Mittwoch, 10. Juli 2013

Polizeibericht Rastatt/Baden-Baden

Nach schwerem Unfall in Hilpertsau Zustand des Lkw-Lenkers weiterhin kritisch − Haus einsturzgefährdet
Bild Polizeibericht Hilpertsau/Landkreis Rastatt Wie bereits berichtet, ist am Dienstag um 16.50 Uhr ein 24-Jähriger mit seinem Sattelzug in ein Haus neben der B 462 gefahren. Erst nach einiger Zeit konnte der im Führerhaus eingeklemmte Fahrer von der Feuerwehr befreit werden. Aufgrund seiner schweren Verletzungen wurde er mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik verbracht. Der Sachschaden wird auf 300.000 Euro geschätzt. Eine Überprüfung des Hauses durch Statiker ergab, dass dieses einsturzgefährdet ist. Die beiden bei dem Unfall glücklicherweise unverletzten 75- und 79-jährigen Bewohner kamen bei Angehörigen unter. Während die Ladung des Lkws unversehrt blieb, wurden Tank- und Ölwanne des Fahrzeugs aufgerissen und verschmutzten das Gebäude. Der Schaden wurde vom Umweltamt dokumentiert. Die B 462 war bis am Mittwochmorgen gesperrt. Es erfolgte eine örtliche Umleitung. Insbesondere am Dienstagnachmittag kam es zu größeren Verkehrsbehinderungen. Die Ermittlungen bezüglich der Unfallursache sind noch im Gange. Die Daten des Fahrtenschreibers wurden zwischenzeitlich ausgelesen. Auch Ermittlungen hinsichtlich eines eventuellen technischen Defektes sind im Gange. Der Streckenabschnitt der B 462 in diesem Bereich ist kein Unfallschwerpunkt. Die Unfallkommission des Landkreises Rastatt wird aber die Örtlichkeit in Augenschein nehmen.

Lebensgefährlich verletzter Motorradfahrer mit Rettungshubschrauber abtransportiert
Bühl Am Dienstag um 18.40 Uhr kam aus noch unbekannter Ursache ein 20-jähriger Motorradfahrer, der auf der B 500 von Bühl Sand in Richtung Bühlerhöhe unterwegs war, in einer Linkskurve zu Fall und in der Folge kam er nach rechts von der Straße ab und erlitt dabei lebensgefährliche Kopfverletzungen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. An seiner Kawasaki entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro.

Brand nach Arbeiten an Dachgaube
Bühl Bei Lötarbeiten an einer Dachgaube kam es am Dienstag, gegen 17.30 Uhr zu einer starken Rauchentwicklung und einem Schwelbrand. Die verständigte Feuerwehr musste zur Brandbekämpfung einen Teil der Dachziegel abdecken. Es entstand erheblicher Gebäude- und Sachschaden. Die Höhe ist noch nicht bekannt.

Trickdiebe gaben sich als Kabel BW-Mitarbeiter aus − Bargeld von 80-jährige Frau gestohlen
Baden-Baden Das Opfer von Trickdieben wurde am Mittwoch gegen 14.00 Uhr eine 80-jährige Frau in der Maximilianstraße. Zwei unbekannte Männer verschafften sich Zutritt zur Wohnung der Seniorin in dem sie angaben, Mitarbeiter der Firma Kabel BW zu sein. Nachdem sie unter diesem Vorwand das Innere betreten hatten, gingen sie in sämtliche Zimmer um angeblich etwas zu überprüfen. Kurz nach dem Verlassen stellte die Geschädigte den Diebstahl von Bargeld fest. Wie die Ermittlungen der verständigten Beamten des Polizeiposten Baden-Baden Mitte ergaben, hatten die beiden Männer im Haus der Seniorin und im Nachbarhaus bereits an mehreren Eingangstüren geläutet und wollten sich nach Zeugenaussagen auf aggressive und zudringliche Art Einlass verschaffen, was ihnen aber nur bei der Geschädigten gelang. Die beiden Täter sind 1,75 bis 1,80 Meter groß, einer ist korpulent, der Zweite hatte eine normale Figur und einen kaffeebraunen Teint. Sie trugen ein schwarzes und ein dunkles T-Shirt mit der Aufschrift Kabel BW. Sachdienliche Hinweise zu dem Trickbetrug nimmt der Polizeiposten Baden-Baden Mitte, Tel. 07221/32172.

Verkehrsunfall im «Turbo»-Kreisel
Baden-Baden Im Europakreisel ereignete sich am Dienstag um 18.45 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von 8.000 Euro entstand. Ein 50-jähriger Kleinbus-Fahrer hatte beim Einfahren in den Kreisel die Vorfahrt eines darin befindlichen 30-jährigen Autofahrers missachtet.

Frisierter Roller erreichte 125 km/h
Baden-Baden Bereits am Samstag, dem 6.07.2013 wurde in der Rheinstraße ein 17jähriger Rollerfahrer angehalten. Bei der Überprüfung des Zweirads wurde festgestellt, dass dieses frisiert worden war. Eine Geschwindigkeitsmessung auf dem Rollenprüfstand am Dienstagmorgen ergab, dass der Roller anstelle der erlaubten 25 km/h 125 km/h erreichte. Entsprechende Anzeigen sind die Folge.

Auffahrunfall
Sinzheim Mehrere tausend Euro Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall der sich am Dienstag um 17.30 Uhr auf der Landstraße in Höhe eines Autohauses ereignete. Eine 42-jährige Autofahrerin war auf das Auto eines vor ihr verkehrsbedingt abbremsenden 48-Jährigen aufgefahren. Aufgrund der Unfallbeschädigungen musste ein Pkw abgeschleppt werden.

Diebstahl eines Kleinkraftrades
Rastatt Am Dienstagmorgen wurde der Polizei der Diebstahl eines Kleinkraftrades, welches in einem Hofraum im Wiesenweg abgestellt war, angezeigt. Kurz darauf teilte ein Bürger mit, dass im Bereich der Stadionstraße ein Kleinkraftrad liegen würde. Wie sich herausstellte, war es das entwendete Fahrzeug aus dem Wiesenweg. Der oder die Täter hatten es offensichtlich nicht geschafft, das Kleinrad zu starten. An dem Fahrzeug waren Abdeckungen abgerissen, Kabel freigelegt und diverse andere Sachbeschädigungen begangen worden. Hinweise zu dem Diebstahl nimmt das Polizeirevier Rastatt, Tel. 07222/761-0, entgegen.

Autos zerkratzt
Rastatt Am Dienstag zwischen 10.00 Uhr und 14.30 Uhr wurde der Lack eines in der Zaystraße in Höhe der Kleingartenanlage abgestellten silberfarbenen VW Polo zerkratzt. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde auch ein in der Waldstraße abgestellter BMW auf dieselbe Art und Weise beschädigt. Der Gesamtsachschaden wird auf 2.000 Euro geschätzt. Hinweise an das Polizeirevier Rastatt, Tel. 07222/761-0.

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht − 13-jähriges Kind leicht verletzt
Rastatt Im Einmündungsbereich Finken- und Rauentaler Straße ereignete sich am Dienstagabend um 20.10 Uhr ein Verkehrsunfall zu dem die Polizei Zeugen sucht. Nach bisherigem Sachstand war ein 35-jähriger Pkw-Lenker beim Ausfahren von der Finkenstraße in die Rauentaler Straße mit einem aus Sicht des Pkw-Lenkers von links kommenden jungen Radfahrer kollidiert. Dabei wurde das13-jährige Kind leicht verletzt. Wer den Unfall beobachtet hat wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Rastatt, Tel. 07222/761-0, in Verbindung zu setzen.