Dienstag, 09. Juli 2013

Polizeibericht Rastatt/Baden-Baden

Lkw krachte durch Hauswand − Fahrer lebensgefährlich verletzt − Hausbewohner kamen mit Schrecken davon
Bild Polizeibericht Hilpertsau/Landkreis Rastatt, Polizeibericht Aus noch ungeklärter Ursache kam am heutigen Tag kurz vor 17 Uhr ein Lkw von der Fahrbahn ab und durchbrach eine Hauswand eines Anwesens an der Bundesstraße. Der Lkw blieb nach etwa 3 Meter im Gebäude stecken. Der 24jährige Fahrer aus einer kleinen Gemeinde in Mecklenburg-Vorpommern, der auf der B 462 von Gaggenau kommend in Richtung Freudenstadt unterwegs war, wurde bei dem Aufprall in der Führerkabine eingeklemmt und erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde von der Feuerwehr befreit und wurde anschließend mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Das ältere Ehepaar in dem Haus wurde nicht verletzt und kam mit dem Schrecken davon. Die Wehrmänner stützen das Haus ab, um ein Einstürzen zu vermeiden. Die in einen Thermobehälter befindliche Ladung des Lkws, ein Stoff, der für die Papierherstellung benötigt wird, blieb unversehrt. Der gesamte Sachschaden wird auf 150.000 bis 200.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme bis zur Bergung des Lkws musste die B462 teilweise gesperrt werden. Die Ermittlungen bezüglich des Unfallherganges sind im Gange.

Lkw-Lenker streifte entgegenkommenden Pkw
Bühl, Polizeibericht Vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme kam am Dienstagmorgen gegen 06.00 Uhr ein 62jähriger Lkw-Lenker, der auf der B 3 von Ottersweier kommend in Richtung Bühl fuhr, auf die Gegenfahrbahn. In der Folge streifte er das Auto eines entgegenkommenden 59-Jährigen. Der Pkw wurde in die dortigen Leitplanken gedrückt, dabei wurde der Fahrer leicht verletzt. Der Lkw fuhr über eine Böschung, überquerte einen Wirtschaftsweg und kam in einem angrenzenden Maisfeld zum Stillstand. Die verständigten Rettungskräfte reanimierten den Fahrer des Schwerlastfahrzeugs und brachten ihn ins Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf 10 000 Euro geschätzt. Es kam zu geringen Verkehrsbehinderungen. Zeitweise war nur eine Fahrspur frei, weshalb es leichten zu Verkehrsbehinderungen kam.

Pkw machte sich selbständig
Sinzheim, Polizeibericht Am Montagabend um 18.30 Uhr machte sich ein Auto, das in einer Parklücke in Höhe des Anwesens 68 abgestellt war, selbständig. Das Fahrzeug rollte quer über die Hauptstraße auf einen am gegenüberliegenden Fahrbahnrand abgestellten Pkw. Dessen 40-jährige Fahrerin war gerade ausgestiegen. Als sie den rollenden Pkw sah, versuchte sie diesen noch zu stoppen, was misslang. Dabei verletzte sie sich leicht. Der Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt.

Zwei Verletzte bei Unfall in Rastatt
Rastatt, Polizeibericht Im Einmündungsbereich K 3769 und K 3741 ereignete sich am Montagmorgen um 08.00 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Fahrzeuginsassen leicht verletzt wurden und ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand. Ein 66-jähriger Autofahrer, der auf der K 3769 von Rastatt kommend nach links in Richtung Ottersdorf abbiegen wollte, missachtete den Vorrang eines entgegenkommenden 54-jährigen Autofahrers. Bei der Kollision wurden beide Fahrzeuglenker leicht verletzt. Auslaufende Betriebsstoffe wurden von der verständigten Feuerwehr gebunden. Aufgrund der Unfallbeschädigungen mussten beide Fahrzeuge abgeschleppt werden.

Exhibitionist in Lichtenau
Lichtenau, Polizeibericht Auf dem Rheindamm in Höhe des Rencheck wurde am Montag um 15.30 Uhr eine 63-jährige Frau das Opfer eines Exhibitionisten. Der Unbekannte zeigte sich der Frau in eindeutiger Art und Weise. Obwohl die Geschädigte kurz darauf die Polizei verständigte, verlief eine Fahndung nach dem etwa 40 Jahre alten Mann mit kurzen Haaren und normaler Figur sowie sonnengebräunt negativ. In der Nähe war ein silbergrauer Kombi der Marke Renault oder Citroén abgestellt, der eventuell dem Täter gehört. Hinweise an den Polizeiposten Lichtenau, Tel. 07227/2221.

Gaststätteneinbruch
Rheinmünster, Polizeibericht In eine Gaststätte im Kanalweg in Greffern wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag eingebrochen. Der oder die Täter gelangten nach dem Aufhebeln eines Fensters in das Innere des Anwesens. Dort entwendeten sie sämtliche Alkoholika, einen Flachbildfernseher und aus dem Kühlraum Fleisch und Eis im Wert von mehreren tausend Euro. Des Weiteren wurden verschlossene Türen zu anderen Zimmern mit brachialer Gewalt geöffnet. Der Gesamtsachschaden wird auf über 2.000 Euro geschätzt. Hinweise an den Polizeiposten Lichtenau, Tel. 07227/2221.

Diebstahl von Kompletträdern
Rheinmünster/Baden Airpark, Polizeibericht Über das Wochenende wurden alle Räder von drei auf einem Parkplatz in der Nähe des Terminals abgestellten Fahrzeugen der Marken BMW, Audi und Volvo abmontiert und entwendet. Dazu wurden die Pkws auf Plastikwabengitter abgestellt. Der Diebstahlschaden beträgt mehrere hundert Euro. Hinweise an den Polizeiposten Flughafen, Tel. 07229/30180.