Sonntag, 08. September 2013

Polizeibericht Rastatt/Baden-Baden

Vermieter schlug Mieterin mit Besenstiel
Bild Polizeibericht Iffezheim, Polizeibericht Am späten Samstagabend wurde der Rettungsdienst in die Hügelsheimerstraße angefordert. Dort kam es zu Streitigkeiten zwischen einem Vermieter und seiner Mieterin, in dessen Verlauf die Mieterin mit einem Besenstiel geschlagen wurde. Zur Behandlung der Verletzungen wurde die Frau in eine Klinik verbracht. Beide Personen waren alkoholisiert.

Kradfahrer unter Alkohol und ohne Führerschein auf der Autobahn
A5/Baden-Baden, Polizeibericht Am Samstagmittag wurde ein Kradfahrer an der Tank- und Rastanlage Baden-Baden einer Kontrolle unterzogen, nachdem er zuvor durch seine Fahrweise aufgefallen war. Dabei wurde bei dem Mann aus Düsseldorf 1,9 Promille Alkohol gemessen. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass dem Fahrer bereits die Fahrerlaubnis entzogen wurde. Er hatte sich zuvor mit dem Führerschein seines Bruders ausgewiesen.

Grill aus Eislaufhalle auf Baden-Airpark gestohlen
Rheinmünster, Polizeibericht In der Nacht von Freitag auf Samstag drangen Unbekannte in die Eislaufhalle im Victoria Boulevard ein. Aus dem Küchenbereich wurde ein Grill im Wert von 1.500 Euro entwendet. Der entstandene Sachschaden beträgt 200 Euro.

Rauschgiftfund nach Ruhestörung
Rastatt, Polizeibericht Eine Ruhestörung ausgehend von einer Wohnung in der Straße Am Grün, war Anlass für einen Polizeieinsatz am Samstagabend. Als die Beamten an der entsprechenden Wohnung eintrafen, bemerkten sie sofort einen seltsamen Geruch. Unmittelbar nach dem Betreten der Wohnung, konnten sie dann geringe Mengen von Haschisch und Amphetamin auf einem Tisch sicherstellen. Auf Anordnung durch die Staatsanwalt wurde dann die Wohnung mit Unterstützung eines Rauschgifthundes durchsucht. Dabei konnte aber kein weiteres Rauschgift aufgefunden werden.

Mann von Jugendlichen mit Messer bedroht
Rastatt, Polizeibericht Am Samstagabend gegen 21.00 Uhr bemerkte ein Anwohner der Karl-Stier-Straße, dass mehrere Jugendliche Flaschen auf die Straße warfen. Als er die Jugendlichen daraufhin ansprach und die Verschmutzungen mit einer Kamera festhielt, wurde er von einem der Jungen mit einem Messer bedroht. Daraufhin flüchtete der Anwohner in sein Haus und verständigte die Polizei. Die Personengruppe bestand aus drei bis vier Jugendlichen im Alter von 16 bis 18 Jahren, die alle mit Fahrrädern unterwegs waren. Der Haupttäter trug ein weißes T-Shirt. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier in Rastatt, Tel.: 07222 / 7610.

Seat-Fahrer beging mehrere Verkehrsverstöße − Zeugen gesucht
Rastatt, Polizeibericht Am Samstagabend gegen 19.50 Uhr befuhr der Fahrer eines schwarzen Seat Leon die B 3/36 von Rastatt kommend in Richtung Norden. Kurz vor der Gabelung der B 3 / B 36 wechselte er dabei vom rechten auf den linken Fahrstreifen in Richtung B 36 und überfuhr dabei auch die Sperrfläche. Ein nachfolgender Autofahrer musste dadurch stark abbremsen, um einen Unfall zu vermeiden. Anschließend versuchte der Seat-Fahrer auf der B 36 noch vor Ötigheim im Kurvenbereich zwei Fahrzeuge, unter anderem ein Zivilfahrzeug der Polizei, zu überholen. Als Gegenverkehr kam, musste sich der Seat zwischen das Zivilfahrzeug und den davor befindlichen PKW drängen. Im Rahmen der anschließenden Kontrolle zeigte sich der 32-jährige Fahrer aus dem Landkreis Pforzheim uneinsichtig. Fahrzeugführer, die durch das Fahrverhalten des Seat-Fahrers gefährdet wurden, oder Zeugen der zuvor beschriebenen Verkehrsverstöße werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Rastatt, Tel.: 07222 / 7610, zu melden.

Geschwindigkeitskontrollen
Herrenwies/Loffenau, Polizeibericht Am Samstagmittag wurden zwei Kontrollstellen mit dem Schwerpunkt Reduzierung der Motorradunfälle durchgeführt. Dabei waren Beamte des Polizeireviers Gaggenau gemeinsam mit Angestellten des Landratsamtes von 12.00 – 15.00 Uhr in Herrenwies und von 16.00 bis 18.00 Uhr in Loffenau / Käppele im Einsatz. Von 318 gemessenen Fahrzeugen, wurden 5 PKW- und 5 Krad-Fahrer beanstandet.

Körperverletzung auf Ötigheimer Straßenfest − Zeugen gesucht
Ötigheim, Polizeibericht Am Sonntagmorgen kurz nach 02.00 Uhr kam es im Rahmen des Straßenfestes in einem Festzelt zu einer ersten Auseinandersetzung, nachdem einem 25-jährigen Mann ein Getränk weggenommen wurde. Dieser entfernte sich dann aus dem Zelt und wurde kurz darauf in der Industriestraße in einem Imbiss von mehreren Personen angegriffen. Dabei wurde der 25-jährige Mann so schwer verletzt, dass er zur ambulanten Behandlung in eine Klinik eingeliefert wurde. Eine junge Frau, die dem 25-jährigen helfen wollte, wurde ebenfalls verletzt. Eine Fahndung nach den Tatverdächtigen verlief ohne Erfolg. Zeugen, die Angaben zu den genannten Auseinandersetzungen machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten in Bietigheim, Tel.: 07245 / 912710, in Verbindung zu setzen.

Erntehilfewagen von Erdbeerfeld gestohlen
Bühl, Polizeibericht Unbekannte entwendeten in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Erntehilfewagen von einem Erdbeerfeld des Forlenhof im Gewann Ebhurst. Anschließend wurde der Wagen über eine Strecke von 600 Meter über den Gemeindeverbindungsweg in Richtung Balzhofen geschoben, wo er dann im Bereich der Sulzbachbrücke in den Bach geworfen wurde. Die Höhe des Schadens kann erst ermittelt werden, wenn der Wagen vom Besitzer geborgen wurde. Zeugenhinweise an das Polizeirevier in Bühl, Tel.: 07223 / 990970.

Rollerfahrer unter Alkohol gestürzt
Baden-Baden, Polizeibericht Am Sonntagmorgen gegen 04.30 Uhr kam ein Rollerfahrer in der Rheinstraße infolge Alkohols zu Fall und verletzte sich dabei leicht. Außerdem beschädigte er einen am Fahrbahnrand geparkten PKW. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Der Sachschaden beträgt 2.500 Euro.

Verkehrsunfall − Kind leicht verletzt
Iffezheim, Polizeibericht Am Samstagmittag wurde ein 8-jähriger Junge leicht verletzt, als er mit seinem Fahrrad in der Hauptstraße unterwegs war. Ein PKW-Fahrer hatte sich mit seinem Fahrzeug aus einer Hofeinfahrt auf die Hauptstraße vorgetastet. Dabei war seine Sicht durch die Grundstückseinfriedung eingeschränkt. Als er sich bereits auf dem Gehweg befand, fuhr ihm das Kind seitlich in den PKW. Vorsorglich wurde der Junge ein eine Klinik verbracht.

Betrunkene Autofahrerin fuhr in Rastatter Fußgängerzone
Rastatt, Polizeibericht Alkohol war die Ursache eines Unfalles der sich am Samstagmorgen in der Poststraße ereignete. Dort war eine Autofahrerin die Fußgängerzone eingefahren und hatte sich im Bereich der dortigen Brunnenanlage festgefahren. Ein bei der Fahrerin durchgeführter Alkoholtest ergab 1,6 Promille. Neben einer Blutprobe musste die Fahrerin auch ihren Führerschein abgeben. Der PKW musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt 3.500 Euro.