Montag, 09. September2013

Polizeibericht Rastatt/Baden-Baden

Kripo ermittelt nach Familienstreit in Rastatt wegen versuchtem Totschlag
Bild Polizeibericht Rastatt, Polizeibericht Nach einer Auseinandersetzung am Sonntagabend in einem Anwesen in der Leopoldstraße ermittelt die Kriminalpolizei in Absprache mit der Staatsanwaltschaft in zwei Fällen wegen versuchtem Totschlag. Nach bisherigem Kenntnisstand soll ein 74-jähriger Bewohner unter Alkoholeinfluss stehend gegen 19.45 Uhr mit seiner Frau in Streit geraten sein und diese mit einem Stock geschlagen haben. Die Frau habe dann Schutz bei ihrer Tochter in der Nachbarwohnung gesucht. Der Aggressor sei dorthin gefolgt und habe seinen Schwiegersohn mit einem Messer bedroht. Im Verlauf der weiteren Auseinandersetzung soll der Mann auf seine 46-jährige Stieftochter losgegangen sein und mit dem Messer auf die Frau eingestochen haben. Anschließend soll der Aggressor erneut auf den Schwiegersohn losgegangen sein, der daraufhin mehrfach mit einem Stuhl auf den Mann eingeschlagen und noch mit den Füßen getreten habe. Ein 93-jähriges Familienmitglied, das schlichtend in das Geschehen eingreifen wollte, wurde dabei leicht verletzt. Die Stieftochter und der Aggressor wurden nach einer medizinischen Erstversorgung durch einen Notarzt zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser eingeliefert. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

Auto raste Böschung hinunter und überschlug sich
Rastatt, Polizeibericht Eine 21-jährige Autofahrerin war am Sonntag gegen 16.10 Ihr auf der L 77 vom Plittersdorf in Richtung Rastatt unterwegs. Vermutlich aus Unachtsamkeit kam die junge Fahrerin dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr eine Böschung hinunter. Hierbei überschlug sich der Pkw auf einer Wiese und die Fahrerin wurde leicht verletzt. Die Verletzte wurde vor Ort von einem Notarzt behandelt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von etwa 2.500 Euro, dieses musste abgeschleppt werden. Zur Bergung musste die L 77 kurzfristig voll gesperrt werden.

Zeugen zu Unfall gesucht
Rastatt, Polizeibericht Ein bisher unbekannter Fahrer eines älteren grauen Pkw VW Passat mit Rastatter Kennzeichen war am Sonntag gegen 12.00 Uhr auf der L 77 von Rastatt in Richtung Plittersdorf unterwegs. Im Bereich einer Gärtnerei kam der Fahrzeugführer vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Linkskurve nach rechts ab. Dort streifte der Pkw bis 200 Meter an den Leitplanken entlang. Anschließend schleuderte das Fahrzeug nach links, überfuhr dort einen Leitpfosten und landete im Straßengraben. Nach dem Unfall soll der Fahrer einige Fahrzeugteile aufgesammelt und dann davongefahren sein. Die Polizei sucht Zeugen, insbesondere einen Radfahrer, der dort mit seinem Handy Bilder gemacht haben soll. Hinweise an das Polizeirevier, Telefon 07222/761-0.

Betrunkener leiste Widerstand nach Platzverweis
Rastatt, Polizeibericht Am Sonntag gegen 21.50 Uhr wollten Beamte der Bereitschaftspolizei, die im Rahmen des Herbstmarktes auf Fußstreife waren, im Wiesengelände zur Murg in der Friedrichstraße einen Streit unter zwei Männern und einer Frau schlichten. Dabei zeigte sich ein 34-jähriger unter Alkoholeinfluss stehender Mann uneinsichtig und aggressiv. Einem Platzverweis kam der Proband nicht nach. Im Gegenteil, er ging auf einem Beamten los, so dass er unter Anwendung von einfacher körperlicher Gewalt geschlossen und zum Revier verbracht werden musste. Dort wurden die notwendigen Maßnahmen veranlasst und Anzeige erstattet.

Firmeneinbruch
Rastatt, Polizeibericht Zwischen Freitag 14.00 Uhr und Montag 06.30 Uhr wurde in ein Firmengebäude in der Lochfeldstraße eingebrochen. Zunächst war man nach Aufhebeln einer Eingangstür in das Verwaltungsgebäude eingedrungen. Dort wurden mehrere Bürotüren gewaltsam geöffnet und die Räume durchsucht. Anschließend wurde ein Fenster zur Lagerhalle aufgehebelt und auch dort die Räumlichkeiten durchsucht. Nach bisheriger Feststellung wurde nichts entwendet. Es entstand erheblicher Sachschaden. Hinweise an das Polizeirevier, Telefon 07222/761-0.

Autoknacker in Sandweier unterwegs
Baden-Baden, Polizeibericht In Sandweier wurden am zurückliegenden Wochenende zwei Fahrzeuge aufgebrochen. Zwischen Samstag 16.00 Uhr und Montag 07.00 Uhr wurde eine Scheibe an einem in der Tullastraße in Höhe Anwesen Nr. 4 abgestellten Pkw Skoda eingeschlagen und anschließend ein Bordcomputer ausgebaut und gestohlen. In der Ulmenstraße in Höhe Nr. 17 wurde zwischen Sonntag 23.00 Uhr und Montag 07.30 Uhr an einem Pkw VW Tiguan eine Seitenscheibe eingeschlagen und ein Radio/Navigationskombiinstrument ausgebaut und entwendet. Der Diebstahl- und Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. Der Polizeiposten Baden-Oos führt die Ermittlungen und nimmt Hinweise unter Telefon 07221/62505 entgegen.