Mittwoch, 25. September 2013

Polizeibericht Rastatt/Baden-Baden

Autofahrer rammte Stromverteilerkasten, Auto und landete an Hauswand − Staufenberger eine Stunde ohne Strom
Bild Polizeibericht Gernsbach, Polizeibericht Ein 62-jähriger Autofahrer war am Dienstag, um 19.11 Uhr, auf der Staufenberger Straße unterwegs. Infolge nicht angepasster Geschwindigkeit kam er auf der abschüssigen Straße nach links von der Fahrbahn ab. Zunächst überfuhr er einen Stromverteilerkasten und touchierte einen geparkten Pkw, bevor seine Irrfahrt an einer Hauswand endete. Durch den Aufprall wurde der Fahrer verletzt und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 20.000 Euro. Im betroffenen Ortsteil Staufenberg musste der Strom für die Reparatur des Verteilerkastens für eine Stunde abgestellt werden.

Zeugen zu Unfall an «Karcherkreuzung» gesucht
Steinbach, Polizeibericht Am Mittwoch, um 06.00 Uhr, kam es zu einem Auffahrunfall auf der B 3, an der Kreuzung mit K 3763 «Karcherkreuzung». Die 43-jährige Fahrerin eines schwarzen Audis hatte wegen der roten Ampel angehalten, als ihr ein silberfarbener Kleinwagen, der von einer 25- bis 30-jährigen Frau gelenkt wurde, auffuhr. Durch den Aufprall wurde die 43-jährige Fahrzeugführerin leicht verletzt. An den beteiligten Pkws entstand geringer Sachschaden. Obwohl sich die beiden Frauen nach dem Unfall noch kurz unterhielten, wurde in der Aufregung ein Personalienaustausch unterlassen. In diesem Zusammenhang werden die unfallbeteiligte Fahrerin des silbernen Kleinwagens oder Zeugen gebeten sich beim Polizeiposten Iffezheim, Tel.: 07229/2273, oder bei einer anderen Polizeidienststelle zu melden.

Mittelleitplanken touchiert
Rastatt, Polizeibericht Am Dienstag, um 18.35 Uhr, waren zwei Autofahrer auf der linken von drei Fahrspuren, mit einer Geschwindigkeit von etwa 160 km/h, auf der A5, zwischen den Anschlussstellen Rastatt-Nord und Rastatt-Süd, in Fahrtrichtung Süden unterwegs. Um dem nachfolgenden Pkw das Überholen zu ermöglichen wollte der vorausfahrende Pkw auf die mittlere Spur wechseln, musste aber auf die linke Spur zurückwechseln, da von der rechten Spur ein Pkw auf die mittlere Fahrspur wechselte. Der nachfolgende 32-jährige Autofahrer hatte aber bereits beschleunigt und zum Überholen angesetzt, weshalb er nun ebenfalls nach links ausweichen musste. Hierbei geriet er jedoch zu weit nach links und touchierte die Mittelleitplanken, wodurch sein Fahrzeug erheblich beschädigt wurde. Der entstandene Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Einbrecher in Sandweier
Baden-Baden/Sandweier, Polizeibericht In den Abendstunden des Dienstags wurde in ein Einfamilienhaus «Am Landgraben» eingebrochen. Die Täter gelangten über das rückwärtige Gartengrundstück an die Rückseite des Anwesens und hebelten dort die Terrassentür auf. Anschließend wurden alle Wohnräume des Hauses nach Wertgegenständen durchsucht und durchwühlt. Es wurden Bargeld, Schmuck und elektronische Geräte entwendet. An der Terrassentür entstand erheblicher Sachschaden.

Pkw zerkratzt
Rastatt, Polizeibericht Am Dienstag, zwischen 19.45 und 20.30 Uhr, war ein Renault Twingo in der Engelstraße, auf den eingezeichneten Parkplätzen entlang der Straße, gegenüber dem Polizeirevier Rastatt abgestellt. An diesem wurde die Beifahrerseite auf der gesamten Fahrzeuglänge zerkratzt, wodurch ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro entstand. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Rastatt, Tel.: 07222/7610, zu melden.

Betrunken unterwegs
Gaggenau, Polizeibericht Am Mittwoch, um 01.10 Uhr, wurde in der Ebersteinstraße ein 24-jähriger Pkw-Fahrer einer Routinekontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und zudem eine alkoholische Beeinflussung von etwas mehr als 0,65 Promille aufwies. Er gelangt nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis in Verbindung mit einer Trunkenheitsfahrt und der Fahrzeugeigentümer wegen des «Zulassens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis» zur Anzeige.

Vorfahrt missachtet
Ötigheim, Polizeibericht An der Kreuzung der K 3717 mit der B 3 wollte am Dienstag, um 15.53 Uhr, ein 64-jähriger Autofahrer die B 3, von Ötigheim kommend, überqueren. Hierbei übersah er ein von rechts kommendes Motorrad, weshalb es auf der Kreuzung zum Unfall kam. Durch den Aufprall und den Sturz wurden der Motorradfahrer und seine Sozia schwer verletzt und nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle ins Krankenhaus Rastatt verbracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 18.000 Euro.

Gegenverkehr gestreift
Bischweier, Polizeibericht Eine 19-jährige Autofahrerin war am Dienstag, um 15.00 Uhr, auf der K 3737 in Richtung Bischweier unterwegs. Etwa 300 Meter vor dem Ortseingang wich sie, nach ihren Angaben, einem Kleintier auf ihrer Fahrspur aus. Hierdurch kam sie zu weit nach links und streifte einen entgegenkommenden Pkw, wodurch an den Fahrzeugen ein Sachschaden von rund 15.000 Euro entstand.