Freitag, 20. September 2013

Polizeibericht Rastatt/Baden-Baden

Mann in «Badehose» unterwegs
Bild Polizeibericht Baden-Baden, Polizeibericht Am Freitagmorgen gegen 01.15 Uhr wurde der Polizei telefonisch mitgeteilt, dass ein Mann an der Bushaltestelle «Ebertplatz» nur mit Badehose bekleidet stehen würde. Vor Ort trafen die Beamten einen 49-jährigen Mann an, der nur mit kurzen Radlershorts bekleidet war, da ihm nach seinen Angaben warm sei und er abgehärtet ist. Er ging anschließend nach Hause.

Wertvolle Uhr bei Einbruch in Bismarckstraße gestohlen
Baden-Baden, Polizeibericht Am Donnerstag zwischen 08.00 Uhr und 17.15 Uhr drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam über ein Kellerfenster in ein Anwesen in der Bismarckstraße ein. Anschließend durchwühlten und durchsuchten sie mehrere Zimmer und Behältnisse. Nach bisherigem Sachstand wurde eine wertvolle Uhr entwendet. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Hinweise an das Polizeirevier Baden-Baden, Tel. 07221/680-0.

Auto kollidierte mit Linienbus
Baden-Baden, Polizeibericht Am Donnerstag um 17.10 Uhr kollidierte eine 31-jährige Autofahrerin in der Lichtentaler Straße in Höhe Merkurstraße beim Anfahren vom Fahrbahnrand mit einem von hinten kommenden Linienbus. Bei der Kollision entstand ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro.

Wohnungseinbruch in Rastatt
Rastatt, Polizeibericht In ein Haus in der Röttererbergstraße wurde zwischen Sonntagmittag und Donnerstagabend eingebrochen. Nach dem gewaltsamen Öffnen eines Fensters drangen der oder die Täter in das Innere. Dort wurden alle Schränke und Behältnisse geöffnet, durchwühlt und durchsucht. Ob etwas entwendet wurde konnte bislang noch nicht festgestellt werden. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Hinweise an das Polizeirevier Rastatt, Tel. 07222/761-0.

Auffahrunfall
Bühl, Polizeibericht Auf der K 3763 kurz vor der Kreuzung zur B 3 kam es am Donnerstag um 17.00 Uhr zu einem Auffahrunfall bei dem ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand. Eine von Vimbuch kommende 31-jährige Autofahrerin war auf ein an der dortigen Ampel stehendes Auto einer 31-Jährigen aufgefahren und deren Pkw wurde durch die Wucht des Aufpralls noch auf ein davorstehendes Auto geschoben.

Warnbarken umgefahren
A 5 Achern/Baden-Baden, Polizeibericht Bereits am Mittwoch um 16.40 Uhr kam ein noch unbekannter Fahrzeuglenker in Höhe Achern in Fahrtrichtung Karlsruhe aus noch unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Warnbarke. Ein hinter dem unbekannten Fahrzeuglenker kommender 31-jähriger Autofahrer überfuhr die Barke. Dabei wurden zwei Räder des Fahrzeugs beschädigt. Der Sachschaden wird auf 600 Euro geschätzt.

Dasselbe ereignete sich am Donnerstagmorgen um 10.00 Uhr auf Gemarkung Baden-Baden. Ein ebenfalls unbekannter Fahrzeuglenker fuhr in Richtung Basel und kam kollidierte beim Übergang von drei auf zwei Fahrspuren mit vier Warnbarken. Durch die Wucht des Aufpralls wurden zwei Warnbarken auf die Gegenfahrbahn geschleudert, eine flog auf die Fahrbahn in Richtung Basel und wurde von einem von hinten kommenden 72-jährigen Autofahrer überfahren. Dabei wurden ein Reifen und eine Felge dieses Pkws beschädigt. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Wer Hinweise zu dem geflüchteten Fahrzeugen geben kann wird gebeten, sich mit dem autobahnpolizeirevier Bühl, Tel. 07223/80847-0 in Verbindung zu setzen.