Nationalpark im Schwarzwald

Gesetzesentwurf zum Nationalpark im Stuttgarter Kabinett - Entwurf erst am Montag für die Öffentlichkeit einsehbar

Gesetzesentwurf zum Nationalpark im Stuttgarter Kabinett - Entwurf erst am Montag für die Öffentlichkeit einsehbar

Stuttgart/Baden-Baden, 19.06.13, 01:15 Uhr Der baden-württembergische Umweltminister Alexander Bonde präsentierte seinen Kabinettskollegen gestern den Gesetzentwurf zum geplanten Nationalpark Schwarzwald. «Geregelt wird darin die Mitbestimmung der Region, der Rechtsrahmen, was im Nationalpark erlaubt ist und was nicht, der Bestandsschutz bestehender Einrichtungen innerhalb der Gebietskulisse sowie das Borkenkäfermanagement», heißt es dazu aus Stuttgart.

In der Anhörungsphase hätten nicht nur Verbände, sondern über die neue Online-Beteiligungsplattform alle Bürgerinnen und Bürger zwei Monate lang die Möglichkeit gehabt, den Gesetzentwurf zu kommentieren und sich mit Anregungen einzubringen. Am Montag wird der Entwurf auf dem Beteiligungsportal der Landesregierung eingestellt, kündigte das Ministerium an. Für Baden-Baden könnte der geplante Nationalpark zu einer weiteren Attraktion für den Tourismus werden, da unsere Stadt als Anwärter als Portalstadt gilt.