30 Uhr bis 19.00 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Im dortigen Bereich beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 70 km/h. Im Überwachungszeitraum mussten insgesamt 76 Fahrzeugführer wegen Überschreitung verwarnt oder angezeigt werden. Ein Fahrzeugführer war mit 118 km/h gemessen worden. Diesen erwartet neben einem Bußgeld auch ein Fahrverbot.

Rollerfahrer gesucht
Durmersheim, Polizeibericht Nach einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 15.45 Uhr in der Badener Straße sucht die Polizei einen Rollerfahrer. Dieser hatte dort verbotswidrig einen abbiegenden Pkw überholt. Dabei war der Rollerfahrer in die Seite des Pkw gefahren und gestürzt. Anschließend setzte der Rollerfahrer seine Fahrt fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Am Roller war kein Kennzeichen angebracht, an diesem fehlte die Verkleidung und war Türkis lackiert. Der Fahrer war 25 bis 30 Jahre alt, kräftige Statur, trug eine rote Latzhose, ein weißes T-Shirt und dunkle Schuhe sowie einen silber-schwarzen Helm. Hinweise an das Polizeirevier, Telefon 07222/761-0.

Unfallflucht in Kuppenheim − Betonmischer gesucht
Kuppenheim, Polizeibericht Am Ortseingang Kuppenheim von Haueneberstein kommend stießen am Donnerstag gegen 14.00 Uhr im Begegnungsverkehr zwei Schwerfahrzeuge mit den Außenspiegeln zusammen. Durch den Aufprall wurden Spiegelteile des in Richtung Kuppenheim fahrenden orangefarbenen Lkw’s mit Betonmischaufbau und dem Rastatter Teilkennzeichen RA-G??? auf einen dahinter fahrenden Pkw geschleudert, an dem Sachschaden von etwa 2.000 Euro entstand. Der Fahrer des Lkw setzte seine Fahrt unvermindert fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Unfallfluchtermittlungsgruppe nimmt Hinweise unter Telefon 07221/680-0 entgegen.

Trickdiebstahl
Gaggenau, Polizeibericht Am Donnerstag gegen 15.45 Uhr wurde ein 78-jähriger Senior in der Klehestraße gegenüber einem Markt von einem Mann angesprochen, der eine 1 Euro Münze in zwei 50 Cent Münzen gewechselt haben wollte. Als der Senior seine Geldbörse öffnete und nach den Geldstücken suchte, griff der Mann plötzlich zu und hatte dann zwei 50 Cent Münzen in der Hand. Als sich dieser in Richtung Fußgängerzone entfernt hatte bemerkte der Geschädigte, dass ihm bei der Aktion 60 Euro in Scheinen gestohlen worden waren. Der Betrüger war etwa 30 Jahre alt, Südländer, schlanke Statur, schwarz gekleidet, sprach akzentfrei Deutsch.

Müll illegal entsorgt
Bühl, Polizeibericht Dank des Hinweises eines Zeugen konnte am Donnerstag gegen 11.30 Uhr eine 23-jährige Frau ermittelt werden, die gegenüber einer Firma in der Straße Am Froschbächle illegal Müll entsorgt hatte. Der Zeuge hatte beobachtet, dass die Frau zweimal mit einem Fahrzeug angefahren war und dort Müll abgeladen hatte. Vor Ort konnte Elektroschrott, ein Gartentisch, ein Tischfußball, Fahrradreifen mit Felgen, ein Aquarium sowie Holz- und Kunststoffteile festgestellt werden. Eine Meldung und Anzeige an die Stadt Bühl wurden erstattet.

Flüchtige Ladendiebe
Bühl/Vimbuch, Polizeibericht Am Donnerstag kurz vor 16.00 Uhr wurde ein Paar in einem Einkaufsmarkt in der Vimbucher Straße von einem Detektiv beobachtet, wie drei Flaschen Parfüm im Wert von 70 Euro zunächst in den Einkaufswagen gelegt wurden. Kurz vor der Kasse wurde das Parfum in einen Rucksack verstaut und der Kassenbereich ohne zu bezahlen verlassen. Als der Detektiv die beiden Tatverdächtigen dann Ansprach, ergriff der Mann unter Mitnahme des Rucksacks die Flucht. Seine 25-jährige Begleiterin konnte bis zum Eintreffen der verständigten Polizei festgehalten werden. Der Mann war 20 bis 30 Jahre alt, hatte kurze dunkle Haare, trug Jeans und ein hellblaues T-Shirt. Die Frau machte keine Angaben zu ihrem Begleiter und zum Tatvorwurf. Sie wurde nach Abschluss der notwendigen Maßnahmen entlassen.